pezi

Member
  • Content Count

    3
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

pezi last won the day on November 26 2016

pezi had the most liked content!

Community Reputation

1 Neutral

About pezi

  • Rank
    New Member

Profile Information

  • Gender
    Not Telling

Recent Profile Visitors

785 profile views
  1. ich auch, seit alle EMSISOFT Sachen weg sind! Denn wie meine Posts zeigen, spinnt es auch mit Win 7, kann es sogar zu Fall bringen, wenn mal das falsche Win-Update zur falschen Zeit daher kommt. Oder wer es wagt eine bestimmte MS-Office Version zu betreiben oder eine beliebte Drucker-SW installiert, der erlebt seine schwarzen Wunder. Heute musste ich stundenlange peinliche Gespräche mit Kunden führen, welchen ich das Ding angedreht habe. Nun ist es geschafft, überall hoffentlich restlos entfernt. Nun laufen wieder alle Kisten top und man kehrt reumütig zu den bekannten AV-Produkten zurück. Aber man lernt daraus, das perfekte Werbetexte verkaufen können. Ich fiel selbst auf diese SW herein und glaubte den Versprechen von Zuverlässigkeit, Ressourcenschonung, Erkennungsrate, Support usw. Doch wie man sieht, traut sich kein Support zu antworten, weder hier, noch per Mail eine Antwort. Ich bin allein davon echt schwerstens enttäuscht das man nicht einmal eine Antwort auf frühere, noch recht freundlich gestellte Fragen hatte! PS: So ist klar warum sich der Gründer nach sehr weit weg verzogen ist, so ist er weit weg von zornigen Kunden ...
  2. Schade, aber ich musste EMSISOFT auf unseren und allen Kundenrechnern deinstallieren. Während ich vor ein paar Wochen noch dachte, diese SW wäre super, wird nun immer klarer, was für ein fataler Irrtum das ist. Support? Ev. hätte man sich vorher die Einträge im Forum durchlesen sollen, wo zu viele Fehler, Abstürze, Hänger, Fehlalarme, Blockaden, ... offen bleiben, wo sich diese Mängel, wenn überhaupt, hpts. durch Aktionen der Nutzer beheben ließen. Denn wenn der Supporter gebetsmühlenartig FRST Logs anfordert und TV Zugriff will ist es dadurch nicht gelöst. Im Gegenteil: Die Interpretation mancher Einträge ist völlig falsch, führt ins Nichts, macht nur unnötige Arbeit und verschlimmbessert den Zustand der Rechner. Außerdem ist es nicht jedermanns Sache, diese Infos zu veröffentlichen, va. wenn es nicht die eigenen Geräte sind. EMSISOFT Nutzer sind erfahrene User und sie haben eine gute Problemlösungskompetenz. Sie empfehlen die SW weiter und dürfen sich dann die Probleme ihrer Kunden, Bekannten usw. anhören und beheben. Probleme die reproduzierbar erst ab Nutzung von EMSISOFT auftraten. Nur durchs eigene Wissen schaffen es sie meisten, diese Probleme zu meistern. Weiterempfehlungsprogramm beendet sich automatisch Ich vertrete ein großes Nachrichtenportal, als dessen Marketingmensch habe ich uns EMSISOFT erst mal als bloße Empfehlungsbanner integriert und ab dem ersten Tag hatten wir sehr viele Testdownloads / Käufe zu verzeichnen. Dies trieb die Lizenzdauer unserer ehm. Installationen sehr weit nach oben. So weit so gut, doch nach etwa einer Woche riss dies ansatzlos ab. Ich lasse es offen, warum dies so ist ... Eigene Erfahrungen Auch ich selbst habe diese Tools vielen Leuten empfohlen und bei etlichen installiert. Nun stehen hier 3 (!) W7 Laptops, wo sich das gleiche Problem auftat, wie ich hier schon beschrieb. Wo sich aber 24 Stunden und über 60 Ansichten später keiner fand, darauf zu antworten. Klar kommen auch noch 3 eigene Reaktionsrechner dazu, wo auch diese und diverse weitere Probleme sind. Ua. auch das WORD Problem. Bei einem Kundenrechner wurde gar etliches gelöscht und es findet sich keine Office Lizenz mehr. (mehr erfahre ich erst nächste KW, wenn auch das Gerät hier eintrifft.) Diese Kundenrechner gehören Menschen, deren Erfahrung nie an die der erwähnten Nutzer heran reicht. Diese kommen zu mir weil sie denken, ein Online-Redakteur, Webdesigner, Grafiker usw. "wird sich da schon auskennen". Tut er aber nicht immer. Denn ich will auch funktionierende Systeme und nicht dran herumfrickeln. Sicherheit? Bei all den Fehlern dieser Produkte kommt (bei den Leuten und mir) die Frage auf: Wie sicher wären diese Tools, so sie denn funktionieren würden und nicht diverse Abläufe gar stören? Gratulation an all jene die noch keine Troubles hatten, aber sie sollten nachdenken, ob EMSISOFT wirklich umfassend schützt? Oder sind die, zugeben echt guten Marketingtexte dazu bloß Wunschdenken? Danke für die gute Deinstallation Aber da sich ALLE Probleme mit dem entfernen von EAM / EIS lösen lassen, ist das alles eh nicht so schlimm. Denn das klappt wenigstes, die Reste im Dateiystem u Registry stören nicht mehr. Schade, aber so ist diese SW nicht brauchbar ... PS: Heute eine Mail bekommen: "bei mir hat es die Datei ... angemecket" ich sage jetzt mal nicht, welche, sicher jedem DAU bekannte und sicher nicht kompromittierbare Datei es meldete - denn da würden 99% der Benutzer sofort deinstallieren .... Denn das EAM diese Datei in die Quarantäne schmiss, ist extrem fatal und ich darf auch den PC reparieren. PPS: Danke für die zusätzlichen Aufträge!
  3. Hallo, dies ist mein erster Eintrag hier. Bin seit ca. einem Monat EAM User und empfahl es auch weiter. Ich betone dies auch weil ich ab und zu Rechner von Bekannten, Kunden usw. hier habe die ich reparieren soll. Bei einem Laptop mit Win 7 64 passierte nun in etwa das gleiche wie hier beschrieben. Auf dem hatte ich Wochen zuvor auch eine Testversion von EAM installiert. Nach vielen erfolglosen Tests, Reparaturen, Systemwiederherstellungen usw, stellte sich das "November Update KB3197868" als Ursache heraus. Egal ob erfolgreich oder fehlgeschlagen, sobald es oben war, ging kein reguläres Booten mehr durch. Das es mit Win-Updates mal Probleme gibt ist nicht neu, idF. KB3197868 gibts etliche Google Funde, zB. hier. Hier schrieb zum Schluß jemand "Deaktivierung ... Neuinstallation des Virenscanners" ging es. Also stellte ich den Schutz von EAM mal ab - und nun lief alles wie gewohnt durch. Danach wieder aktiviert und wieder geht kein Neustart mehr glatt. Also wieder im Abgesicherten hochfahren und deinstalliert ... Was kann man nun tun? Ich würde EAM gerne auf diesen (und allen anderen) Rechner lassen, doch so ist das unmöglich. Solange etwa nur MSE, AVG, oä. aktiv ist, gehts. PS: Ich kann/darf aber von fremden Rechnern jetzt keine FRST logs uä. hier veröffentlichen, ist idF. ev. auch nicht zielführend. Ich bin kein Computer-Experte (ich arbeite nur seit ewig damit und kann mir ein wenig helfen), ich kenne EMSISOFT auch noch zu wenig - aber so wird das nichts. Denn ich kann das Programm niemanden weiterempfehlen ...