Icewolf

Update-Proxy konfigurieren

Recommended Posts

Hallo, bin dabei den Update Proxy testweise in meinem Heimnetz (über einen Router) auszuprobieren. Was muß man an welchen Rechner genau durchführen?

Verstehe ich das richtig:

Am Computer 1: Nach umbenennen der "a2updateproxy_default.ini" auf "a2updateproxy.ini" wird auf diesem PC die "a2updateproxy.exe" ausgeführt?

An den anderen Cliens wird nur die Verbindung für die Proxyverbindung eingestellt?

Ich habe die IP von Computer 1 "a2updateproxy.exe" übernommen die angezeigt wurde und als Proxy Verbindung am Computer 2 eingetragen. Aber Computer 2 findet Computer 1 nicht obwohl dieser sichtbar ist. Was habe ich falsch gemacht?

LG norgetroll

Share this post


Link to post
Share on other sites

[...] Am Computer 1: Nach umbenennen der "a2updateproxy_default.ini" auf "a2updateproxy.ini" wird auf diesem PC die "a2updateproxy.exe" ausgeführt? [...]

Der Proxy startet nicht automatisch (wenn er nicht als Dienst installiert ist).

D.h die a2updateproxy.exe im a-squared Anti-Malware Installationsverzeichnis muss ausgeführt werden.

[...] Ich habe die IP von Computer 1 "a2updateproxy.exe" übernommen die angezeigt wurde und als Proxy Verbindung am Computer 2 eingetragen. Aber Computer 2 findet Computer 1 nicht obwohl dieser sichtbar ist. Was habe ich falsch gemacht? [...]

Der Port musst auch angegeben werden. Standard ist 8080.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi, die "a2updateproxy.exe" habe ich ja ausgeführt, man sollte nur eine Taste drücken und konnte sonst auch nichts weiter machen. Es wurde die Rechner1 IP (Homenetz) und der Port 8080 angezeigt und diese habe ich in den Einstellungen im Client 2 eingetragen, funktioniert aber nicht. Oder muss da auf Rechner 1 noch was freigegeben werden? Wie kann man sehen das der Proxy läuft?

Was genau muss man machen?

Lg norgetroll

Share this post


Link to post
Share on other sites

So wie ich das hier verstehe funktioniert das nur auf einem Proxy Server und nicht in einem einfachen Windows Heimnetzwerk.

Die Lösung:

Anstatt dass jeder Client die Updates direkt aus dem Internet herunterlädt, verbindet sich jeder zu einem Proxy, der auf einem Server im LAN installiert ist. Der Proxy übernimmt die Zwischenspeicherung aller Updates. Wurde eine Datei bereits heruntergeladen, kann sie vom lokalen Proxy-Cache gelesen werden und muß nicht erneut übertragen werden.

Kann mal jemand von emsisoft etwas dazu schreiben?

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, hab es noch einmal bei mir ausprobiert:

a2updateproxy.exe muss per DOS-Box gestartet werden, denn der Update-Server startet erst nachdem man eine beliebige Taste gedrückt hat, wenn man nicht in einer DOX-Box startet, wird das Programm sofort wieder beendet:

Desweiteren sollte man das Cache-Verzeichnis anpassen, denn mit aktiviertem Selbstschutz kann der Update-Server nicht in das angegebene Standardverzeichnis schreiben. Alternative: a-squared Anti-Malware Selbstschutz deaktvieren.

Eine weitere Fehlerquelle kann die Serversetige Firewall sein, die einkommende Verbindungen auf Port 8080 blockiert.

Anstatt dass jeder Client die Updates direkt aus dem Internet herunterlädt, verbindet sich jeder zu einem Proxy, der auf einem Server im LAN installiert ist.

Der Server ist in deinem Fall PC 1.

Ob ein System Server oder Client ist wird durch die Aufgabe bestimmt, die das System erfüllt.

D.h:

1. Proxy auf PC 1 starten (per DOS-Box, u.U mit Admin-Rechten)

2. Clientseitig (PC 2) den Update-Proxy unter Verbindungseinstellungen einrichten (IP & Port von PC 1).

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich habe "a2updateproxy.exe" zwischenzeitlich auch über die Eingabekonsole ausgeführt, funktioniert aber auch nicht. Am Ende erscheint Error und ein Fehlercode. (Den Code werde ich morgen hier posten. PC1 ist jetzt aus.) Die XP Firewall habe ich auch schon kontrolliert, "a2updateproxy.exe" hat in der XP Firewall eine Ausnameregel erstellt, ist also auch ok. Eine andere Firewall habe und brauche ich nicht.

D.h:

1. Proxy auf PC 1 starten (per DOS-Box, u.U mit Admin-Rechten)

2. Clientseitig (PC 2) den Update-Proxy unter Verbindungseinstellungen einrichten (IP & Port von PC 1).

Hatte ich auch so gemacht, funktioniert aber nicht. Es kann keine Verbindung aufgebaut werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

habe das heute mal neu ausgeführt. Es wurde kein Fehlercode mehr angezeigt. Wie ist das mit dem install Befehl -install? Den kann man doch gar nicht ausführen!

.exe direkt ausgeführt:

3839636463343765.jpg

über die Eingabekonsole ausgeführt:

3934373162646565.jpg

IP und Port in PC2 eingetragen, und funktioniert immer noch nicht. Was nun?

Share this post


Link to post
Share on other sites

[...] IP und Port in PC2 eingetragen, und funktioniert immer noch nicht. Was nun?

Dann blockiert warscheinlich die Firewall auf PC 1 eingehende Verbindungen über Port 8080.

Share this post


Link to post
Share on other sites

nein, es wurde eine Ausnahmeregel in der Windows Firewall erstellt. Eine andere Firewall als im Router habe ich nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.