Jump to content

OnlineArmor Miniport vs. Windows 8.1


Recommended Posts

Lass mich raten du hast ein Update von 8.0 auf 8.1 macht?

Das Problem hatte ich beim Updaten auch und es gibt wirklich keine Chance die Treiber zu entfernen und neu zu installieren (Hab Stunden damit verbracht).

Abhilfe schafft eine saubere Installation von Windows 8.1.

Link to post
Share on other sites

Danke für die Antwort!

 

Ja, dem ist so. Eine Neuinstallation kommt nicht in Frage, da dies aufgrund der speziellen Konfiguration (Audioproduktionssystem) bedeuten würde, dass ich Tage damit verbringen müsste, das System neu aufzusetzen.

Wo liegt das Problem? An Emsi oder an der Unfähigkeit in Redmond?

Link to post
Share on other sites

Schwer zu sagen, ich dachte in meinen anderen Thread ja auch das Online Armor das Problem war und letztendlich war es Windows.

 

Wahrscheinlich hätte es schon geholfen vor dem Upgrade Online Armor zu deinstallieren und später wieder zu installieren.

Aber dafür ist es nun zu spät.

 

Wenn du glück hast fixen die GA Updates die nächste Woche 17/18 Oktober kommen dein Problem.

Link to post
Share on other sites

Es muss an Online Armor liegen. Vielleicht nicht nur, aber primär mit Sicherheit. Ich hab OA deinstalliert und zwangsläufig OA6 (da von OA7 nirgendwo ein Download zu finden ist) neuinstalliert, um zu sehen, was geschieht. Das Problem stammt auf jeden Fall von OA, denn abgesehen davon, dass ich keinen Internetzugang mehr hinbekommen habe und von Windows ständig ein Fehler mit der Netzwerkkarte gemeldet wurde, hatte ich nun weitere, z.b. Microsoft Virtual Miniport genannte Miniport-Einträge, die nach neuerlichem deinstallieren von OA wieder verschwunden sind. Diese wiesen die gleiche Symptomatik wie die oben beanstandeten Einträge im Gerätemanager auf (Gelbes Ausrufezeichen). Ich bin nun auf die GData-Firewall umgestiegen, um überhaupt wieder ins Netz zu kommen. Ich hätte auch die Windows-Firewall nutzen können. Alleine dies spricht dafür, dass Online Armor die Schuld trägt, da es mit GData ja funktioniert.

 

Das Problem liegt wahrscheinlich darin, dass die OANETMP-Registry-Einträge unter HKLM nicht gelöscht werden können, darum bleiben diese als Relikt auf dem System. Somit müsste von Emsi auch ein Vorschlag kommen, wie die festgefrorenen OANETMP-Einträge aus der Registy entfernt werden können.

 

2z7h7qe.png 1zoxq4i.png

Link to post
Share on other sites

Ach, mir kam da noch was in den Sinn, da ich schon vor längerem einmal ein ähnliches Problem hatte und einen Treiber nicht deinstallieren konnte... 

 

Hier kommt die simple und einfache Lösung: http://support.microsoft.com/kb/2871372/de :)

 

Muss das mal in meinem Gehirn fix "bookmarken", damit ich das nächste mal zuerst daran denke.

 

Somit nehme ich zurück, dass es an Emsi und OA liegt. Sorry! ;)

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...