kathrin

Emsisoft Employee
  • Content Count

    751
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    17

Everything posted by kathrin

  1. Guten Tag artus, Vielen Dank für die Logs! Wir haben Sie erhalten und unsere Entwickler werden sie sich sobald wie möglich ansehen. Mit freundlichen Grüßen Kathrin
  2. Guten Tag Nate, Bitte entschuldigen Sie die späte Antwort. Systweak ist eine Firma, die verschiedene Optimizer anbietet, zum Beispiel RegLCean Pro, Advanced System Optimizer, etc. Diese Art von Programmen werden häufig bei der Installation anderer Programme als "kostenlose Zugabe" angeboten, die man dann abwählen muss. Da hier allerdings nur ein einzelner Schlüssel gefunden wurde, denke ich nicht, dass die Programme bei Ihnen kürzlich installiert waren. Es kann sich hierbei um ein Überbleibsel einer alten, deinstallierten Version handeln oder um einen Fehler bei der Installation eines anderen Programms. (Zum Beispiel wenn Sie das Angebot den Advanced System Optimizer zu installieren abgewählt haben, aber dieser eine Schlüssel trotzdem erstellt wird). Auf jeden Fall können Sie den Eintrag ohne Gefahr löschen lassen. Sie können ihn aber auch stehen lassen, der Eintrag alleine, kann auf Ihrem Rechner nichts verursachen. Mit freundlichen Grüßen Kathrin
  3. Gute Tag Artus, ich muss mich entschuldigen. Es gab ein Missverständnis zwischen mir und den Entwicklern. Die Debug-Logs sollten sich unter C:\ProgramData\Emsisoft\Logs befinden und mit a2engine beginnen. Können Sie einmal schauen ob Sie diese dort finden? Falls ja würde ich Sie bitten mir diese entweder hier oder per Mail an [email protected] zukommen zu lassen. Mit freundlichen Grüßen Kathrin
  4. Guten Tag Gerd, Könnten Sie uns eventuell eine Kopie der Datei zukommen lassen? Dann würde ich diese an unsere Analysten weitergeben, damit diese zu den bekannten gutartigen Dateien hinzugefügt werden kann. Mit freundlichen Grüßen Kathrin
  5. Guten Tag, Könnten Sie bitte einmal schauen ob Emsisoft im Ordner C:\Programme oder C:\Programme (x86) installiert ist? Die allgemeinen Debug-Logs sind andere Logs, die in diesem Fall wahrscheinlich leider nur wenig nützliche informationen enthalten. Mit freundlichen Grüßen Kathrin
  6. Guten Tag, Das freut zu hören! Bei weiteren Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Mit freundlichen Grüßen Kathrin
  7. Guten Tag, Könnten Sie dann bitte einmal unser scanengine debugging aktivieren? Laden Sie dafür dieses Tool herunter: http://cdn.emsisoft.com/Emsisoft_Debug_Tool.zip und entpacken Sie es auf Ihrem Desktop. Führen Sie Emsisoft_Debug_Tool per Doppelklick aus und wählen dort die 3 um die ScanEngine-DebugLogs zu aktivieren. Führen Sie danach nochmal einen Scan aus bis er sich aufhängt. Wenn dies passiert ist, sollte im Ordner C:\Programme\Emsisoft Anti-Malware eine Datei mit dem Namen ScanEngineDebug.log erstellt worden sein. Könnten Sie uns diese zukommen lassen? Entweder hier anhängen oder per E-Mail an [email protected] Mit freundlichen Grüßen Kathrin
  8. Guten Tag Artus, Könnten Sie mir sagen ob Sie außer Emsisoft noch weitere Sicherheitssoftware benutzen? Sind diese während des Scans deaktiviert? Mit freundlichen Grüßen Kathrin
  9. Guten Tag Mondex, Das "Hooken" des Prozesses ist Teil unserer Verhaltensanalyse, damit wir die Prozesse überwachen können. Einige Prozesse versuchen dieses zu verhindern. Insbesondere bei Spielen ist dies häufig der Fall. Bei Spielen will man verhindern, dass das Copyright umgangen wird, beziehungsweise bei Onlinespielen soll auch verhindern werden, dass Leute das Spiel zu Ihrem Vorteil modifizieren. Wir haben unser Verhalten in der Hinsicht in letzter Zeit nicht geändert, daher würde ich vermuten, dass die Änderungen im Spiel vorgenommen wurden wenn die Meldung jetzt neu erscheint. Ob die Änderung ist, dass das Laden jetzt blockiert wird oder ob die Änderung nur ist, dass die Meldung angezeigt wird, kann ich Ihnen nicht sagen. Sollte das Hooken tatsächlich erfolgreich blockiert worden sein, so bedeutet das, dass das Spiel nicht korrekt von unsere Verhaltensanalyse kontrolliert wird. Da das Spiel, als solches, aber auch kein verdächtiger Prozess ist, sehe ich da keine Risiko. Wenn das Spiel problemlos läuft, würde ich alles so lassen wie es ist. Falls Sie im Spiel Probleme bemerken, würde ich Ihnen empfehlen, das Spiel zu den Ausnahmen der Überwachung bei Emsisoft hinzuzufügen. Mit freundlichen Grüßen Kathrin
  10. Guten Tag, Der Strand sieht toll aus, das Wetter könnte ich hier auch mal wieder brauchen. Auf Dauer ist das Grau-in-Grau doch etwas deprimierend. Grüße Kathrin
  11. Guten Tag, Ich hoffe Sie haben die Freizeit dann auch genießen können! Das Wetter hier verleidet einem die Frezeit gerade ein wenig. Wenn der Fehler wirklich nur alle 5 Monate auftritt, würde ich davon absehen, das Debugging anzustellen. Denn dann dürfte Ihre Festplatte lange übergelaufen sein, bevor wir die für uns interessanten Ereignisse dokumentieren konnten. Mit freundlichen Grüßen Kathrin
  12. Guten Tag, Vielen Dank für die Fehlerberichte! Der Fehler ist bekannt und wird in der nächsten Beta-Version behoben sein! Mit freundlichen Grüßen Kathrin
  13. Guten Tag, In der Regel startet sich Emsisoft selbst neu, wenn ein Teil des Programmes abstürzt oder einfriert. Wir wären jedoch stark daran interessiert die Ursache zu identifizieren. Leider tritt das Problem sehr selten auf, sodass es schwierig ist für uns Logs zu erhalten. Dies war das erste Mal, dass das Problem seit November wieder aufgetreten ist? Mit freundlichen Grüßen Kathrin
  14. Guten Tag, Qtox scheint einen Webchat anzubieten, eventuell kannst du da eine Antwort bekommen: https://webchat.freenode.net/#qtox Er scheint allerdings auf Englisch zu sein. Mir ist das Programm leider auch nicht bekannt, sodass ich da nicht wirklch helfen kann. Mit freundlichen Grüßen Kathrin
  15. Guten Tag, Das freut zu hören. Es ist auch durchaus möglich, dass im Hintergrund noch mehr Prozesse laufen, die die Festplatte belasten. Insbesondere Windowsprozess werden häufig ausgeblendet. Daher kann es durchaus sein, dass die 8MB/s nur einen kleineren Teil der 100% Datenträgerauslastung ausmachen. Mit freundlichen Grüßen Kathrin
  16. Guten Tag, Bei einem Scan wird die Festplatte immer ausgelastet sein, da die Dateien alle eingelesen und kontrolliert werden müssen. Dies geht am schnellsten, wenn wir die vorhandenen Kapazitäten nutzen. Bremst der Scan denn Ihren Rechner sonst aus? Mit freundlichen Grüßen Kathrin
  17. Guten Tag, Die Vermutung, dass es an langsamen Rechnern lag kam daher, dass wir bisher vor allem von Leuten mit älteren Rechnern Feedback erhalten haben. Wir bräuchten zur Analyse einmal ein FRST Log, damit wir schauen können ob eventuell andere Programme mit unserem Programm im Konflikt sind. Falls dem nicht so ist würde ich Sie bitten unser Debug-Logging zu aktivieren und uns dies dann zukommen zu lassen. Sie können die Logs entweder hier anhängen oder, wenn Sie die Informationen nicht öffentlich machen wollen, können Sie die Logs an unsere Supportadresse schicken [email protected] Wenn Sie letzteres tun, dann geben Sie bitte dieses Thema an, damit wir wissen worauf Sie sich beziehen. Sie können auch die Berichte von FRST zusammen mit den Debug-Logs einschicken, wenn Sie wollen. Die Anleitung zum Erstellen eines FRST Logs können Sie hier finden: https://helpdesk.emsisoft.com/Knowledgebase/Article/View/276/0/einen-scan-mit-frst-duchfuhren Die Anleitung zum Aktivieren der Debug Logs ist hier: Öffnen Sie dafür EAM 1. Klicken Sie unterhalb von Quarantäne auf Support 2. Wählen Sie unten im Dropdownmenü Debug-Protokollierung "1 Tag lang aktivieren" aus. 3. Schließen Sie das Fenster und starten Sie ihren PC neu. 4. Warten Sie ab bis das Problem erneut auftritt 5. Starten Sie den Rechner nochmals neu 6. Wenn sich der Fehler nochmals produziert hat, klicken Sie auf "Support" und wählen "Email senden" aus. 7. Wählen Sie rechts sämtliche Logs vom heutigen Tag aus. 8. Geben Sie eine kurze Zusammenfassung des Problems, sowie den Link zu diesem Thema 9. Sollten Sie noch einen Screenshot oder ähnliches anfügen, können Sie dies gern mithilfe von "Datei anhängen tun. 10. Klicken Sie auf "Jetzt senden" um die Email abzusenden. WICHTIG: Deaktivieren Sie anschließend wieder die Debug-Protokollierung, da diese sonst ihre Festplatte voll schreibt. Mit freundlichen Grüßen Kathrin
  18. Guten Tag Mondex77, Das ist die Nachricht, die unser Programm zeigt, wenn es eine Datei automatisch in die Quarantäne verschiebt. Sie haben sozusagen 10 Sekunde Zeit ein Veto gegen die Entscheidung des Programms einzulegen. Hier können Sie auch einfach entscheiden nichts zu tun . Emsisoft Anti-Malware hat bereits die Entscheidung getroffen, das Programm in Quarantäne zu verschieben und teil Ihnen das so mit. Der graue Streifen im unteren Teil des Popups zeigt den Ablauf der 10 Sekunden an, wenn er 'voll' ist, schließt sich die Meldung und Emsisoft verschiebt die Datei automatisch in Quarantäne. Wenn Sie die Warnung kürzer angezeigt bekommen wollen, so können Sie dies unter Einstellungen -> Benachrichtigungen in unserem Programm konfigurieren. Eine Meldung, bei der Emsisoft keine Entscheidung getroffen hat wird wie folgt aussehen: Bei View Details haben Sie dann die Möglichkeit sich den eingetragenen Hersteller der Datei anzusehen und bekommen auch eine detailliertere Information was das 'Verdächtige Verhalten' ist. Mit freundlichen Grüßen Kathrin
  19. Guten Tag Mondex77, Die Regeln werdern erstellt, sind jedoch standardmäßig nicht sichtbar. Sie können Emsisoft öffnen und dort auf Schutz klicken. Dann gelangen Sie zu den Anwendunsregelungen. Wenn Sie dort den Haken bei "Vertrauenswürdige Anwendungen ausblenden" rausnehmen, sollten die Regeln die von Emsisoft automatisch erstellt werden sichtbar werden. Im Hinblick auf das Popup, könnten Sie mir eventuell einmal einen Screenshot der Meldung zukommen lassen? Kann es sein, dass Emsisoft am Ende des Hinweis die Datei in Quarantäne verschiebt, wenn Sie nichts tun? Mit freundlichen Grüßen Kathrin
  20. Guten Tag, Wie Optimimst bereits erwähnt sind insbesondere leistungsschwache Rechner betroffen. Ich kann Ihnen jedoch noch anbieten per FRST einmal über den Rechner zu schauen und zu kontrollieren ob eventuell ein anderes Programm die Updates verlangsamt oder den Rechner auslastet. Mit freundlichen Grüßen Kathrin
  21. Guten Tag, Bei Schwachstellen in einer Software ist es eigentlich immer am Besten wenn der Softwarehersteller die Schwachstelle behebt. Er ist der einzige, der Zugriff auf den Quellcode hat und diesen direkt verändern kann. Selbst der Patch von Microsoft ist ein wenig eine Krücke in diesem Sinne, da er nur den Zugriff verhindert und nicht wirklich die Schwachstelle behebt. Intel hat jedoch angekündigt innerhalb einer Woche eine Patch zu veröffentlichen und spätestens bis Ende Januar für alle zur Verfügung zu stellen. Emsisoft kann hier nicht dasselbe leiste wie Microsoft oder Intel, da wir weder den Quellcode von Windows noch für die Intelprozessoren haben. Wir werden jedoch, wie immer, unsere Verhaltensanalyse und den Dateiwächter mit allen Signaturen ausrüsten um Malware die diese Schwachstelle nutzen will zu blockieren. Besser ist es jedoch so schnell wie möglich sämtliche Sicherheitsupdates zu installieren. Ein Antivirenprogramm ist keine Alternative zu Sicherheitupdates. Mit freundlichen Grüßen Kathrin
  22. Guten Tag, Wie bereits von eric cartman und Optimist erwähnt ist Emsisoft Anti-Malware mit dem Update kompatibel und hat den Registryschlüssel bereits gesetzt. Windows hat mittlerweile die Auslieferung des Updates an Systemen mit AMD Prozessoren gestoppt, da es da zu Inkompatibilitäten gekommen ist. Wenn Sie das Update noch nicht erhalten haben, liegt das eventuell daran: https://www.golem.de/news/spectre-und-meltdown-microsoft-stoppt-update-auslieferung-fuer-amd-systeme-1801-132056.html Mit freundlichen Grüßen Kathrin
  23. Guten Tag, Wenn die Anzeige zwischen Windows Security Center und dem Icon von Windows Security Center nicht einheitlich ist, so können wir daran wenig tun. Die Anzeige für das Update wird nicht geändert werden, da wir den Rechner beim Hochfahren nicht mit einem Update ausbremsen wollen. Mit freundlichen Grüßen Kathrin
  24. Guten Tag, Ja, in der Hinsicht fand ich den Beitrag interessant. Im englischen Bereich gibt es ähnliche Berichte auch zu Windows 7, bei Heise wurde der Fokus auf Windows 10 gelegt. Ich hatte davor eigentlich vor allem, beziehungsweise fast ausschließlich Meldungen zu Problemen bei Windows 7 gesehen. Ich hofffe, die Tatsache, dass es auch Windows 10 betrifft , wird dafür sorgen, dass ein Fix umso schneller bereitgestellet wird. Grüße Kathrin