samjonowitsch

Member
  • Content Count

    5
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

About samjonowitsch

  • Rank
    New Member
  1. Das Problem ist noch nicht behoben. Allerdings ist auch nicht mehr nachvollziehbar ob der Grund bei dem Emsisoft-Treiber liegt. Mittlerweile gehen die Hinweise eher in eine andere Richtung.
  2. hallo norgetroll, die von dir beschriebenen Hänger/freezes hatte ich auf meinem alten System auch. Manchmal konnte ich 5-10 warten bis ich weiterarbeiten konnte, das war sehr nervig und ich wollte mich schon bei emsisoft deswegen beschweren (Werbeaussage auf der Startseite: "Verlangsamt den PC nicht."). Auf meinem neuen System, das nun auch mit etwas leistungsfähigerer Hardware bestückt ist, habe ich diese Probleme aber nicht mehr. Das Problem, welches ich in diesem Post hier beschreibe, ist ein anderes. Es handelt sich nicht um Hänger, sondern um "richtige" Abstürze mit Blue-Screen, Neustart usw.
  3. Hallo Christian Peters, gibt es evtl. neue Informationen? Mein Windows hat leider weiter Abstürze. Wahrscheinlich gibt es irgendwelche Probleme mit weiteren Treibern, bis jetzt bin ich aber noch nicht dahintergekommen wo die Ursache liegt. Deshalb bin ich für alle Hinweise sehr dankbar. Gerne sende ich Ihnen auch weitere Informationen.
  4. Hallo und danke für die Antwort. Nein, es gab keine nachvollziehbaren Aktionen, die im Zusammenhang mit dem Abstürzen standen. Deshalb hatte ich zunächst einen Speicher- oder Netzteildefekt vermutet. Hat sich aber nicht bestätigt. Betaversion nutze ich auch nicht. Die Dumpdatei habe ich angehängt. Allerdings ist viellicht noch eine Sache zu erwähnen: Mein Router hat eine Macke und deshalb ist zwischendurch immer wieder die Internetverbindung gekappt. EAM scheint ein Problem damit zu haben, wenn während eines Updates das Internet weg ist, dann hängt es sich irgendwie auf. In der Taskleiste erscheint dann fortwährend das Symbol für den Updatevorgang. Erst nach einem Neustart geht es weiter. 043014-45521-01.dmp
  5. Ich habe auf einem neuen System öfters Abstürze, ohne bisher eine eindeutige Fehlerquelle ausmachen zu können. Scans des Speichers mit memtest haben nichts gebracht. WhoCrashed hat mir heute eine Analyse geliefert, die auf einen Emsisoft-Treiber hinweist. (Genaue Angaben habe ich als Datei angehängt.) Ich weiß nicht für was cleanhlp64.sys verantwortlich ist und ob die Datei tatsächlich ursächlich für die Abstürze sein kann. Wie kann ich weiter vorgehen?