Swerker

Member
  • Content Count

    6
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

About Swerker

  • Rank
    New Member
  1. Moin, wg öfterem FF-rücksetzen ersparte ich mir die Mühe, die addons jedesmal wieder einzurichten. Aber jetzt, nach Einsetzen von ghostery und einem weiteren ad-blocker sieht's viel besser aus. Es ist ja erschreckend, wieviel popups und zwangs-youtubes unterwegs sind, wenn die Blocker nicht da sind. Jetzt fühlt sich der PC schon fast wie immer an, auch ebay-einloggen ging in den letzten Tagen problemlos. Nur das open-office-Problem bleibt. Es könnte vielleicht auch mit einem update von 4.0.x auf 4.1.1 zu tun haben (verschlimmbessert), das ich in etwa zeitgleich zum Auftreten der virus-Effekte ausführte. Ich wollte bei openoffice anfragen, ob das schon als bug bekannt ist, aber das dortige Supportteam anzusprechen scheint ja ein echtes Projekt zu sein, verstrickt irgendwo in issueZilla. Ich warte also auf Version 4.1.2 . Habe ich etwas übersehen ? Zumindest vorerst würde ich jetzt ganz vorsichtig zum PC-Normalbetrieb übergehen und mich aus dem Blog verabschieden. Vielen Dank für die Wegweisung, es war gut für meine Nerven. Danke !
  2. Moin, nein, die Meldg "FF sendet Daten...",s.o., kommt fast immer, nicht nur einmalig nach FF-Rücksetzen. Auch jetzt, FF im Hintergrund, und diesen Blog aus Thunderbird heraus gestartet, drückt sich die Meldg nach vorn. Gestern habe ich einen 3-Stunden-emsi-Detail-Scan ausgeführt, log anbei, fand 17 Objekte, die jetzt in Quarantäne sind. (Darin toolbar, swiftbrowse, installAd, webtoolbar, installtool, OpenCandy, Conduitinstaller) Zur Zeit komme ich wieder bei ebay rein. Aber ich traue dem Frieden nicht, kontrolliere ständig, ob in FF das Passwort-Häkchen ungewollt gesetzt ist, und setze den FF immer wieder zurück, ohne die addons wieder neu zu installieren. Ursprünglich hatte ich folgende addOns: Browser-Add-on zur Deaktivierung von google-analytics (1) Eesti keele speller (1) Estonian and english mixed dictionary (1) FlagFox (1) Ghostery (1) youtube Unblocker (1) Java Quickstarter (0) Lightbeam (0) microsoft NET framework Assistant (0) Mozilla Translator (0) Savedeo video downloader (0) @fczbkk.com 1 = aktiviert Letzter Befund: Im openoffice-Textsystem hatte ich eine Formatvorlage eingerichtet, die den Feldbefehl „Dateiname“ enthält. Wenn ich einen neuen Text begann, rief ich unter Datei,Neu ein weißes Blatt auf, das oben eine kleine graue Marke enthielt. Wenn ich z.B. den Text eingab und dann unter „Märchen“ speicherte, erhielt ich bei erneutem Dateiaufruf anstelle der kleinen grauen Marke nun den Dateinamen „Märchen.odt“ oberhalb des Textes angezeigt. Zur Zeit ist es so, daß zwar unter Märchen gespeichert wird, aber bei Neuaufruf stets nur „Dateiname“ erscheint. (openOffice installierte ich bereits neu, brachte aber hierbei nichts.) Gibt's noch Gegenmaßnahmen ? Wie geht das, einen Fix aus FRST bauen ? Bringt das was ? MfG
  3. Moin, getestet habe ich. Und zuvor den firefox (FF) zurückgesetzt. Danke für den Link, ich hätte nicht gewußt, daß es neben neuinstallieren auch zurücksetzen gibt. Damit war es aber noch nicht getan. Trotzdem bekam ich immer noch Merkwürdigkeiten zu sehen. U.a. wurde mir bei jedem FF-Neustart eine scheinbare FF-Seite als Startseite aufgezwängt, obwohl ich immer wieder meine spezielle Startseite einstellte. Obwohl ich's ständig abwählte, war bei jedem Neustart der Haken bei "Passwörter speichern" wieder gesetzt. Außerdem erhielt ich jeweils 1 Min. nach FF-Aufruf am unteren Rand vom FF ein Meldefenster quer über den Monitor mit " i Firefox sendet automatisch einige Daten an Mozilla, damit die Benutzerzufriedenheit verbessert werden kann. {Button:} Zu übermittelnde Daten festlegen {Button:} X " Nichts davon klickte ich an. Es gibt verdächtig oft Anzeigen für alles Mögliche, auch mitten in ebay-Angeboten, und Angebote für dll- oder Registry-Reparatursoftware. Der windows-Explorer (fürs Dateien verwalten) trug zeitweise ein hellblaues Wasserzeichen unter den Dateilisten, das nach meiner Meinung vor Befall noch nicht da war, und nicht wie von microsoft aussieht.) Das FF-Rücksetzen habe ich noch mehrmals ausgeführt, zuletzt mit cookies-löschen. Passwort-Häkchen kommt zur Zeit nicht mehr. Die Pseudo-FF-Startseite kam vorübergehend auch nicht mehr. Und dann wieder doch. Auch FRST hatte ich heute morgen nochmals laufen, log anbei. Was macht FRST eigentlich ? Nur scannen oder müßte ich mal den 'fix'-Button betätigen, um irgendetwas rauszuschmeißen ? Was kann ich noch tun ? Wie kann ich am Ende sicher sein, alles schädliche gekillt zu haben ? (emsi-scan lief auch mehrfach und meldete immer, Ihr Rechner ist sicher, trotz der o.g. Macken) An online-banking traue ich mich z.Z. auch nicht ran. MfG
  4. Hi, ausgeführt, hier sind die Logs, außer von emsi. emsi fand 5 Üble, angeblich kein Risiko, die ich in die Quarantäne schickte. firefox wurde durch die scans wohl etwas durchmixt, jedenfalls versuchte sich danach downloadhelper.net/welcome.php?version=4.9.24 zu laden. Dieses und andere addons habe ich im firefox erst einmal deaktiviert oder gelöscht. Von emsi wollte ich logs.db3 schicken, aber das emsi-blog-system erlaubt es mir nicht to upload this kind of file. Übrigens kann ich emsi-anti-malware-prog auch nur durch Rechner-Runterfahren beenden, denn einen Menuepunkt "beenden" fand ich bisher nicht. Irgendetwas der emsi-Oberfläche geht rechts über den Monitorrand, das ich nicht erreiche. Als nächstes will ich versuchen, ob ich mich wieder normal in ebay einloggen kann. Oder ist es noch zu früh dafür ? Vielen Dank für weiteres feedback.
  5. Hallo, ich hatte noch gar nicht bemerkt, daß ich schon seit gestern Antwort hatte; dachte ich muß auf email warten. Danke für die erste Reaktion. Ich habe also FRST nochmals unter admin-Recht laufen lassen, file anbei. Zuvor hatte ich das LAN-Kabel gelöst, um die erhöhte Verwundbarkeit aus dem internet kommend zu vermeiden. MfG aus Sachsen
  6. Ständig war emsisoft Anti-Malware aktiv. Dennoch: Seit gestern komme ich nicht mehr in meine ebay-Zusammenfassung hinein. Nach dem korrekten Login erhalte ich einen offensichtlich gefakten ebay-screen mit einer Fehlermeldung, sinngemäß, ich solle es später noch mal probieren oder den firefox neu installieren. (Datei ebay-murks-..., die den Bildschirminhalt wiedergibt). Später noch mal probieren bringt wieder den selben fake-screen. Aus ebay ausloggen kann ich auch nicht mehr. Habe nach emsisoft-Kochrezept ausgeführt: EEK, Farbar Recovery Scan Tool, OTL by Oldtimer. Die Log-files anbei. Was soll ich denn nun löschen oder sonstwie tun ? Vielen Dank vorab für Ihre Hinweise.