kathrin

Emsisoft Employee
  • Content Count

    751
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    17

Everything posted by kathrin

  1. Guten Tag, Mittlerweile gibt es auch von einigen Nachrichtenportale erste Berichte zu dem Problem: https://www.heise.de/security/meldung/Meltdown-und-Spectre-Update-fuer-Windows-10-legt-einige-PCs-lahm-3935460.html Ich hoffe, dass es dann auch bald einen Fix für die AMD-Nutzer geben wird. Mit freundlichen Grüßen Kathrin
  2. Guten Tag robur, Hatten Sie das Debugging zwischen den Feiertage aktiviert? Falls ja, müsste der Fehler dort eigentlich beinhaltet sein. Falls nein, beim Debugging werden Text-Dateien erstellt, die alle Handlungen unseres Programmes mitschreiben. Je nach Aktivität unseres Programmes können die Dateien dabei mehr oder weniger schnell groß werden. Die Dateien werden dabei im Ordner C:\ProgramData\Emsisoft\Logs erstellt. Ist das der Ordner, den Sie verschoben haben? Falls ja, sollte das Eigentlich problemlos funktionieren. Eigentlich besteht bei der Aktivierung des Debuggings keinerlei Gefahr. In Ihrem Fall, würde ich dennoch nach der Aktivierung einmal kontrollieren, dass die Dateien auf der SD-Karte erstellt werden, um Probleme zu vermeiden. Die Dateien können nach Benutzung gelöscht werden, sollten diese also auf Ihrer Festplatte erstellt werden, können Sie sie einfach löschen. Mit freundlichen Grüßen Kathrin
  3. Guten Tag, Könnte ich Sie dann ebenfalls bitten uns einmal FRST-Logs von dem betroffenen Rechner zu kommen zu lassen? Mit freundlichen Grüßen Kathrin
  4. Guten Tag testi, Falls Sie die E-Mail mit dem Lizenzschlüssel nicht mehr haben, können Sie diese in unserem Lizenzcenter nachschlagen, falls Sie sich dort registriert haben: http://cc.emsisoft.com/ Falls nicht würde ich Sie bitten entweder direkt an den support zu schreiben: [email protected], dort wird dann versucht mithilfe Ihrer E-Mail-Adresse, die Lizenz zu finden. Mit freundlichen Grüßen Kathrin
  5. Guten Tag robur, Können Sie mir sagen ob der freie Platz auf Ihrer Festplatte merklich zurückgegangen ist? Wieviel freien Speicherplatz haben Sie noch auf der Systempartition? Da der Fehler scheinbar weniger als einmal pro Woche auftritt, würde ich Sie gerne bitten das Debugging unbegrenzt zu aktivieren. Jedoch nur, wenn das auf Ihrem System gefahrlos machbar ist. Mit freundlichen Grüßen Kathrin
  6. Guten Tag, Es scheint, dass mittlerweile mehrere Leute das Problem haben, im Internet melden sich vor allem Windows 7 Nutzer, die von BSODs reden. Zum Beispiel hier: https://social.technet.microsoft.com/Forums/en-US/df98809f-ba87-40b4-a027-fdad302a1d3f/blue-screen-after-kb4056894?forum=w7itproinstall Es könnte sich also in der Tat um einen Bug in dem Update handeln. Viele der betroffenen Leute nutzen einen AMD Athlon als Prozessor. Ist das bei Ihnen auch der Fall? Mit freundlichen Grüßen Kathrin
  7. Guten Tag Testi, Nutzen Sie außer Emsisoft eventuell noch ein weiteres Antivirenprogramm? Das Problem mit dem Registryschlüssel ist, dass wir nur für unser Programm sprechen können wenn wir diesen setzen. Sollte ein zweites Antivirenprogramm installiert sein, dass noch nicht kompatibel ist, wird das Update trotzdem installiert. Das könnte eine Ursache für die Fehlermeldungen sein. Mit freundlichen Grüßen Kathrin
  8. Guten Tag, Wir arbeiten an der Lösung dieses Problems, dies kann jedoch noch etwas dauern. Ich würde Sie daher bitten in der Zwischenzeit die Windows-Validierung zu den Ausnahmen in unserem Programm hinzuzufügen. Dies können Sie tun indem Sie Emsisoft Anti-Malware öffnen und dort auf den Reiter Einstellungen klicken. Wählen Sie im Untermenü Ausnahmen an. Fügen Sie dann unter "Von Überwachung ausschließen" das Programm C:\Windows\System32\clipup.exe hinzu. Mit freundlichen Grüßen Kathrin
  9. Gute Tag, Wir haben das entsprechende Update noch nicht veröffentlichen können. Die Veröffentlichung des Updates von Microsoft war ursprünglich erst für den 9. Januar geplant. Die frühzeitige Veröffentlichung kam heute für alle überraschend. Wir arbeiten derzeit mit Hochdruck daran das Update so schnell wie möglich herauszubringen. Mit freundlichen Grüßen Kathrin
  10. Guten Tag, Das Land ist für uns nicht relevant. Sie können den Link überall hinschicken. Wichtig ist, dass er das Programm von Ihrem Link herunterlädt und auch installiert. Dann erhalten Sie 30 Tage. Sollte er das Programm installiert haben und Sie die Verlängerung nicht automatisch erhalten haben, dann wenden Sie sich bitte an unseren Support: [email protected] Dieses Angebot gilt nicht, wenn Sie selber auch eine Trial-Version unseres Programmes nutzen. Mit freundlichen Grüßen Kathrin
  11. Guten Tag, Darf ich erstmal anmerken, dass Bedrohungsdienst ein tolles Wort ist. Wir bedrohen natürlich niemanden. Das Kreuz kann mit unseren Updates zusammenhängen. Wenn der Rechner hochgefahren wird, wartet Emsisoft bist die Belastung niedrig genug ist um ein Update zu installieren ohne Ihr System einzufrieren. Dies kann einige Momente dauern. In der Zeit wird, je nachdem wie lange das letzte Update her ist, unser Schutz als "veraltet" eingestuft und kann das Kreuz verursachen. Mit freundlichen Grüßen Kathrin
  12. Guten Tag, Unsere Verhaltensanalyse greift erst, wenn ein Programm ausgeführt wird. Der Dateiwächter (in seinen normalen Einstellungen) überprüft jedoch jede Datei. Er hätte die Datei also gestern gleich erkennen sollen. Es kann allerdings sein, dass zwischen gestern und heute ein Update eingespielt wurde, aufgrund dessen die Datei jetzt erkannt wird. Die Idee bei den interaktiven Meldungen ist eigentlich, Ihnen die Möglichkeit zu geben zu prüfen, ob Sie das Programm kennen und dann bei Bedarf die Handlung einmal zu erlauben. Könnten Sie in dem Hinblick einmal schauen ob im Reiter Schutz unter Verhaltensanalyse unten bei der Option "Wenn ein Programm auffälliges Verhalten zeigt:" Die Option "Automatisch mit Hinweis lösen" ausgewählt ist? Mit freundlichen Grüßen Kathrin
  13. Guten Tag, Vielen Dank, wir haben die Logs erhalten. Unsere Analysten schauen sich die Logs jetzt an.Soweit ich sehen konnte, waren die Logs komplett. Wir brauchen an sich nur die Logs in denen der Fehler aufgetreten ist. Also die Logs von heute. Mit freundlichen Grüßen Kathrin
  14. Guten Tag, Vielen Dank für die Logs, wir haben Sie erhalten! Ich werde Ihnen auch per E-Mail antworten. Die Firewalleinstellungen (und Zugriffsrechte) werden von FRST abgefragt und dabei kann es in der Tat zu einer Warnung von Emsisoft kommen. Das ist normal. Mit freundlichen Grüßen Kathrin
  15. Guten Tag, Wir hatten eigentlich gehofft das Problem mit den letzten Updates behoben zu haben. Könnten Sie bitte einmal Emsisoft aktualisieren und kontrollieren, dass das Problem weiterhin auftritt? Falls ja, würde ich Sie bitten einmal ein FRST Log zu erstellen, damit wir einen besseren Überblick über die betroffenen Systeme bekommen: https://helpdesk.emsisoft.com/Knowledgebase/Article/View/276/0/einen-scan-mit-frst-duchfuhren Bitte hängen Sie die erstellen Berichte an Ihre nächste Antwort an. Mit freundlichen Grüßen Kathrin
  16. Gern geschehen Wir helfen gerne wo wir können! Grüße Kathrin
  17. Guten Tag, An Feiertagen sind wir 'nach belieben' tätig. Wer möchte kann arbeiten, aber wir müssen nicht Bereitsschaftdienst leisten während andere feiern. Da ich etwas freie Zeit hatte, habe ich diese Emsisoft gewidmet.. Es soll ja auch keiner sein Weihnachten dadurch vermiest kriegen, dass er am Rechner verzweifelt und niemand da ist um zu helfen. Eventuell könnten Sie auch uns helfen. Ich würde Sie gerne bitten einmal die Debug-Logs zu aktivieren. Sollte der Fehler dann erneut auftreten, hätten wir die notwendigen Informationen um das Problem zu analysieren: Öffnen Sie dafür EIS/EAM 1. Klicken Sie unterhalb von Quarantäne auf Support 2. Wählen Sie bei "Erweiterte Debug-Protokollierung aktivieren" 7 Tage aus. 3. Schließen Sie das Fenster und starten Sie ihren PC neu. 4. Warten Sie ab bis das Problem erneut auftritt 5. Starten Sie den Rechner nochmals neu 6. Wenn sich der Fehler nochmals produziert hat, klicken Sie auf "Support" und wählen "Email senden" aus. 7. Wählen Sie rechts sämtliche Logs vom heutigen Tag aus. 8. Geben Sie eine kurze Zusammenfassung des Problems, sowie eine Referenz zu diesem Thema an (Ihr Forennick genügt) 9. Sollten Sie noch einen Screenshot oder ähnliches anfügen, können Sie dies gern mithilfe von "Datei anhängen tun. 10. Klicken Sie auf "Jetzt senden" um die Email abzusenden. Nach 7 Tagen wird sich das Logging wieder deaktivieren, da es sonst Ihre komplette Festplatte vollschreiben könnte. Das Problem tritt leider nur unregelmäßig auf, wenn es in den nächsten 7 Tagen nicht auftritt ist unklar ob es nochmal auftreten wird. Mit freundlichen Grüßen Kathrin
  18. Guten Tag, Das freut zu hören! Bei weiteren Fragen oder Problemen stehen wir jeder Zeit zur Verfügung. Mit freundlichen Grüßen Kathrin
  19. Guten Tag robur, Wurde das Update denn erfolgreich installiert oder ist das letzte Update jetzt mehrere Tage her? Eventuell wurde das Update während des Downloads korrumpiert, hatten Sie in letzter Zeit Verbindungsabbrüche? Mit freundlichen Grüßen Kathrin
  20. Guten Tag Herbeck, Der Fehler deutet in der Regel auf ein Problem mit der Kommunikation zu unserem Treiber hin. Man kann den Treiber zwar auch einzeln de- und dann neuinstallieren, in den meisten Fällen empfehlen allerdings auch wir einfach ein Neuinstallation des Programms. Es freut mich, dass es jetzt wieder läuft! Ich wünsche noch einen guten Rutsch ins neue Jahr! Mit freundlichen Grüßen Kathrin
  21. Guten Tag, Unsere Schutz hat mehrere Lagen, eigentlich fängt es schon beim Surfschutz an, der in vielen Fällen verhindert, dass Sie die gefährliche Seite gar nicht erst aufrufen können. Dann sind bekannte Exploits und Rootkits in unseren Signaturen für den Dateiwächter enthalten. Die Anti-Exploit und Anti-Rootkitkomponenten sind teil unserer Verhaltensanalyse, sodass verdächtige Zugriffe blockiert und verhindert werden können. ASLR und DEP sind eher Features des Betriebssystem. Microsoft nutzt diese seit Windows Vista. Wir haben keine Komponente, die prüft ob Programme ausnutzbar sind oder die versucht Programme gegen derartige Angriffe zu schützen, sondern basieren unseren Schutz auf der Verhaltensanalyse, die die Aktionen des Angriffs als vedächtig erkennen können. Mit freundlichen Grüßen Kathrin
  22. Guten Tag, Emsisoft Anti-Malware wurde in der Tat ursprünglich entwickelt um zusammen mit einem Antivirusprogramm genutzt zu werden. Es gab jedoch immer ein Risiko wenn man mehrere Antivirenprogramme gleichzeitig benutzt. Gerade Kaspersky und auch Avast sind Kandidaten, mit denen es häufiger Konflikte gab und derzeit auch gibt. Emsisoft Anti-Malware bietet heute zahlreiche Schutzfunktionen, wie etwa eine Antivirus und Antimalwarekomponente, aber auch einen Surfschutz, eine Blockierung auf Basis von Verhaltensanalysis, eine Anti-Exploit, Antirootkit sowie Antikeylogger Das ursprüngliche Konzept Emsisoft parallel zu Antivirenprogrammen laufen zu lassen hat die Fähigkeiten des Programms leider beschränkt. Da wir heutzutage zu den besten Antivirenprogrammen auf dem Markt gehören, liegt der Fokus mittlerweile weniger auf der Kompatibilität als auf der Schutzleistung. Wir versuchen natürlich weiterhin, so gut wie möglich mit anderen Antivirenprogrammen kompatibel zu sein, wir können diese nur nicht garantieren. Deswegen empfehlen wir heute auch nur ein Antivirenprogramm installiert zu haben. MIt freundlichen Grüßen Kathrin
  23. Vielen Dank Ich wünsche ebenfalls ein Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch! Mit freundlichen Grüßen Kathrin