sandmann

Member
  • Content Count

    10
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

About sandmann

  • Rank
    Member
  1. Alles klar, - beenden wir das erstmal. Ich bedanke mich für die nette und kompetente Beratung. Bis dann
  2. hallo, ich wollte nur fragen wie es jetzt weiter gehen soll? es ist ja schon ne zeit her seit der letzten antwort.
  3. hallo, liste ist im anhang. ich bin mir bei vielen einträgen leider nicht sicher, - da die installation teilweise schon sehr lange her ist. daher steht bei vielen einträgen "UNBEKANNT". einiges davon nutzte ich nur sehr selten, - möchte es aber trotzdem nicht missen. außerdem ist es wichtig zu wissen das sich vieles davon nicht mehr "wirklich" deinstallieren lässt, - vorallendingen die spiele sind größtenteils schon lange deinstalliert werden aber noch als installiert aufgeführt. z.b. die "call of duty 2 demo". auch wenn ich unter systemsteuerung, - software, versuche es zu deinstallieren bleibt der eintrag.
  4. hallo, das habe ich versucht und dabei wohl einen fehler gemacht. nach dem update von "anti-malware" meinte das programm sinngemäß das es beim letzten scan (oder den letzten scans) einige dateien fälschlicherweise als schädling/bedrohung eingestufft hat obwohl diese wohl ungefährlich waren. daraufhin wurde mir angeboten diese dateien wiederherzustellen. ich hab dann aber alle dateien wiederhergestellt, - anscheinend die komplette quarantäne. das war wohl nicht so schlau. dann wollte ich einen scan durchführen und der pc stürzte erneut mit blue-screen ab. ich hab dann nochmal einen scan "ohne aktive rootkits" durchgeführt. dieser lief dann ziemlich lange und fand auch sehr viel. vermutlich die ganzen dateien die ich vorher wiederherstellen lassen hab. nach diesem scan hab ich wieder alles in die quarantäne verschoben und es erneut mit einem "normalen" scan versucht. - wieder das gleiche ergebniss, - absturz mit blue-screen. ich hab die logfile vom scan "ohne aktive rootkits" in den anhang gepackt. soll ich jetzt nochmal combofix durchlaufen lassen?
  5. hallo, entschuldige die späte antwort, - hatte wenig zeit die letzten tage. hab alles so gemacht wie geschrieben. die datei ist im anhang, - wie immer name durch "***" ersetzt.
  6. hab ich gemacht, - hat ziemlich lange gedauert. hab nicht dabei gesessen. hat anscheinend keine fehler gegeben. ich hab auch nach einem bericht oder so gesucht, - aber keinen gefunden. ich hab unter systemsteuerung, - verwaltung nachgeschaut. oder wo genau könnte ich so einen finden?
  7. hallo, hab alles so gemacht wie geschrieben. die keygens und die programme die sie betreffen sind schon uralt und hab ich schon ewig nicht mehr benutzt, - komisch das anscheinend gerade jetzt damit probleme auftauchen. wie dem auch sei, - du hast natürlich recht, - sowas ist immer gefährlich. ich hab OTL über google gesucht und die version 3.2.31.0 heruntergeladen und installiert. aktive programme hatte ich beim scan nicht, - außer natürlich zonealarm und avira antivir, außerdem hing gerade eine externe festplatte aktiviert am pc. ich schreibe das deshalb weil es beim scan kurz eine unterbrechung in form einer fehlermeldung gab, - auf "ABRECHEN", "WIEDERHOLEN" und "WEITER" reagierte die meldung erst nicht, - der scan ging dann aber nach mehreren versuchen weiter. Das war der Inhalt der Fehlermeldung: - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -- - - - - - - -- - - - - - - -- - - - - - - -- - - - - - - -- - - - - - - - Windows - Kein Datenträger Exeption Processing Message c0000013 Parameters 75b0bf7c 4 75b0bf7c 75b0bf7c - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -- - - - - - - -- - - - - - - -- - - - - - - -- - - - - - - -- - - - - - - - der scan lief danach ohne weitere probleme zuende. im anhang die berichte, - mein name ist durch *** ersetzt.
  8. Alles klar, - hab ich gemacht. *.elf-dateien konnten nicht gefunden werden. aus dem scan bericht habe ich im übrigen meinen namen entfernt, - nicht wundern. die dateien aus dem minidump-ordner sind alle die dort vorhanden waren. was nun?
  9. hallo, habe ich so durchgeführt wie angegeben. der scan wurde ohne absturz durchgeführt. es wurde viermal dieselbe infektion gefunden. sie lautet: "Trojan-PWS.Win32.FireThief!E2". sie konnte auch vom programm in die quarantäne verschoben werden. zur gegenprobe habe ich dann nochmal einen normalen scan durchführen wollen mit aktiviertem scan nach aktiven rootkits, mit dem ergebniss das der rechner erneut mit blu-screen abstürzte und neustartete. das bedeutet doch wohl anscheinend das mein pc infiziert ist, - oder? können sie mir weiterhelfen was ich jetzt dagegen tun kann? vielen dank. L.H.
  10. hallo, vor kurzem stürzte mein pc ab, in der form das er sich einfach unvermittelt ausschaltete. mein betriebssystem ist windows xp home SP3. ich habe darauf hin einen virenscan mit meinem "Avira AntiVir Personal" gemacht, es wurde aber nichts gefunden. dann noch einen scan mit "Malwarebytes Anti-Malware", dieses fand zwei ergebnisse die aber schon sehr lange auf der festplatte waren und auch entfernt werden konnten. dann wollte ich noch einen scan mit "Emsisoft Anti-Malware" durchführen, ich hatte noch eine ältere version installiert, diese dann deinstalliert und durch die aktuellste version ersetzt. ich habe mich für den freeware-modus entschieden, nichts an den einstellungen verändert, die neusten updates herunterladen lassen, und als ich dann den scan starten lassen wollte stürzte mein pc unmittelbar nach dem "klick" mit der maus auf dem entsprechenden button mit einem kurz eingeblendeten blue-screen ab. der pc fuhr dann automatisch wieder neu hoch. ich habe diesen vorgang drei mal wiederholt mit dem selben ergebniss. ich habe es auch versucht mit deaktiviertem "Avira AntiVir Personal" und deaktivierter firewall (zonealarm), trotzdem blieb es bei dem absturz. ich habe außerdem das gefühl (kann aber auch einbildung sein) das mein pc zur zeit noch länger als sonst zum hochfahren benötigt. bei meiner sicherheitssoftware handelt es sich alles um freeware, die ich nur bei bedarf nutze. die einzigsten die dauerhaft aktiv sind sind: "Avira AntiVir Personal" und "zonealarm" ich weiß nicht ob mein pc nun infiziert ist oder nicht. in der vergangenheit hatte ich noch nie probleme mit "Emsisoft Anti-Malware". können sie mir weiterhelfen? danke im voraus. L.H.