whiskey_7_4_O_C

Neueinsteiger - Erfahrungen - plus einige Fragen

Recommended Posts

Hallo,

 

Seit gestern ist Emsisoft Anti-Malware getauscht gegen Malwarebytes auf meinem Rechner.

Optisch und haptisch bin ich von der neuen Version EAM doch wirklich schwer begeistert. Und man kann mich nicht so schnell für etwas begeistern.

Warum? Begründung: Die Oberfläche wirkt wirklich sehr aufgeräumt, alles wirkt logisch plaziert. Man kann sich einfachst durch alles "durch ordnen". Sie wirkt neutral; soll heißen: keine grellen Farben, nichts ist versteckt, nichts wirkt irgendwie lästig.

Wichtig für mich: es gibt keinen "Warenkorb", (in Anlehnung eines anderen AV-Programms, wo man nachträglich etwas bestellen kann). 

Emsisoft macht nicht den Hype von "Test"zeitschriften mit, die der Meinung seien, das gewisse AV-Programme, auf sie antiquiert wirken (alles schon gelesen).

Bekanntlich kann 1 schöner Rücken zwar auch entzücken, aber wie sieht's sonst so aus?

Performance, Leistung: kann ich nicht meckern. Keine Belastung für meinen 5 Jahre alten i3 Prozessor. Finde sogar, eine leichte (gefühlte) Schnelligkeit gegenüber vom o.g. Programm beim arbeiten.

 

Kompatibilität: AntiMalware ist ein vollwertiges Antivirenprogrammm. Allerdings habe ich bereits von Agnitum, die Outpost-Security in der Lifetime-Key Version.

Die Stärke dabei ist weniger das integrierte Antiviren Programm, als vielmehr das/die HIPS.

Dem integriertem AV bei Outpost sagt man ja immer eine gewisse "Leichtigkeit" i.d. Erkennung nach.

Meine Bedenken waren nun die Kompatibilität: Schmiert mein Rechner ab, gibt es Fehlermeldungen oder gar Leistungseinbußen.

Zwei Antiviren Programme? Soll ja nie gut gehen. sagt man. Allerdings habe ich hier bei Emsisoft im Blog (leider die URL nicht mehr) gelesen, dass es eine Mär sein soll.

Zumindestens in meiner Konfiguration kann ich das So bestätigen. Nichts behakt sich, alles scheint zu funktionieren. Das Gegenteil könnte natürlich noch eintreten.

Warum dann zwei AV- Programme? Schmeiß das eine doch runter und behalte das Neue.

Ganz einfach: ich "hänge" an Outpost, weil es halt anders als die neumodischen sind.

Nostalgie im Computer Zeitalter? Wäre mal ganz was neues. Jedenfalls so lange es funktioniert und harmoniert behalte ich das eine, sowie das andere.

 

In der Takleiste ist manchmal das Symbol verschwunden: "Das Taskleistensymbol ist derzeit nicht aktiv".

Allerdings bin ich der Meinung, dass das Programm trotzdem aktiv ist.

Genau umgekehrt war es mit dem Agnitum Taskleistensymbol. Nach mehrmaligem Neustart ist (bis jetzt) alles ok.

 

Meine Computer haben keinen Ruhezustand.  Was bedeutet daß sie beim Hochfahren mal locker drei  bis vier Minuten benötigen.

Mit Emsisoft im "Huckepack" hat sich die Startzeit keineswegs verringert.

Dies sind meine derzeit ca. 36 Std Erfahrungen.

 

Nun meine Fragen:

Emsisoft kann man 29 Tage im Vollbetrieb testen.

Wenn ich mich dazu entschliessen sollte Emsisoft zu kaufen: würde ich per Vorkasse/Überweisung bezahlen.

Wenn ich am letzten Tage die Software bestelle, würde die Software in den Freemodus wechseln.

Bestellung, Überweisung vom Konto (Onlinebanking) dauert drei/vier Tage (Wertstellung).

Bei Agnitum habe ich die Erfahrung gemacht, dass v.d. Bestellung bis zum Schlüssel senden, locker sieben Tage vergangen sind

(mit Mail Nachfrage)

 

Meine Kreditkarten habe ich freiwillig abgeschafft. Es gibt ein Leben, auch ohne Kreditkarten.

Demzufolge müsste ich nach ca. zwanzig Tagen die Software bestellen.

(1) Wird der verbleibende Zeitraum angerechenet?

(2) Gibt es einen bestellbaren Lifetime Key bei Emsisoft, so wie bei Agnitum in zeitlichen Abständen?

(3) Derzeit ist Sommerflaute. Lohnt es sich auf ein sommerliches Angebot zu warten?

 

Meine Meinung: Fragen kostet nichts, tut auch nicht weh.

Wenn nein, ist auch ok.

 

Für Mitleser: Nein, meine positiven Eindrücke sind völlig unvoreingenommen und ich hatte vorher keinerlei Kontakte zu Emsisoft. Ich habe nur etwas Zeit investiert. Mehr nicht.

 

p.s.: Smileys mag ich nicht um dann einen Ironie Button o. s.w. zu erzeugen, damit es der andere evtl versteht. Jeder mag sich das denken was er mag.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

1. Performance: Was EAM in der neuen Version geschafft hat, ist schon beeindruckend: Selbst auf meinem alten Dualcore ohne SSD dauert ein Malwarescan mit 80.000 Items gerade mal 8 Minuten oder so. Ganz allgemein lässt sich sagen, dass EAM gerade für alte Systeme optimal ist, da es sehr ressourcenschonend ist.

Kürzlich gab es dazu einen Test von AV-Comparatives (hier im Forum schauen, da sind auch die anderen Testberichte).

 

2. Kompatibilität: Hier sieht es auch gut aus. Hängt mMn vor allem damit zusammen, dass von Emsisoft ausgehend selten Kompatibilitätsprobleme auftreten, da man anfangs um 2004 eher in der "Antispyware-Ecke" angesiedelt war (damals unter XP spielten Viren noch eine grössere Rolle, und es gab meist Kombos a la AV und Antispywareprogramme). Zudem kann man natürlich auch experimentierfähige Kunden eher bewegen, etwas auszutesten, wenn man nicht restriktiv ist.

DAS Gegenbeispiel dahingehend ist bekanntlich Kaspersky, was keine Parallelinstallation von AV-Progs zulässt.

Wie Outpost da mitspielt weiss ich nicht, habe es noch nie verwendet... Wenn es zu Problemen kommen sollte, kannst Du ja immer noch deren AV Komponente ausstellen.

"Mär" ist das eigtl. nicht, mal klappt ein Zusammenspiel der Programme, mal nicht: Bei mir war die Kombo aus G Data und EAM auch nie ein Problem, bis G Data anfing zu "zicken": Es traten Virusmeldungen auf, wenn EAM die Quarantäne ein 2.Mal scannte auf Fehlalarme, Windows Updates wurden behindert, etc. Fazit: G Data runtergeschmissen, da es auch verdammt stark die Performance nach unten zog!

Aufpassen muss man vor allem, wenn z.B. EAM eine Virenmeldung ausgibt, Outpost aber schneller ist und nach dem Zugriff verlangt, Du aber in der Hektik dich verklickst, und damit EAM den Zugriff auf den Virus verweigerst, so dass dieser im worst case "durchflutschen kann".

Das sind die Hauptgefahren, muss man halt austesten, wie das individuell bei Dir läuft. Prinzipiell ist EAM ein vollwertiges Anti-Malware Produkt, man braucht nebenbei nichts anderes mehr.

 

3.Lizenzen:

Bei den meisten läuft der Onlineverkauf über cleverbridge: Die sind 100% seriös und sehr schnell, geht das Geld bei denen ein, wird sofort der Key per Mail herausgeschickt. Bei mir waren es neulich von Überweisung bis Eingang des Keys nur 3 oder 4 Tage.

Lifetimekey, weiss ich nicht, da kann der Staff mehr zu sagen.

Generell bietet EAM aber ein Rabattmodell an: 1.Jahr 40 €, 2.Jahr 30 € (25% Rabatt) etc. so dass man nach ein paar Jahren für ca. 50% die Software beziehen kann. AUCH ein Bonus und ein Indiz für Kundenbindung!

Sommerangebote? Vor kurzem lief eine Promotion für 30 €, da EAM in der neuen Vers. 10 herauskam. Denke eher nicht, dass da so schnell nochmal eine kommt, aber wer weiss?

 

4. Zur Detection Ratio: Erkennung ist super gemäss den Tests von Virus Bulletin und AV Comparatives und in der Vergangenheit MRG Effitas. Die Berichte kannst Du ja hier einsehen oder googlen...Auch auf youtube gibt es viele Reviews von "Geeks" und Testern.

Zusätzlich arbeitet der Surfschutz primär auf IP Basis, d.h. es werden keine Contents vorab gescannt wie zB bei G Data, dient auch der Performance....

Besonders stark ist mMn der Verhaltensschutz für 0-day-malware: Hier profitiert man ganz stark von der eingekauften Expertise von Mamutu und deren konsequenter Weiterentwicklung. :)

 

5. Besonderheit bei Emsisoft ist die Fokussierung auf Datenschutz und die Interessen der Kunden daraus, der Gegenpol von Avira quasi ;)

Also nix mit excessivem Cloudscanning oder Browser-Toolbars etc...

Dazu gab es kürzlich auch einen sehr guten Blog auf der HP!

 

Schattige Grüße

Ralf

 

:)

 

P.S.: Rechtschreibfehler sind den 40 Grad geschuldet...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nun meine Fragen:

Emsisoft kann man 29 Tage im Vollbetrieb testen.

Wenn ich mich dazu entschliessen sollte Emsisoft zu kaufen: würde ich per Vorkasse/Überweisung bezahlen.

Wenn ich am letzten Tage die Software bestelle, würde die Software in den Freemodus wechseln.

Bestellung, Überweisung vom Konto (Onlinebanking) dauert drei/vier Tage (Wertstellung).

Bei Agnitum habe ich die Erfahrung gemacht, dass v.d. Bestellung bis zum Schlüssel senden, locker sieben Tage vergangen sind

(mit Mail Nachfrage)

 

Meine Kreditkarten habe ich freiwillig abgeschafft. Es gibt ein Leben, auch ohne Kreditkarten.

Demzufolge müsste ich nach ca. zwanzig Tagen die Software bestellen.

(1) Wird der verbleibende Zeitraum angerechenet?

(2) Gibt es einen bestellbaren Lifetime Key bei Emsisoft, so wie bei Agnitum in zeitlichen Abständen?

(3) Derzeit ist Sommerflaute. Lohnt es sich auf ein sommerliches Angebot zu warten?

 

 

1. Nein, sobald der bestellte Lizenzschlüssel aktiviert wird zählt die Lizenzzeit, z.B. 365 Tage, 730 Tage usw. Den Schlüssel bekommen Sie zugeschickt sobald der Kaufbetrag bei unserem E-Commercepartner Cleverbridge verbucht ist. Ich empfehle daher die Bestellung und Überweisung am 27. spätestens am 28. Tag der Testzeit vorzunehmen um den Wechsel in die Freeversion (kein Echtzeitschutz) zu verhindern.

 

2. Nein, Lifetime-Lizenzen bieten wir nicht an.

 

3. Zur Zeit sind keine Aktionen geplant.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

Danke, für deine ausführliche Antwort.

 

1. Performance: In meiner Bude hat es um die 28°. Also noch angenehm gekühlt, gegenüber derzeitiger Außentemperatur.

Lt. "System Explorer" schwankt die CPU-Auslastung bei 1 - 2%. Der Lüfter dreht sich leise und konstant.

Was ich damit sagen möchte, dass bei derzeitiger Temperatur plus neu installiertem Emsisoft keine Auffälligkeiten mit dem Rechner ergeben.

 

2. Kompatibilität: Ich gehöre zur Kategorie der Nutzer die auf Langzeitstabilität setzen. Also nicht lfd. die Programme wechsel bzw ausprobiere um mich dann zu wundern, dass es selbst nach der De,-installation Probleme gibt, nur weil noch  Treiberleichen oder Registry Einträge vorhandenen sind.

Auf sog. Uninstaller setze ich nicht. Diese sind in meinen Augen überflüssig. Removal Tools meine ich jetzt nicht.

Innerhalb von ca 15 Jahren hatte ich mal einen kleinen Befall. Der befand sich u.a. i.d. HOSTS-Datei den mir damals Spyware-Doc. mehr oder weniger ausbügelte.

Ansonsten bin ich über all die Jahre von irgendwelchem Getier verschont geblieben. Was jetzt nicht heißen soll, dass ich noch keinen "Kontakt" hatte.

 

4.Detection Ratio:Testergebnisse interessieren mich mehr oder weniger nur am Rande. Damit kann man mich nicht locken. Zumal jedes Erbenis jedes mal andere statistische Werte hervorbringt. Schon der "Dritte Sieger" zählt meist nicht mehr. Und der Erste bringt mir auch nichts, wenn er mir schon vom Gefühl misshakt. Also nehme ich dann den vierten oder fünften. Demzufolge dürfte ich Outpost gar nicht benutzen.

Bestes Beispiel ist der ADAC.  Wäre dieser nicht unter den Druck der Medien so massiv gekommen, würden die heute noch genauso lustig weitermachen wie früher.

 

3.Lizenz: Ich habe nochmals in meinen Mails geschaut; gekauft habe ich OP über share-it. Die widerum wickeln den Transfer (meines Erachtens) über Zypern ab, weil Agnitum dort den postalischen (oder wie man das nennen sollte) Firmensitz haben.  Nach damaliger 7 Tage Wartezeit und Mailnachfrage kam dann immer noch am selben Tag die Mail mit dem Schlüssel zur Aktivierung. Wie gesagt, hatte ich das auf altmodische weise per Online Überweisung per vorab Kasse getätigt. Vielleicht lag es daran.

 

5. Datenschutz: Ebenfalls ein heißes Thema, nicht nur bei diesen Temperaturen.

Stichwort: Frau Merkel ihr Telefon wurde abgehört. Stellvertretend telefonieren 80 Mio. Deutsche über  ihr Telefon.

Es geht aber auch eine Nummer kleiner:

http://blog.emsisoft.com/de/2015/01/17/ist-der-antiviren-sektor-ist-nicht-mehr-ganz-bei-trost/

traurig aber leider wahr.

 

 

Zur Verhaltensanalyse habe ich noch eine Frage:

Gefunden aus einem Emsisoft Beitrag Jahrgang 2012:

http://blog.emsisoft.com/de/2012/10/16/tec121016de/

und aktuell aus Mai 2015

http://blog.emsisoft.com/de/2015/05/21/so-verwenden-sie-das-neue-verhaltensanalyse-panel-zur-schnellen-erkennung-von-bedrohungen/

 

Meine Frage: hat sich bezüglich der Verhaltensanalyse früher zu jetzigen Programm etwas geändert?

 

sommerliche Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meine Frage: hat sich bezüglich der Verhaltensanalyse früher zu jetzigen Programm etwas geändert?

 

 

In der grundsätzlichen Art wie die Verhaltensanalyse arbeitet hat sich nichts geändert. Änderung gibt es immer wieder mal aber eher "unter der Haube", wie zum Beispiel Regelanapssungen oder das hinzufügen von neuen Regeln um bestimmtes Malwareverhalten erkennen zu können bzw. zu optimieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

Nachdem Anti-Malware seit ein paar Tage im Testzeitraum läuft, habe ich noch ein paar Fragen:

 

1. Ist Emsisoft "Fit für W-10?". Zumindest die Gleichheit der No.10 läßt evtle Rückschlüsse zu, dass dem so sei?

Jedoch steht unter

http://www.emsisoft.de/de/software/antimalware/

davon nichts bzw. folgendes:

Version 10.0.0.5409
Läuft auf: Win XP, Vista, 7 & 8
Veröffentlicht: 25.05.2015

 

W-10 steht in den Startlöchern. Sicherlich wird der Run darauf anfangs ziemlich heftig werden. Dann sollte das auf dem Rechner befindliche Schutzprogramm doch kompatibel zum neuen BS sein?! So sehe ich das zumindest.

 

2. Frage zur "Aktion: Gratis Backup-Software zu Ihrer Emsisoft-Bestellung" Rebit6

http://blog.emsisoft.com/de/2015/02/19/aktion-gratis-backup-software-zu-ihrer-emsisoft-bestellung/#rebit_div

 

Ist dieses Programm einstellbar in diversen Sprachen, in diesem Fall deutsch?

Sollte dies nicht der Fall sein, kann ich mir das Programm beim Kauf sparen, da ich bei so einer sensiblen Software unbedingt die jeweiligeLandessprache bevorzuge.

Ich denke jedoch, dass es sich bei dieser Software um ein Programm in englischer Sprache handelt, da ich nur wenig darüber finden konnte.

Zumindest i.d. Version5 sind die Abbildungen alle in englischer Sprache.

http://www.tomshardware.de/Rebit-backup-nas-festplatte,testberichte-240828.html

Auch auf der Originalwebsite habe keine Info darüber finden können.

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

1. Unsere Produkte werden auch Windows 10 unterstützen nach der offiziellen Veröffentlichung von Windows 10. Viele unserer Nutzer verwenden Emsisoft Anti-Malware jetzt schon erfolgreich unter WIndows 10.

 

2. Rebit 6 ist auch in Deutsch verfügbar. Siehe Screenshot.

post-14-0-13264500-1436265487_thumb.png
Download Image

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

ok, danke für den Hinweis.

Auch das heutige Update für Emsisoft Anti-Malware und mit Aufforderung zum PC-Neustart sowie das darauf folgende Update verlief bei mir ohne zu murren einwandfrei und reibungslos.

"Emsisoft Anti-Malware & Emsisoft Internet Security 10.0.0.5532 released"

http://changeblog.emsisoft.com/2015/07/08/emsisoft-anti-malware-emsisoft-internet-security-10-0-0-5532-released/

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.