Buddel

Member
  • Content Count

    71
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    2

Everything posted by Buddel

  1. Let's just wait for someone from Emsisoft. Maybe they can shed some light on this. If not, I will open a support ticket. If this doesn't fix it either, I would have to look for another anti-malware solution because I find this bug (or whatever it is) very annoying. PS: Thanks for your help anyway.
  2. Why? Because I want it that way. That's why.
  3. There is no need to scan my printer, but I consider it necessary to scan removable disks and drives which are connected to my computer. This is the point. I want EAM to recognise my printer as what it is, not as some "external storage device", which it isn't. Would be great if EAM could leave my printer alone.
  4. It would be great if I could get some technical advice from Emsisoft before my EAM trial period is over (22 days left). Or should I open a support ticket? Thank you.
  5. Because I want all removable disks and drives that are connected to my computer to be scanned by EAM. I don't know. It's just an ordinary printer, nothing special. I have used this printer and lots of different AV, but this is a first time that an anti-malware app regards my printer as an "external storage device". It's just a printer. I do hope this can be fixed; it's really annoying.
  6. Here's some more info. I do hope this can be fixed. Printer: Epson Stylus DX 7400 And here is a screenshot:
  7. Thanks for your reply. I know I can but I want this message to pop up whenever a removable disk or drive is used. However, I don't want to see this message when I turn on my printer. I don't think it does. It's just EAM that thinks it's a flash drive. Don't know at the moment. I will tell you when I'm back home.
  8. Dear all! My printer uses a USB connection to communicate with my computer. Whenever I turn on my printer, EAM asks me whether this removable flash drive (not the exact wording) should be scanned and whether I would like to see this dialog again. I want all removable usb flash drives to be scanned, and yes, I want EAM to ask me whether it should be scanned or not. However, I don't want EAM to ask me if my printer should be scanned. Is it possible to exclude my printer from being scanned, so that I will not see this dialog again whenever I turn on my printer. Thanks in advance for your help.
  9. It's OK to use several on-demand apps as second-opinion scanners. However, you should also have some real-time protection. Or are you talking about EAM and MBAM running in real-time? As far as I know, they are compatible with each other. However, MBAM is not really necessary when EAM protects your machine.
  10. Finde ich auch. Das stört doch erheblich den Lesefluss und die Übersichtlichkeit des Beitrags. Wäre schon, wenn man das irgendwie über die Forensoftware abstellen könnte.
  11. Kein Problem. Wichtig ist doch nur, dass man vor conhive.com geschützt ist.
  12. Dear all, I'm not too familiar with EAM yet (been using the trial version for only a week now). I'm curious to know whether EAM and Windows Firewall Control (WFC Pro by Binisoft) are all you need to be sufficiently protected or whether it would be a good idea to use additional security apps, so that a multilayered approach to security can be achieved. Do you use any additional security apps? If so, what do you recommend? Thanks for your help in advance.
  13. Ich gehe auch davon aus, dass ein Malware-Scan in der Regel ausreichend ist. Hin und wieder könnte es aber doch mal erforderlich, die Festplatte etwas gründlicher zu durchforsten. Meine EAM-Testzeit läuft noch drei Wochen. Bis dahin werde ich das Programm bestimmt etwas besser verstehen. Ob es dann tatsächlich das Anti-Malware-Programm wird, das ich längerfristig nutzen möchte, bleibt noch abzuwarten, aber zumindest der Support hier im Forum ist SEHR gut. Nochmals vielen Dank für Ihre hilfreichen Beträge.
  14. Überhaupt kein Problem, @kathrin
  15. Vielen Dank für die Antwort. Meine Frage bezog sich auf den kompletten Malware-Scan. Der Scan lief recht zügig durch, allerdings wurden auch nur knapp 72.000 Dateien gescannt. Ein anderes AV-Produkt, das ich bis vor kurzem noch nutzte, hat knapp 1 Million Dateien im Rahmen eines vollständigen Scans überprüft. Ich kann mir das nur so erklären, dass selbst beim Malware-Scan eben nicht ein Komplettscan des Rechners erfolgt; es werden lediglich ausführbare und ähnlich gefährdete Dateien untersucht. Daher ist die Aussage, dass ein kompletter Scan mit einem Malware-Scan durchgeführt werden kann, für mich nicht ganz nachvollziehbar. Ich gehe eher davon aus, dass eine komplette Überprüfung ALLER Dateien auf dem Rechner bestenfalls mit einem benutzerdefiniertem Scan funktionieren könnte. Bitte verstehen Sie mich nicht falsch. Ich möchte nicht "rumnörgeln"; ich möchte lediglich wissen, wie genau EAM funktioniert und ob es eine für mich gut geeignete Anti-Malware-Lösung ist. Ich nutze dieses Programm erst seit einer Woche (Trial Version) und noch bin ich mir nicht ganz sicher, ob EAM das ist, wonach ich suche. Auf jeden Fall bedanke ich mich aber dennoch bei Ihnen für die Beantwortung meiner Frage.
  16. Die Regel für coinhive.com ist bereits in der Surfschutz-Komponente hinterlegt.
  17. Beim Malware--Scan "werden alle Orte gescannt, die oft von Malware verwendet werden". Bedeutet das im Umkehrschluss, dass nicht alle Dateien gescannt werden? Ist es möglich (bzw. erforderlich), alle Dateien von EAM überprüfen zu lassen? Es wäre ja durchaus möglich, dass sich Malware irgendwo versteckt hält, wo man es nicht unbedingt vermutet. Vielen Dank für Eure Hilfe im Voraus.