robur

Member
  • Content Count

    191
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by robur

  1. Hallo, besten Dank für die Erledigung, die Installierung des Genymotion-Android Emulators klappt jetzt einwandfrei. Grüße - robur
  2. Hallo, besten Dank für äußerst schnelle Reaktion. Anbei die Datei (ich habe die Datei zuerst von der Quarantänne kopiert und danach gezippt, deshalb die Erweiterungexchndl.dll.zip ".dll,dat"). Herzliche Grüße - roburexchndl.dll.zip
  3. Hallo, liebe EmsiSoft Experten, ich kann nicht den Android-Emulator von Genymotion auf meinem Rechner installieren, weil Anti-Malware die Datei "exchndl.dll" in die Quarantänne verschiebt. Die Begründung: Es wäre "Gen:Variant.Graftor.121066 (B)" Malware mit hohem Risiko. Ich habe diese Datei bereits gestern eingeschickt. Könnte man diese freigeben, wenn das keine Malware wäre ? Vielen Dank im Voraus und mit freundlichen Grüßen-robur
  4. Hallo, liebe EmsiSoft Support-Experten, mein tolles, chinesischer Herstellung Android-Mininetbook, auf dem ich die EmsiSoft MobileSecurity hatte ist gestern nach ca. einer Woche wörtlich abgeraucht. Meiner Erfahrung nach, musste sich bei ihm ein "neuer Generation" Tantal-Elko vom Leben verabschieden - ich kenne genau diesen Geruch. Selbst Thomson hat uns vor Jahren bestätigt, dass die Ausfallquote bei diesen neuen Tantals außergewöhnlich hoch sei. Aber zur Sache:Wenn ich die Daten meiner Lizenz per PN zusende, wäre es möglich, diese vorläufig freizugeben, bis ich ein neues Gerät erkämpfe? Vielen Dank im Voraus und beste Grüße - robur
  5. Hallo, Herr Ott, vielen Dank für Ihre Vorschläge. Ich habe Ihnen bereits eine PN geschickt. Mit freundlichen Grüßen - robur
  6. Hallo, EmsiSoft Experten. ich habe ein Android 4.2 Mininetbook gakauft. Ich möchte auf diesem Gerät (auch auf Samsung-Note Handy meiner Tochter) unbedingt Emsisoft Mobile Security installieren. Da ich aber keine Lust habe, Google-Shop ungeschützt zu besuchen, hätte ich gerne gewußt, ob ich Emsisoft Mobile Security an PC downloaden, die Lizenz vom PC aus erwerben und das Programm vom PC aus auf beiden Geräten als APK installieren könnte. Vielen Dank im Voraus für Eure Antwort. Grüße-robur
  7. Vielen Dank Herr Schröder ! Ich werde das Tool ausprobieren. Wahnsinn, dass Sie sich noch mit Benutzerproblemen beschäftigen wollen, die gar nicht zu Ihren normalen diuties gehören. Vielen Dank nochmals und Alles Beste - robur
  8. Nein, damit nicht. Sie haben das Problem hervorragend beseitigt. Ich habe zwar ein Problem, das aber höchstwahrscheinlich von einem Wi ndows 8 - Update verursacht worden ist. Nämlich, seit irgendeinem Update nach dem Dezember letztes Jahres werden von Windows aus willkürlich und chaotisch die Ordner/Dateien Freigaben und Attribute beim kopieren von Datenpaketen auf ein externes Laufwerk verändert. Die ist aber nicht Ihres Problem. Emsisoft und Ihre Benutzerunterstützung sind einmalig und einfach Spitze, so was ähnliches gibt's bei keinem anderen AV-Software Hersteller. Vielen Dank, Herr Schröder ! Herzliche Grüße - robur
  9. Hallo, Herr Schröder, anbei die neue FRST.txt Datei. Diesmal hat FRST keine "Addition.txt" Datei erstellt. Ist das O.K. ? Grüße-robur
  10. Hallo, Herr Schröder, vielen Dank für Ihre Hilfe. Anbei zuerst die Datei Fixlog.txt. Grüße - robur
  11. Danke, Herr Schröder für Ihre Antwort. Anbei die beiden Dateien, die FRST generiert hat. Zusätzlich die Eingenschaften des Programms "promote-up.exe", das sich nach jedem Rechnerstart "regeneriert". Herzliche Grüße-robur
  12. Ergänzung: ADWCleaner findet nichts verdächtiges. Gruß-robur
  13. Das vom ComputerBild als Download empfohlene Uninstaller von IObit lädt einen Werbetrojaner "promote-up.exe", das nach dem Rechnerstart ein Webefenster im Tray öffnet und versucht, sich mit dem Internet zu verbinden. Die Malware wird weder von Emsisoft noch von MBAM als gefährlich gesehen, erst beim Malware- Versuch, eine Verbindung mit dem Internet zu erstellen, wird diese von Emsisoft blockiert. Kommische Weise, obwohl ich für dieses Vorgehen eine Regel erstellen ließ, ist diese Regel in Verhaltensregeln nicht gespeichert. Perfid ist, dass sich das Programm erst nach mehreren Rechnerstarten seit der Installation des IObit Uninstallers, den ich so wie so bereits entfernt habe, aktiviert. Die exe-Datei ist nur in AppData/Local/Tmp zu finden. Man kann diese Datei löschen, jedoch nach dem nächsten Start des Rechners ist die wieder da, also der Mistverursacher muss tiefer im System stecken. Ich habe diese Datei bereits angesandt, die scheint aber das secundäre Problem zu sein, IObit musste noch was anderes installiert haben, das den ganzen Mist steuern muss, und was von Emsisoft übersehen wurde. Wie soll man vorgehen, um diesen Mist loszuwerden ? Grüße - robur
  14. Hi, I'd like to buy a mini netbook for my simple professional use. I can buy a new, very inexpensive machine, but it works with relative old Android 2.2 version. I don't know if an upgrade on a newer Android version is possible. My question is, if I can use Emsisoft Mobile Security at a such old Android version. Kind regards - robur
  15. Dem gesantem Staff von EmsiSoft wünsche ich Fröhliche Weihnachten und Alles Beste im Neuen Jahr 2014. Vielen Dank für Eure excellente Arbeit ! robur
  16. Alles klar, Herr Peters ! Vielen Dank, schönes Wochenende und mit herzlichen Grüßen - robur
  17. Sorry, Cineatic, es gibt aber einen Fall, wann die Symantec-Lösung doch besser wäre: Wie kann man auf dem "alten" Rechner die Lizenz auf "Freeware Modus" ändern, wenn dieser Rechner nicht mehr vorhanden ist ? Dies würde vor allem die virtuellen Maschinen betreffen. Wenn solche Maschine zusammen mit der Workstation (z.B. VirtualBox) kaputt geht, muss man beides neu installieren. Dabei wird der alte Rechner quasi verlorengehen, somit eine Änderung des Lizenzmodus unmöglich wird. Zwar kann man die identische Maschine vom Abbild wiederherstellen, sie bekommt aber von der Workstation einen neuen Namen (die IP, die nach außen ausgegeben wird, bleibt aber unverändert und der IP vom Hostrechner gleich). Für Symantec ist dieser Fall egal, weil man die Lizenz auf dem Symantec Server managed. Wie wäre das aber bei EAM, muss man dann die Emsisoft Staff um die Freigabe bitten ? Grüße-robur
  18. Danke, Cineatic ! Das wäre noch einfacher, als bei Symantec, weil man nicht zum Account zugreifen muss. Vielen Dank und Grüße - robur
  19. Hallo, EAM-Experten ! Bei Symantec (Norton) gibt's eine Sache, die ausnahmsweise reibungslos funktioniert: Das Lizenz-Managementsystem. Wenn man braucht, die gültige Lizenz auf einen andern Rechner zu übertragen, muss man nur selbständig die Lizenz in seinem Accout löschen und dann den vorhandenen Lizenzschlüssel auf dem anderen Recher angeben, ohne dass man die Symantec Mitarbeiter damit beschäftigen müsste. Wäre so was, und wie, bei EAM möglich ? Grüße-robur
  20. Hallo, Herr Schröder, vielen Dank für Ihre Antwort. Anbei die beiden Logfiles von FRST 64 Grüße-robur
  21. Hallo, liebe EAM Experten, seit kurzem wurde mein Rechner äußerst langsam beim Multitasking geworden. Des Weiteren immer wieder öffnen sich willkürlich Ordner und starten die Applikationen (z.B. diverse Libre Office Komponente), die ich gar nicht öffnen oder starten wollte. Obwohl ich vermute, dass es sich hierher wieder um ein korruptes Microsoft Update handelt, habe ich auf alle Fälle mein System mit EAM, Malwarebytes und Hitmann Pro gescannt. Alle Programme haben keine Malware gefunden. Da ich aber immer noch unsicher bin, füge ich die Ergebnisse des OTL-Scanns mit der Bitte um Beurteilung, bei. Mit freundlichen Grüßen - Robur
  22. Hallo, Herr Schröder, danke für Ihre Antwort.. Mir geht's aber darum, dass auf allen meinen Rechnern bis die 22,xx-Mozilla-Version nur "Firefox 22.xx" angezeigt war, kein "euballot". Und so ist weiterhin auf meinen beiden Rechnern mit EAM als Anti-Malware und auch auf dem Rechner mit englischer XP-Version, wo als Anti-Malware eine Testversion von Ashampoo AM installiert ist.. Auf den Rechnern, auf denen Firefox auf "euballot" geändert wurde, ist Norton IS installiert. Beim Starten des Firefoxes auf diesen Rechnern hat Norton gemeldet, dass ein Updater gestartet wurde, der "sicher und zuverlässig" sei. Könnte es sein, dass sowohl EAM als auch Ashampoo AM die Ausführung des Firefox-Updates auf "euballot" von vorne an ohne Meldung verhindert haben und Norton hat dieses Update zugelassen ? Übrigens, Norton IS finde ich als das letzte Schrott. Das Programm ist total unzuverlässig, einmal startet, einmal gar nicht, obwohl eine Erfolgsmeldung an Widows ausgegeben wird. Wenn man dann das Hauptprogram aufruft, erscheint das Bedienngspanel auf dem Desktop nur als Grafik, die absolut tot ist (man kann nichts ablesen oder angeben/anklicken), und um es vom Bildschirm loszuwerden, muss man das System neu starten, anders geht's nicht. Das Programm läuft gar nicht auf virtuellen Maschinen, bei deren Hostrechnern in BIOS die Hardware Virtuallierunshilfe enabled wird. Meiner Meinung nach ist das Hauptmodul aller Symantec AV-Produkte, nämlich ccSvcHst.exe sehr verletzlich und unzuverlässig, weil Windows immer wieder die Abstürze dieses Programms meldet. Sehr viel zu diesem Thema kann man beim Googlen erfahren Das ist aber eine ganz andere Geschichte... Herzliche Grüße-robur
  23. Hallo, Herr Schröder, danke für Ihre Antwort. HitmanPro soll ein Cloud basierter Scanner sein. Die behaupten, dass sie die Scann-Engines von Emsisoft, Kaspersky und G-Data einsetzen. Keine von diesen Maschinen ist aber so schnell ! Deshalb meine Frage. Mit freundlichen Grüßen-robur
  24. Hallo, liebe Experten ! Heute hat sich Mozilla Firefox au allen meinen Rechnern auf Version 23.0.1 upgedated. Aber ein bißchen komisch: Auf zwei Rechnern (Windows 7 und Windows 8 mit EAM als Anti-Malware) und auf einem XP SP3-Rechner (englische Win XP und alles andere englisch, aber ohne EAM als Virenschutz) steht "normale" Version 23.1. Auf zwei anderen Rechnern mit Windows XP SP3 und ohne EAM steht jedoch "23.1 Mozilla Firefox EU euballot -1.1", Was ist das für eine Version, korrekt, oder Malware ? Wenn das doch korrekt wäre, warum so untershiedliche Versionen auf den Rechnern? Grü0e-robur
  25. Hallo, liebe Experten, auf meiner virtuellen XP-Machine habe ich probeweise das Tool HitmanPro_3.7.7.205 getestet. Erstaunlich ! Das Tool scannt das ganze System innerhalb von 3 Minuten und findet 5 Tracking Cookies. EAM braucht dafür fast halbe Stunde. Voran liegt diese Geschwindigkeit, ist das Tool überhaupt als Zweitscanner zuverlässig ? Grüße-robur