kathrin

Emsisoft Employee
  • Content Count

    751
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    17

Everything posted by kathrin

  1. Guten Tag Moreau, Ich würde Sie gerne bitten mir einmal die Registryschlüssel von Emsisoft zukommen zu lassen. Klicken Sie auf START – AUSFÜHREN, geben Sie REGEDIT ein und klicken Sie auf OK. Klappen Sie den Eintrag "HKLM" in der linken Baum-Ansicht aus indem Sie auf das + links neben dem Namen klicken. Klappen Sie den Eintrag "Software" aus und scrollen Sie bis Sie den "Emsisoft" Eintrag finden. (Es kann mehr als einen Eintrag geben) Markieren Sie den Emsisoft Eintrag und klicken Sie anschließend oben links auf Datei und dann in dem Menü auf Exportieren. Wählen Sie als Dateityp REGISTRIERUNGSSTRUKTURDATEIEN (*.*). Bestimmen Sie den Speicherort, geben Sie einen Dateinamen ein, wählen Sie als Exportbereich AUSGEWÄHLTE TEILSTRUKTUR und klicken Sie auf SPEICHERN. Wiederholen Sie die Schritte bitte für die anderen Schlüssel, falls es mehr als einen Eintrag von Emsisoft gibt und hängen Sie die Dateien anschließend hier an. Mit freundlichen Grüßen Kathrin
  2. Guten Tag eric cartman, Vielen Dank für die tatkräftige Unterstützung beim Lösen des Problems! HTTPS Everywhere, also alle Seiten als https anzubieten, ist in der Tat auf unserer Todo-Liste. Die für die Privatsphäre relevanten Seiten (logins, shop, etc) sind bereits alle auf https gestellt. Der Rest wird demnächst folgen. Mit freundlichen Grüßen Kathrin
  3. Guten Tag angelo, Optimist. Vielen Dank für die Antwort Optimist! Wie schon gesagt, müsste das Center Ihnen zeigen, dass Sie die Software eines Drittanbieters nutzen. Zudem sollte Windows Defender sich dann selbst deaktivieren. Solange wie Emsisoft noch nicht installiert ist, sind diese beiden jedoch aktiv und sie können auch nicht deinstalliert werden. Mit freundlichen Grüßen Kathrin
  4. Gern geschehen. Das Komprimieren ist in der Tat wichtig, sonst wird die Mail nicht gelöscht. Ganz allgemein ist es besser die Mails selbst zu löschen, da mit dem Antivirus die Gefahr besteht, dass sonst die 'ganze Datei', also die Datenbank der Emails gelöscht wird und man sämtliche Emails entfernt. Mit freundlichen Grüßen Kathrin
  5. Vielen Dank für die Rückmeldung. Ich gebe es an unsere Entwickler weiter. Mit freundlichen Grüßen Kathrin
  6. Guten Tag olynt, Die Aktualisierung des Hilfe Stickers war auf meiner Todo-Liste, ist dann allerdings irgendwann hintenrunter gefallen. Ich werde mich darum kümmern. Die gefunden Datei ist ein Anhang einer Mail im Junk-Ordner von Thunderbird. Sie existiert nicht als einzelne Datei sondern ist in der Datenbank von Thunderbird gespeichert. Mein Vorschlag wäre den Junk-Ordner in Thunderbird zu leeren und anschließend die Ordner in Thunderbird zu komprimieren (sonst wird die Mail nur ausgeblendet aber nicht wirklich gelöscht). Damit sollte die Datei gelöscht werden. Das heißt auch, dass der Rechner wahrscheinlich sauber ist. Die Datei wäre in Quarantäne verschoben worden, falls der Zip-Ordner geöffnet worden wäre. Da die Datei aber im Junk-Ordner ist, ist es sowieso recht unwahrscheinlich, dass die Email überhaupt gelesen worden ist. Mit freundlichen Grüßen Kathrin
  7. Guten Tag, Die Protokolldateien für Scans und Verhaltensanalyse werden in einem anderen Ordner gespeichert. Die Dateien, die im Ordner "Logs" gespeichert werden, dienen nur der Analyse von Problemen in unserem Programm und werden in der Regel erst auf Anfrage von uns aktiviert (und damit erstellt). Eben weil sich die Dateien an einem Tag schnell auf mehrere Hundert MB belaufen können. Können Sie nach dem Deaktivieren bitte den Selbstschutz von Emsisoft deaktivieren (unter Einstellungen -> Allgemein den Haken bei Selbstschutz aktivieren) und die Log Dateien löschen. Danach den Selbstschutz bitte wieder aktivieren. Werden danach neue Dateien in dem Ordner C:\ProgramData\Emsisoft\Logs erstellt? Mit freundlichen Grüßen Kathrin
  8. Vielen Dank an stapp für die Verlinkung. Das Problem sollte in der Tat in einer der nächsten Version behoben sein. Mit freundlichen Grüßen Kathrin
  9. Guten Tag sasiB, Vielen Dank für die Rückmeldung. Ich gebe das an unsere Entwickler weiter. Mit freundlichen Grüßen Kathrin
  10. Guten Tag Moreau, Wenn das Debugging deaktiviert ist sollte eigentlich weder in dem einen Log noch in dem anderen Log neue Einträge erscheinen. Könnten Sie das Debug-Logging noch einmal aktivieren und anschließend wieder deaktivieren? 50 Einträge ist für ein erfolgreiches Debugging zu niedrig. Dort ist ein höhere Zahl von Nöten. Aber das Log sollte, wie gesagt, eigentlich gar nicht bevölkert werden, wenn Sie nicht aktiv ein Problem am debuggen sind. Mit freundlichen Grüßen Kathrin
  11. Guten Tag eric cartman, Ich würde in der Tat auch auf Cache oder Cookie Probleme tippen. Könnten Sie einmal den Cache von Firefox (manuell) leeren: https://support.mozilla.org/de/kb/Wie-Sie-den-Cache-leeren-konnen Behebt das das Problem? Mit freundlichen Grüßen Kathrin
  12. Guten Tag Robur, Vielen Dank für die Rückmeldung. Wir arbeiten natürlich auch an einer langfristigen Lösung des Problems und sollten diese in den nächsten Tagen auch online haben. Ich würde empfehlen die Ausnahme einfach weiterhin eingetragen zu lassen. Sie schadet nicht. Mit freundlichen Grüßen Kathrin
  13. Guten Tag solution-design, Vielen Dank für die Info. Ich habe Sie an unsere Entwickler weitergeleitet und diese werden sich darum kümmern. Mit freundlichen Grüßen Kathrin
  14. Guten Tag robur, Wir arbeiten bereits an einer Lösung, damit MPC wieder normal läuft. Sie können in der Zwischenzeit, falls Sie die normale Version wieder installieren wollen von der Überwachung ausnehmen und es somit normal laufen lassen. Gehen Sie dafür in Emsisoft auf Einstellungen, anschließend auf Ausnahmen und fügen Sie da unter "Von der Überwachung ausschließen" den Ordner von MPC hinzu. Danach sollte das Problem wie gewohnt funktionieren. Mit freundlichen Grüßen Kathrin
  15. Guten Tag sasiB, stapp, Könnten Sie eventuell einmal den Schnellstart aktivieren und prüfen ob das Problem dann weiterbesteht? Wir würden die Ursache des Problems damit gerne eingrenzen. Mit freundlichen Grüßen Kathrin
  16. Guten Tag eric cartman, Vielen Dank für die Infos! Ich habe Sie an unsere Entwickler weitergegeben und die Korrekturen werden mit den nächsten Updates eingepflegt werden. Mit freundlichen Grüßen Kathrin
  17. Das freut mich, das Problem sollte in der Tat mit Version 2017.7 behoben sein. Mit freundlichen Grüßen Kathrin
  18. Guten Tag eric cartman, Ich geben den Vorschlag an unsere Entwickler weiter. Ich denke die Herausforderung hierbei ist, dass das Fenster ja auch skalierbar ist und man dementsprechend sicherstellen muss, dass der skalierende Button nicht das Layout für kleinere Auflösungen zerbricht. Wenn ich mehr weiß geb ich Bescheid. Mit freundlichen Grüßen Kathrin
  19. Guten Tag, Wir haben in unserer neuen Version versucht den Startup zu beschleunigen. Könnten Sie eventuell versuchen die neuesten Updates einzuspielen und anschließend prüfen ob die Updates weiterhin erst später einsetzen? Mit freundlichen Grüßen Kathrin
  20. Guten Tag, Das gebe ich so weiter. Danke! Wären Sie interessiert unserem Beta-Testing Team beizutreten? Mit freundlichen Grüßen Kathrin
  21. Guten Tag Skandal, Von Seiten Emsisoft wurde meines Wissens nach nichts geändert. Wir versuchen allerdings zu verhindern, dass unser Programm Ihren Rechner ausbremst. Dementsprechend beginnen wir den Updateprozess erst wenn die CPU Belastung unter einen Grenzwert fällt. Es könnte also sein, dass eine Veränderung Ihres Systems dazu geführt hat, dass unser Programm die Updates jetzt erst später abruft. Können Sie einmal prüfen, ob die Rechnerauslastung in den ersten Minuten sehr hoch ist? Mit freundlichen Grüßen Kathrin
  22. Guten Tag Moreau, Klicken Sie unterhalb von Quarantäne auf Support. Dort befindet sich unten ein Dropdownmenü in dem SIe die Debuglogs aktivieren können sollten. Mit freundlichen Grüßen Kathrin
  23. Guten Tag Moreau, Die Debug-Logs sollten eigentlich nur aktiviert werden, wenn wir expliziert darum bitten. Die allermeisten User sollten diese Logs daher nicht besitzen. Wir weisen in der Regel auch darauf hin diese wieder zu deaktivieren und das Logging deaktiviert sich nach einer Woche normalerweise selbst, damit nicht die ganze Festplatte zugeschrieben wird. Wenn ich mich recht entsinne, hatten wir im Frühjahr versucht das Login-Problem mittels Debug-Logging zu identifizieren, dass Sie und einige weitere Kunden hatten. Ich vermute die Logs stammen aus dieser Zeit und Sie können Sie daher einfach löschen. Solange wit Sie nicht bitten in unserem Kontaktformular das erweiterte Debug-Logging erneut zu aktivieren, sollte in dem Ordner nichts Neues erscheinen und Sie brauchen sich nicht darum zu kümmern. Mit freundlichen Grüßen Kathrin
  24. Es freut mich, dass ich die erwünschte Antwort geben konnte. Mit freundlichen Grüßen Kathrin