cptredsox

Member
  • Content Count

    1
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

About cptredsox

  • Rank
    New Member
  1. Hallo! .. Ich nutze Emsisoft Anti-Malware im Verbund mit OA schon seit geraumer Zeit und mir ist aufgefallen das EAM seit einiger Zeit relativ viel RAM braucht, also das System wird nicht mehr gebremst o.Ä., jedoch ist es einfach auffallend das der RAM von konstanten 200 - 250 mb jetzt auf konstanten 480 - 510 bleibt. Im Prinzip wollte ich einfach wissen woran das liegen kann, gerade bei Anwendungen die viel RAM verbrauchen kann es da manchmal nach oben hin einfach ein wenig eng werden, selbst mit 4 GB RAM. Sonst ist mir das bei EAM noch nie aufgefallen und OA braucht ohnehin nicht so viel RAM. hinzuzufügen ist das es sich hierbei um den a2service handelt, also um die Scanengine bzw. die Definitionen, direkt bei der Installation von EAM als die Scanengine geladen wird schiesst der a2service direkt nach oben und bleibt im Idle auch bei 500+, er wird also nicht wie vorgesehen (ich meine das schon öfter hier gelesen zu haben) zwischenzeitlich in den virtuellen Speicher geladen (berichtigt mich bei falschen Iinfos ), das ist nach Neustarts direkt so, auch nach einer Neuinstallation.