Sign in to follow this  
kf-forum

Überschneidung der Funktionen von Online Armor und Antimalware?

Recommended Posts

Wenn man sich die Funktionen von Emsisoft Antimalware und Online Armor ansieht, könnte man meinen, dass bestimmte Funktionen doppelt vertreten sind. Oder gibt es Unterschiede zwischen...

* Surf-Schutz und Web-Shield

* Dateiwächter und Programmwächter

* Anti-Keylogger (als Teil des Verhaltensschutzes von Anit-MW) und Anti-Keylogger (als Teil von Online-Armor) ?

 

Macht es eigentlich einen Unterschied, ob man die beiden Programme getrennt installiert oder gleich zusammen als Suite?

 

Gruß KF

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Generell macht es keinen Unterschied ob die Programme getrennt oder zusammen installiert werden. Der kombinierte Security Pack Installer, installiert letztlich auch nicht beide Programme auf einmal, sondern fuehrt intern zuerst den normalen Emsisoft Anti-Malware Installer und dann den Online Armor Installer aus. Es ist auch durchaus so, dass die gebotene Funktionalitaet durchaus Ueberschneidungen aufweist. Allerdings sind die Funktionen nicht identisch. Die allgemeine Tendenz ist, dass die in Online Armor implementierten Funktionen bedeutend mehr Spielraum fuer persoenliche Einstellungen und Fine Tuning zulassen. Das hat allerdings den Nachteil, dass Online Armor bedeutend mehr auf das Feedback des Benutzers angewiesen ist, als dies bei Emsisoft Anti-Malware der Fall ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ok, Danke! Die Frage kam bei mir auch auf, weil ja Antimalware ALLEINE schon den Test für sicheres Online-Banking bestanden hat und dies erschien mir eher wie ein Firewall- oder HIPS-Schutz zu sein - wobei man Antivirus- und Firewall-Funktionen ja heute eigentlich immer weniger voneinander trennen kann.

 

Habe gerade ein Ticket an den Support abgeschickt und stelle den Text mal hier auch rein. Vielleicht gibt es schneller eine Antwort ;-) und andere haben sicher auch eine Meinung zu meinen Anmerkungen zu Firewall-Funktionen und Einstellungen.

 

Ansonsten - großes Kompliment für die Verbesserungen in AMW 7! Endlich die bessere zweite Scan-Engine von Bitdefender (weniger Falschmeldungen und schnelleres Scannen) und damit endlich keine riesige Signaturdatei von Ikarus mehr (das war das "Grauen" ;-)).
Nun läuft AMW sogar auf meinem P4 mit nur einem Kern und 2,4 GHz / 1 GB Hauptspeicher unter XP SP3 ohne größere Verzögerungen, selbst wenn man alle 3 Wächter gleichzeitig aktiviert (vorher unmöglich und daher nur als Zweitscanner nutzbar). Wenn das mit der Firewall genauso gut läuft, könnte ich mir auch vorstellen, ganz auf Emsisoft-Produkte umzusteigen (bisher ESET und Comodo-FW, aber noch in der alten Version 3 ohne den ganzen Schnickschnack ;-)).

Bleiben Sie bitte bei der einfachen Firewall-Struktur (oder nehmen sie die Funktionsweise von Comodo bis zur Version 3!). Bei der Konkurrenz wird es immer unübersichtlicher - Comodo hatte mal sehr gute Firewall-Einstellungen und Defense+-Regeln mit verständlichen Sets. Jetzt gibt es die Firewall und daneben noch HIPS (OK das geht ja noch) und eine "kleine" Sandbox (Behavios Blocker) und eine "große" Sandbox (die eigentliche Sandbox). Da blickt doch niemand mehr durch und die Usereinträge häufen sich, dass viele Programme nicht mehr richtig laufen.

Früher gab es sehr schöne Defense+ Regeln. Da konnte man jedem (unbekannten) Prozess bzw. Programm (für den die Firewall ein Infofenster öffnete) den Zugriff auf andere Dateien, Registry-Prozesse und weitere andere Bereiche zuweisen und so war eindeutig klar, was jedes Programm darf und was nicht. Handelte es sich um eine Installationsroutine (und man war sich sicher, dass dies kein Schadprogramm ist), konnte man einen Install-Modus aufrufen, der gewisse Zugriffe auf Systemdateien und Registry-Bereiche erlaubte. Damit bin ich bestens gefahren. In der Regelübersicht konnte man die einzelnen Einstellungen später beliebig nachbearbeiten. So konnte man z.B. zunächst nur schrittweise verschiedene Zugriffe erlauben (um zu sehen, worauf ein Programm so alles zugreift) und später (wenn man sich sicher war) z.B. den Zugriff auf die gesamte Registry freigeben, so dass die vorher eingestellten Einzelzugriffe außer Kraft gesetzt wurden. Auch bei den diversen Systemdateien musste man nicht jeden Zugriff einzeln erlauben, sondern konnte gleich bestimmte Bereiche ganz freigeben. Eine SUPER Sache. Leider heute bei Comodo alles mit tausenden Einstellungen überfrachtet und die einzelnen Regelungen finden sich nicht zusammen bei jedme Prozess/Programm, sonden in den einzelnen Modulen verstreut - extrem unübersichtlich. Beim Auto will ich ja auch über das Lenkrad alle 4 Räder gleichzeitig steuern und nicht für jedes Rad ein extra Lenkrad bemühen müssen. Manhcmal scheinen Entwickler zu übersehen, wie die meisten Nutzer arbeiten. Man nutzt ein Programm undwill für DIESES Programm die Rechte vergeben und NICHT in zig Modulen diverse Einstellungen vornehmen.
Natürlich sollte zusätzlich im Hintergrund noch der System-Basisschutz laufen, gegen die üblichen Internet-Attacken etc. Das ist bei Comodo noch heute gut gelöst. Über welches Modul (Module?) solche Angriffe bei Online Armor geblockt werden, kann ich leider nicht erkennen (HIPS?).

Aus meiner Sicht braucht eine Firewall 3 wichtige Dinge: den Basisschutz gegen diverse Attacken (wie man sie von Leaktest kennt; von den einzelnen Programmen UN-abhängig), die einfachen Zugriffsregelungen für's Internet (für jedes Programm einstellbar) und die speziellen Zugriffsregelungen auf Systemdateien, Registry, etc (Defense+ oder HIPS genannt). Eine Sandbox sollte nur Zusatz sein und jederzeit abschaltbar (!), denn damit funktionieren diverse Programme oft nicht richtig.

Vielleicht finden meine Hinweise ja Gehör und Eingang in Entwicklungsüberlegungen.
 

Ach ja, eines noch:

Wenn ich bei Online-Armor KAUFEN aufrufe, wird ein Preis von 35 Euro angezeigt, aktiviere ich zusätzlich Antimalware, sind es 45 Euro, also gerade mal 10 Euro mehr. Ich finde aber nirgends ein Angebot als Nutzer von Emsisoft Antimalware die Firewall Online-Armor für 10 Euro (oder von mir aus auch 15 Euro) dazu kaufen zu können! Warum nicht? Werde ich bestraft, weil ich "so dumm" war, Antimalware zuerst zu kaufen ;-)
 

Ansonsten wünsche ich allen ein gutes Jahr 2013!

 

MfG

 

KF

Share this post


Link to post
Share on other sites

Noch ein Zusatz zu den Hinweisen. Eine Firewall oder AV-Programm sollten mir ermöglichen, sicher mit den von mir normaler Weise genutzten Programmen zu arbeiten!

 

Es ist z.B. wenig sinnvoll, einen extra Browser fürs Online-Banking zu schaffen oder gleich ganz fürs Internet wie Dragon bei Comodo. DAS kann nicht der Sinn der Sache sein, denn von der elektronischen Steuerung meines Autos erwarte ich schließlich auch, dass sie mir ermöglicht, mit MEINEM Auto zu fahren und mich nicht zwingt, auf ein anderes umzusteigen. Insofern sehe ich den Banking-Modus (mit extra Browser, wenn ich es richtig verstanden habe) eher kritisch, dafür aber die DNS-Lösung gut, denn dort wird über eine Datenbank die IP verglichen (und bei Abweichungen alarmiert), anstatt wie bei Comodo gleich ein eigenes DNS-Netz aufzubauen. Wenn die Entwicklung so weiter gehen würde, hätten wir bald für alle möglichen Anwendungen eigene Programme der FW- und AV-Hersteller ... das kann nicht der Sinn sein.

 

Gruß KF

Share this post


Link to post
Share on other sites
Habe gerade ein Ticket an den Support abgeschickt und stelle den Text mal hier auch rein. Vielleicht gibt es schneller eine Antwort ;-) und andere haben sicher auch eine Meinung zu meinen Anmerkungen zu Firewall-Funktionen und Einstellungen.

Generell wuerde ich bitten Anfragen entweder per Forum oder per Helpdesk/Email zu stellen. Alles andere fuehrt nur zu unnoetigen Verzoegerungen. Entsprechend hab ich mir erlaubt Deine Anfrage im Helpdesk zu loeschen.

Ansonsten beziehen sich die meisten Deiner Aussagen auf Konkurrenzprodukte. Ich bitte um Verstaendnis, dass ich diesbezueglich nichts sagen kann. Es gibt unsererseits allerdings eher das Bestreben Funktionen einfacher und zugaenglicher zu gestalten anstatt immer mehr Funktionen einzubauen, die Leute zunehmend verwirren und mit denen niemand wirklich etwas anfangen kann.

 

Wenn ich bei Online-Armor KAUFEN aufrufe, wird ein Preis von 35 Euro angezeigt, aktiviere ich zusätzlich Antimalware, sind es 45 Euro, also gerade mal 10 Euro mehr. Ich finde aber nirgends ein Angebot als Nutzer von Emsisoft Antimalware die Firewall Online-Armor für 10 Euro (oder von mir aus auch 15 Euro) dazu kaufen zu können! Warum nicht? Werde ich bestraft, weil ich "so dumm" war, Antimalware zuerst zu kaufen ;-)

Lass mir bitte Deine Bestellnummer Deiner Emsisoft Anti-Malware zukommen und ich werd schauen, ob sich da was machen laesst im Nachhinein :).

 

Ansonsten wünsche ich allen ein gutes Jahr 2013!

Danke und ebenfalls :).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Sache mit der doppelten Anfrage habe ich auch gerade in einem anderen Topic gelesen ... kommt nicht wieder vor , großes Indianerehrenwort :)

 

Die Hinweise auf die Konkurrenzprodukte sollten auch nur die Probleme erläutern, die ich generell sehe. Das genannte Bestreben von Emsisoft (einfache Bedienung und klare Strukturen ... diesbezüglich waren doch meine 3 genannten Hauptfunktionen einer Firewall bestens geeignet ;) ) ist auf jedenfall gut - und einen Expertenmodus kann man ja immer noch integrieren (wenns von den Kunden verlangt werden sollte).

 

OK - nun mal Silvester.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.