kathrin

Emsisoft Employee
  • Content Count

    751
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    17

Everything posted by kathrin

  1. Guten Tag, Ich würde alle Beteiligten bitte sachlich zu bleiben. Ich verstehen Ihren Satz nicht ganz. Was bekommen wir Ihrer Meinung nach nicht hin? Mit freundlichen Grüßen Kathrin
  2. Guten Tag, Mit der Datei bezog ich mich auf den kompromittierten Installer. Könnten Sie mir die Datei zukommen lassen, die installiert wird? Dann kann ich Ihnen mit Sicherheit sagen ob die Datei noch installiert wird oder nicht. Mit freundlichen Grüßen Kathrin
  3. Guten Tag Herr Gerhardt, Falls Emsisoft die Datei bei Ihnen immer noch nicht als bösartig erkennt würde ich Sie bitte einmal Ihre Signaturen zu aktualisieren, dann sollte Sie erkannt werden. Es ist auch nur die 64bit version betroffen. Mit freundlichen Grüßen Kathrin
  4. Ich habe den Titel mal editiert, damit die Versionsnummer stimmt. @icewolf In diesem speziellen Fall hat Emsisoft die Datei erst nach Bekanntwerden der Kompromittierung erkannt. Das liegt daran, dass das Programm mit einem bekannten guten Zertifikat signiert ist. Eigentlich eine Garantie dafür, dass die Datei gutartig ist. Hätte die Malware in CCleaner etwas nachgeladen, hätten wir diese Malware jedoch erkannt und blockiert. Sobald die Kompromittierung bekannt wurde haben wir natürich unsere Signaturen aktualisiert, sodass die Datei korrekt als bösartig erkannt wurde. Mit freundlichen Grüßen Kathrin
  5. Hi, @Chris Wir haben heute einen Artikel zur Konfiguration von Windows Firewall veröffentlicht, hich hoffe dass das ausreicht um die Windows Firewall zu konfigurieren: http://blog.emsisoft.com/de/2017/09/19/emsisoft-windows-firewall-antworten-auf-ihre-fragen/ Mit freundlichen Grüßen Kathrin
  6. Hallo, @fresinet Emsisoft Anti-Malware war ursprünglich entwickelt wurde um zusammen mit einem Antivirusprogramm genutzt zu werden.Das ursprüngliche Konzept Emsisoft parallel zu Antivirenprogrammen laufen zu lassen hat die Fähigkeiten des Programms leider beschränkt. Da wir heutzutage zu den besten Antivirenprogrammen auf dem Markt gehören, liegt der Fokus mittlerweile weniger auf der Kompatibilität als auf der Schutzleistung. Wir versuchen natürlich weiterhin, so gut wie möglich mit anderen Antivirenprogrammen kompatibel zu sein, wir können diese nur nicht garantieren. Emsisoft Anti-Malware bietet heute zahlreiche Schutzfunktionen, wie etwa eine Antivirus und Antimalwarekomponente, aber auch einen Surfschutz, eine Blockierung auf Basis von Verhaltensanalysis, eine Anti-Exploit, Antirootkit sowie Antikeylogger, sodass ein weitere Antivirenrpogramm nicht notwendig ist. Die "Zugriff verweigert" Meldung tritt auf, wenn beide Antivirenprogramme zuerst etwas kontrollieren wollen und so keiner Zugriff erhält, weil sich die Programme gegenseitig blockieren. Wenn das Auftritt, so kann nichts mehr aufgerufen werden. In diesem Thread by Kaspersky gibt es einen Screenshot wie die Fehlermeldung aussieht: https://forum.kaspersky.com/index.php?/topic/349983-no-non-microsoft-programs-run-after-kis-2016-install/ Es kommt letztenendes bei jedem Doppelklick die Fehlermeldung 0x000005 und das gewünschte Programm kann nicht ausgeführt werden. (Die Fehlermeldungen verschwinden sobald der User Emsisoft Anti-Malware deinstalliert) Wir können dies nicht verhindern und auch nicht genau vorhersagen, wann es auftritt, daher empfehlen wir allgemein nicht mehr als ein Antivirenprogramm installiert zu haben.
  7. Guten Tag Spoonbender, Die Lizenz ist wahrscheinlich noch für Emsisoft Internet Security gültig und Sie haben jetzt ja Emsisoft Anti-Malware installiert. Ich würde Sie bitten den Support zu kontaktieren unter [email protected]m. Dort kann Ihr Schlüssel dann zu Emsisoft Anti-Malware konvertiert werden. Mit freundlichen Grüßen Kathrin
  8. Guten Tag, @fresinet Kaspersky und Emsisoft bekriegen sich in regelmäßigen Abständen, da wir leider zu ähnliche Methoden benutzen. Dann erhält man beim ausführen jeder Datei nur noch die Fehlermeldung "Zugriff verweigert" und kann nichts mehr machen. Wenn das bei Ihnen noch nicht aufgetreten ist, so freut mich das. Das Risiko bleibt jedoch, dass sich das schon morgen ändert. Deswegen raten wir allgemein davon ab mehr als ein Antivirenprogramm zu nutzen. @Jim Rockford Es war in der Tat nur die 32bit Version von CCleaner betroffen. Emsisoft Anti-Malware erkennt die betroffene Datei von CCleaner auch als bedenklich. Wenn Sie also die 64bit Version installiert haben, die entsprechenden Registryeinträge nicht vorhanden sind und Emsisoft Anti-Malware nichts erkennt, sollten Sie auf der sicheren Seite sein. Mit freundlichen Grüßen Kathrin
  9. Hallo @DruckTeufel 100% Sicherheit gibt es in der Tat leider nicht. Auch wenn wir unser bestes Tun um unsere Software so perfekt wie möglich zu gestalten, bleibt leider immer noch Raum für Irrtümer und Fehler. @fresinet EAM und EIS sind, wie Chris schon sagte, die Abkürzungen Emsisoft Anti-Malware und Emsisoft Internet Security. Des weiteren wird gelegentlich noch von EEK geredet, Emsisoft Emergency Kit. Wir versuchen eigentlich die Namen auszuschreiben, aber manchmal rutscht es doch durch. EIS ist doch einfach deutlich kürzer als Emsisoft Internet Security. Grüße Kathrin
  10. Guten Tag, @DerDruckTeufel Bitte konstruktiv bleiben. Gerade in unserem Forum freuen wir uns wenn sich Leute mit der Sicherheit Ihres Systems beschäftigen. @Chris Der Newsletter ist im Hinblick auf Windows7 in der Tat etwas unglücklich formuliert. Der große Unterschied zwischen Windows 7 und Windows XP war, dass Windows XP nur eingehenden Verkehr kontrolliert und Windows 7 auch ausgehenden Verkehr. Somit ist die Firewall unter Windows 7 eine vollständige Firewall, was bei WIndows XP einfach nicht der Fall war. Der Unterschied zwischen Windows 7 und Windows 8 ist weniger fundamental. Dabei geht es primär darum, das mit Windows 8 der "AppContainer" eine Art SandBox eingeführt wurde, die es so unter Windows 7 nicht gab. Daher kann die Firewall für Windows8 und höher, eben auch die SandBox vom AppContainer mit beanspruchen, während Windows 7 das nicht kann. Ansonsten sollten Einstellungen und Schutz fast identisch sein. Es ist weniger ein Feature der Windows Firewall als ein Feature von Windows das Windows 7 noch nicht hat. Wir werden zum Übergang von EIS zu EAM auch ein Dokument veröffentlichen, dass Ihnen hoffetlich hilft die Windows Firewall so einzurichten, wie Sie es wünschen. Mit freundlichen Grüßen Kathrin
  11. Guten Tag, Ich denke das wir da dann einfach unterschiedlicher Meinung sind. Persönlich finde ich, dass es durchaus einen Unterschied ob man seine Fehler öffentlich zugibt oder diese lieber vertuscht. Sollten Sie jemals den Eindruck haben, dass Ihr Thema übersehen haben sagen Sie uns bitte Bescheid. Wir versuchen alle Anfragen innerhalb von 24h zu beantworten. Mit freundlichen Grüßen Kathrin
  12. @Optimist Keine Sorge. Ich dachte nur ich sag lieber gleich was und es bleibt freundlich statt zu warten und dann Verwarnungen verteilen zu müssen.
  13. Gern geschehen. Bei weiteren Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Mit freundlichen Grüßen Kathrin
  14. Guten Tag Herr Gerhardt, Wir versuchen immer unser bestes. Leider sind auch wir nicht unfehlbar. Aber wir stehen dazu. Daher bleiben derartige Threads, wo unsere Fehler aufgezeigt werden auch online und werden nicht gelöscht. Mit freundlichen Grüßen Kathrin
  15. Guten Tag, wenn Sie ein Malwareproblem haben würde ich Sie bitten einen eigenen Thread zu eröffnen. Dann schau ich gerne über Ihre Logs und helfe Ihnen die Toolbar zu entfernen. Ich dachte eigentlich Sie hätten Emsisoft schon deinstalliert. Mit freundlichen Grüßen Kathrin
  16. Für einzelne Dateien gibt es auch den Dienst virustotal.com. Dort kann man die hochgeladene Datei von 50 verschiedenen Antivirenprogrammen prüfen lassen. Falls man einem einzelnen Antivirenprogramm nicht traut. Generell würde ich eher empfehlen, nur ein AV auf dem Rechner laufen zu lassen und Emsisoft nutzt ja selbst auch schon zwei Scanner: Unseren selbst-entwickelten, sowie den mit den Signaturen von Bitdefender. @optimist Bitte immer freundlich bleiben. Mit freundlichen Grüßen Kathrin
  17. Gern geschehen. Falls Sie weitere Fragen haben sollten, stehen wir gerne zur Verfügung. Mit freundlichen Grüßen Kathrin
  18. Guten Tag Herr Gerhardt, Es tut uns Leid, dass Sie mit unserem neuen Softwareansatz unzufrieden sind. Wie schon erwähnt, haben Sie die Möglichkeit sich den Wert ihrer Restlaufzeit erstatten zu lassen. Dadurch verlieren Sie keinerlei Geld, wenn Sie entscheiden uns zu verlassen. Den Mehrwert hätten Sie erhalten, falls Sie auf EAM umgestiegen wären, da wir die Laufzeit der Lizenzen um 50% verlängern für User die von EIS auf EAM umsteigen. Das trifft für Sie in der Tat nicht zu. Mit freundlichen Grüßen Kathrin
  19. Guten Tag, Ist eine Lizenz einmal aktiviert, läuft die Laufzeit kontinuierlich. Wenn Sie die Lizenz also im Februar "einstellen", dann wird dabei nicht die Laufzeit eingefroren sondern läut weiter bis das Jahr abgelaufen ist. Im Lizenz-Center wird dabei immer der letzte Rechner angezeigt mit dem die Lizenz genutzt worden ist, das ist in ihrem Fall der Rechner, der nicht mehr in Ihrem Besitz ist. Unsere Lizenzen sind jedoch alle jederzeit transferierbar. Sollten Sie die Lizenz jetzt auf einem neuen Rechner aktivieren, so werden Sie erst gebeten den Lizenzschlüssel einzugeben, auf der nächsten Seite werden Sie dann gebeten die Lizenz auszuwählen, die Sie auf den Rechner übertragen wollen. Wählen Sie dort die Lizenz aus, die jetzt noch auf den alten Rechner registriert ist und klicken Sie auf weiter. Damit ist die Lizenz von dem alten Rechner auf den neuen übertragen. Für die mobilen Lizenzen haben wir ein separates Lizenz-Center, da die Lizenzen von EMS doch viele Funktionen anbietet, die unsere PC-Lizenzen nicht haben (Lokalisierung, Datenlöschen, Anti-Diebstahl, etc). Das Lizenz-Center für Emsisoft Mobile Security finden Sie hier: http://central.emsisoft.com/ Sie können sich dort mit dem Google-Konto anmelden, mit dem Sie auch auf Ihrem Android-Gerät angemeldet sind. Mit freundlichen Grüßen Kathrin
  20. Vielen Dank für die freundliche Unterstützung kleineule!
  21. Guten Tag, blackmamba hat Recht, man sollte keine zwei Antivirenprogramme gleichzeitig installieren weil diese sich gegenseitig behindern können. Bei Avira habe ich jetzt persönlich noch nicht gehört, dass dies für uns der Fall ist, aber das kann sich leider auch mit jedem Update ändern. In den allermeisten Fällen ist die Gefahr auch eher, dass die Antivirenprogramme deinen Rechner einfrieren und unnutzbar machen. Es gibt Situationen in denen auch die Sicherheit verringert wird, aber ich denke wenn es sich wirklich um einen Tag handelt und dein Betriebssystem sonst aktuell ist und du keine verdächtigen Email-Anhänge geöffnet hast, sollte der Rechner nicht in den 24h infiziert worden sein. Mit freundlichen Grüßen Kathrin
  22. Guten Tag, Die Gratisversion von Softmaker gibt es leider nur zu Verlängerungen und beim Kauf von neuen Lizenzen dazu. Nicht beim der Konvertierung von EIS zu EAM. Um Emsisoft Anti-Malware zu testen müßten Sie Emsisoft Internet Security komplett deinstallieren, da die beiden Programme denselben Treiber benutzen. Sie können nach dem Ende Ihres Tests, falls Sie das wollen, die Windows Firewall auf Werkeinstellungen zurück setzen, dann sind alle hinzugefügten Regeln wieder entfernt. Mit freundlichen Grüßen Kathrin
  23. Guten Tag, @Herr Gerhardt Gern geschehen und es freut uns, dass Sie uns weiterhin Ihr Vertrauen schenken! @pereh Das ist eine gute Frage, die ich an unser Management weitergeleitet habe. Ich werde Ihne sobald wie möglich eine Antwort geben. Wenn Sie Emsisoft Anti-Malware noch nicht getestet haben, so können Sie auf jedenfall unsere Trial-Version 30 Tage lang in Anspruch nehmen. Die Testversionen von Emsisoft Anti-Malware und Emsisoft Internet Security sind unabhängig voneinander. Mit freundlichen Grüßen Kathrin
  24. Guten Tag, Dann hoffen wir mal, dass die nächsten Versionen wieder signiert sind. Theoretisch müsste die aktuelle Version ja auch von unserem Anti-Malware Network als gutartig eingestuft werden, sodass Sie keine Erkennung mehr erhalten. Erst mit dem nächsten Update gibt es dann wieder Probleme und bis dahin hat Iron dann eventuell auch wieder seine Dateien signiert. Mit freundlichen Grüßen Kathrin