highend

Member
  • Content Count

    6
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

About highend

  • Rank
    New Member
  1. Die nötigen Daten hab ich zu später noch Stunde noch verschickt. Bin gespannt, was da nun bei rauskommt
  2. Hallo, Ja, keinerlei Veränderung bei den nächsten Starts (mehrfach getestet). Nein, es war vorher keine Antivirenlösung installiert. Auch der Windows Defender ist deaktiviert worden (Dienst steht auf "deaktiviert").
  3. Hallo, Ja, nicht nur beim Zweiten, sondern bei jedem Neustart (also auch über den zweiten hinaus). Lediglich die Teilname am Anti-Malware Netzwerk und das Update der zusätzlichen Sprachdateien (erste Seite beim Einrichtungsassistenten) + die Erkennung von PuPs-Software wurde deaktiviert / mit nein beantwortet. Der Rest der Installationsoptionen oder Einstellungen im Programm wurde nicht modifiziert.
  4. Tag, testweise hab ich auf einem physischen System die aktuellste Version eurer Anti-Malware Software installiert. Windows 7 Professional, x86, Deutsch Alle sicherheitsrelevanten Microsoftpatches sind installiert plus ein paar Optionale (alles Treiberupdates für Hardwarekomponenten des Notebooks). Die Hardware besteht aus 4 Jahre alten Notebooks mit einem I3 Prozessor + 300GB Festplatte (und 3 GB RAM). Nicht völlig untermotorisiert (zumal auf den Rechnern auch nicht viel mehr als ein Office 2010 Home & Business plus die üblichen Adobesachen (Flash / Shockwave / Air / Reader) drauf sind)... Es gibt (schon vor der Installation von Anti-Malware) beim Start von Windows zwischen dem Windows Logo und bevor sich der Mauscursor in einen drehenden Kreis wandelt einen rein schwarzen Bildschirm. Dieser hatte eine Anzeigedauer von (handgestoppt) 5 Sekunden. Nach der Installation von Anti-Malware ist diese Anzeigedauer nun auf 25, in Worten: fünfundzwanzig Sekunden angestiegen... So könnte ich einen Rechner nicht einem User aushändigen. Die bekommen Panik, dass der Rechner / das OS nen' Schaden hat... 1. Ein bekannter Fehler / bekanntes Problem? 2. Falls 1. nicht zutrifft, welche Logs wollt ihr haben? P.S.: Vor der Installation von Anti-Malware hab ich ein Image gezogen. Nach dieser Erfahrung spielte ich es zurück und installierte eine reine Antiviruslösung eines großen Mitbewerbers. Resultat: 6 Sekunden im schwarzen Bildschirm. Ein Resultat, was ich eigentlich auch bei eurer Lösung erwartet hatte ;(
  5. Es geht dabei nicht so sehr um mich, sondern um die Leute die mit den Rechnern arbeiten müssen. Deren Computerwissen ist nicht sonderlich ausgeprägt und wenn die kein visuelles Feedback dafür haben, ob ein Wächter läuft oder nicht, dann läuft der eben auch dauerhaft nicht mehr. Die Lösung des Problems ist doch auch total simpel: Option: [x] Farbiges Trayicon bei deaktivierten Wächter(n) Gern per Default ausgeschaltet aber für diejenigen, die Antivirenlösungen für Leute einrichten, die eher als Computerlaien zu bezeichnen sind, optional aktivierbar. Das Ganze machen andere Antiviren- und Firewallhersteller doch auch und "genervt" war ich davon noch nie. Ich wusste eben viel besser, ob ich mal in die Einstellungen des Programs schauen musste, als im Unklaren darüber gelassen zu werden, ob das Schutzniveau dauerhaft gesenkt wurde...
  6. Ich hab mir nun nach einer ausführlichen Recherche Emisoft Anti-Malware installiert. Zur Zeit als 30 Tage Probefassung. Späterer Kauf von 10 Lizenzen nicht ausgeschlossen. Das erste, was mir in der Handhabung allerdings negativ auffällt ist: Das Trayicon taugt nicht sonderlich viel... Wie wäre es z.B.: Icon is grün eingefärbt, wenn alle Wächter aktiv sind. Orange, wenn zumindest ein Wächter deaktiviert wurde. Rot, wenn alle Wächter deaktiviert sind. Alternative Farben wären natürlich auch in Ordnung. Sicher, es gibt ein anderes Icon, wenn alle Wächter deaktiviert sind, nur so wirklich auffällig ist das auch nicht. Zumindest nicht, wenn man auf Monitoren mit hohen Auflösungen arbeitet. Es ist etwas ärgerlich, dass man kein auffälliges visuelles Merkmal hat, wenn z.B. ein Wächter überhaupt nicht läuft. Man mag ihn manuell ausgeschalten haben, weil man ihn für einen bestimmten Zeitraum nicht benötigt hat und wie der Mensch nunmal so ist, vergisst er es, ihn wiedereinzuschalten... Ob man das wohl besser machen könnte? Gruß, Highend