Jump to content

Optimist

Member
  • Posts

    231
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    6

Posts posted by Optimist

  1. 1 hour ago, JeremyNicoll said:

    @GT500 - the modern trend with software is to provide no manuals, or only the most basic user guides - I don't know why any software vendor thinks that's a good idea.

    The long-established idea of: buy software, get licence code, enter it somewhere in the software .. is simple and common to many applications.  Even so, in most of the cases I've seen the email that delivers a code to a user comes with instructions on how to install it.  That often includes statements like: "use copy & paste", or "detach the attached file and then drag it into such-and-such a dialog". 

    If every company writes their own replacement for this, then it means users have to learn umpteen variants on a theme.  It's NOT as simple.  If you must do it, it needs proper step-by-step documentation, ALWAYS provided to the user (ie not something they have to hunt for) and it would certainly help if there was an explanation of why things had changed.

    I agree with that. It's like a plague among software manufacturers. But also for many electrical items. 100 pages of safety information and disclaimers and 2 pages of operating instructions on paper.

  2. 13 hours ago, JeremyNicoll said:

    Can I suggest you try this in Firefox "safe mode" - see: https://support.mozilla.org/en-US/kb/troubleshoot-firefox-issues-using-safe-mode

    Also, how often do you clear cache, history, cookies, site data etc?  I clear ALL of that, usually once per day.  But some people hardly ever clear stuff (which has the advantage that FF remembers things for you but the disadvantage that you don't know what it is remembering).

    There's some suggestion (at:  https://stackoverflow.com/questions/30532471/firefox-redirects-to-https  - which I realise is an old Q&A) that "site preferences" might be the cause.  Googling for help on how to control site preferences suggests: via Tools - Options - Privacy & Security - Cookies & Site Data - Manage Data ... but then the display (at least for me) only shows cookies. I /assume/ that site data is the list of things you can see for a site if, when connected, you click the shield and/or padlock to the left of the URL bar (or right-click the page, choose Page Info, and then explore the Permissions and Security tabs). 

    The suggestion to clear "site preferences" has been up-voted 200 times, so it must be a good possibility.  However, if you've intentionally (or otherwise) stored lots of preferences, losing those would be annoying.

    There's also suggestions about various internal settings in FF (accessed via  about:config).

     

    If nothing there helps, I'd suggest you ask on the Firefox support mai list; you can find info about that at: https://lists.mozilla.org/listinfo/support-firefox  Be aware that that's a public forum, and not everyone who answers questions is an expert, but there are people there who know far more about FF than I do. 

    Thanks for the advice.

  3. I have the following solution with Firefox:
    Enter fritz.box in the address bar
    the lock symbol next to the address should then be crossed out
    Click on the lock symbol with the left mouse button
    A menu opens
    Switch off the menu item: "Only https mode".

    Emsisoft isn't the problem.

    I have the German version of Firefox, so the English version could differ a little.

    Please excuse my bad english.

  4. @Claude Bader

    Hallo, vielen Dank für die Erläuterung. Wenn ich das richtig verstanden habe, dann ist die betreffende Web-Site mit mehreren IP-Adressen verbunden, die sich dauernd abwechseln. Wenn ich eine Sperre mit IP-Adresse einrichten wollte, müsste ich also sämtliche möglichen IP-Adressen ermitteln und alle in EAM sperren. Für chatroom2000.de bekomme ich aber von allen Internetdiensten zur Ermittlung der IP immer nur eine IP angezeigt (148.251.48.154), die dann aber nicht in EAM zu einer Sperre führt. Diese Sperrmethode ist also wohl nicht praxistauglich, so dass ich weiterhin die Website zur Sperrung eintragen muss.

     

  5. Hallo, bei der Installation des Sicherheitsprogramms SecureAPlus pro hat EAM die Datei saappsvc.exe in die Quarantäne verschoben. Als Grund wurde "Schlechter Ruf" und Risikolevel "Mittel" angegeben. Ich hab die Datei aus der Quarantäne zur Prüfung eingereicht. Ich war allerdings etwas verwundert, dass EAM diese Datei beanstandet hat, da SecureAPlus ja auch die Signaturen von EAM zur Prüfung verwendet und somit wohl eine Geschäftsbeziehung zwischen SecureAge, dem Hersteller von SecureAPlus, und Emsisoft besteht. Die Datei saappsvc sollte daher eigentlich nicht das erste Mal auftauchen und beanstandet werden. Oder ist diese Datei wirklich ein Sicherheitsrisiko? Sie gehört zum Whitelisting-Service von SecureAPlus.

  6. Mit Bedauern habe ich zur Kenntnis genommen, dass EAM nicht mehr  an den Testb bei AV-Comparatives teilnimmt. Allerdings hat mich beeindruckt, wie ausführlich und offen Fabian Wosar zu dieser Thematik Stellung genommen hat:

    https://malwaretips.com/threads/i-am-head-of-research-at-emsisoft-ask-me-anything.90999/page-16

    Ich habe mir daher dazu entschieden, wieder zu EAM zurückzukehren. Das neue Abo-Modell mag ich aber immer noch nicht. 😉

  7. vor 11 Minuten schrieb Sloan:

    Also bei Viren und Bedrohungsschutz steht nur "Emsisoft Anti-Maleware", kein "Windows Defender". Bei Firewall & Netzwerkschutz ist bei Domänenetzwerk, Privates Netzwerk und Öffentliches Netzwerk jedoch die Windows Defender Firewall aktiviert. Soll das so sein?

    Ja, Emsisoft hat keine eigene Firewall, weil es die Windows-Firewall für vollkommen ausreichend hält. Bei Windows Defender kannst du bei "Optionen von Windows Defender Antivirus" (ganz unten bei den Einstellungen auf "^" drücken) einstellen, dass der Defender den Computer regelmäßig überprüfen soll.

  8. Ich gehöre auch zu den Usern, die sich in einem anderen Forum kritisch zu dieser Änderung der Lizenzpolitik geäußert haben. Mit dieser "tollen" Neuerung verdirbt sich Emsisoft nach meiner Auffassung den bisherigen guten Ruf. Da werden User in ein Abonnement "gedrängt" und können sich erst später durch ein weiteres Tätigwerden, das bei vielen Nutzern aus Bequemlichkeit/Vergesslichkeit evlt. unterbleibt, wieder daraus "befreien". Für mich sieht das nach einer typischen einer Abo-Falle aus. Ein absolutes "No-Go" für mich. Hat Emsisoft sowas wirklich nötig?

    Ich war vor einigen Tagen schon dabei, meine abgelaufene EAM-Lizenz zu verlängern, als ich aber auf diese neue Abo-Klausel gestossen bin, hab ich die Bestellung abgebrochen und bin zu einem anderen Anbieter gewechselt.

  9. @ kathrin

    Bin wieder zu EAM zurückgekehrt und kann mitteilen, dass ich keine Probleme mit Defender und dem Sicherheitscenter habe. 😊

    @ Painkiller 1607

    Wir kennen Galaxy hier schon länger. An einem Tag verdammt er EAM in Grund und Boden und einige Zeit später lobt er es in den Himmel. Es gibt wohl kaum einen der hier ständig aktiven User, mit dem er sich noch nicht angelegt hat. So ist er halt. Damit muss man leben. 😉 Ignorier ihn einfach.

×
×
  • Create New...