Icewolf

Lizenz plötzlich nur noch 29 Tage gültig?

Recommended Posts

Hallo Icewolf,

Warum genau unsere Entwickler die Festplatten in die Berechnung der eindeutigen Maschinen-ID mit einbeziehen ist mir leider nicht bekannt.

Dass es nach der letzten Änderung noch immer unter unseren Nutzern und Kunden Systeme gibt die mit der aktuellen Kalkulation der IDs Probleme haben ist natürlich sehr ärgerlich, und besonders wenn es auch noch einen unserer treuen Langzeit-Kunden trifft. Aktuell ist aber meines Wissens nach noch kein Fall bekannt geworden bei dem ein Verringern des Update-Intervals nicht als temporäre Problemlösung dienen könnte.

Wenn du mir vielleicht den besagten Lizenzschlüssel per privater Nachricht (PM) hier im Forum zukommen lassen könntest würde ich gerne einen genaueren Blick darauf werfen und auch noch einmal unsere Entwickler um Hilfe bitten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auch wenn das Problem bei mir weniger geworden ist (kam bei mir seit Version 12 glaube ich 1 mal vor)...
Wenn schon die SDD's / HDD's zu Generierung herangezogen werden müssen, wie wäre es da mit dem Kompromiss, dass nur die System SDD (HDD) zur Berechnung der ID heran gezogen wird? Ich meine diese SDD/HDD ist ja immer im System vorhanden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nein, es würde reichen sein, wenn nur Laufwerk C:\ zur Berechnung herangezogen würde. Was interessiert Emsisoft die Anderen Laufwerke?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Darky und danke fürs Bescheid geben dass scheinbar genau dieses Problem auch bei dir aufgetreten ist.

Wäre es vielleicht möglich den Lizenzschlüssel der in Verwendung ist in einer privaten Nachricht per PM zu bekommen so dass ich mir die Einträge die erstellt wurden einmal genauer ansehen kann?

Die Möglichkeit dass nur die Festplatte auf der das System läuft für die Generierung verwendet wird wurde meines Wissens nach schon einmal unter unseren Entwicklern diskutiert aber im Endeffekt nicht verwirklicht, genauere Gründe sind mir dazu nicht bekannt.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es ist ein neues Problem aufgetaucht. Plötzlich soll das tägliche Zuweisungslimit überschritten worden sei, EAM ist für 24 Std. gesperrt! Das kann nicht sein, denn ich nutze diese Lizenz ausschließlich nur auf diesen einen PC und das Updateintervall ist auf 3 Std. eingestellt. Daher benötige ich jetzt dringend Hilfe damit mein Key wieder freigeschaltet werden kann!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Icewolf,

vielen Dank für die Rückmeldung hier im Thread.

Diese Fehlermeldung sollte auftreten wenn eine Lizenz temporär gesperrt wurde weil unser System zu viele Hardware-Wechsel registriert hat.

Ich habe gerade eben auch auf die private Nachricht an mich geantwortet und hoffe das Problem taucht nun nicht mehr weiter auf.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das kann eigentlich nicht möglich sein, ich habe die zweite Festplatte heute 2x ein und wieder ausgehängt, mehr nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Icewolf,

habe gerade noch einmal auf die private Nachricht geantwortet.

Zwei mal ein und wieder aushängen könnte in dem Fall reichen. Der erste Hardware-Wechsel würde schon beim ersten einhängen der Platte registriert werden, dann 2 beim herausnehmen wieder zurück auf die initiale Maschinen-ID, danach 3 beim Einhängen und beim Herausnehmen dann der vierte Wechsel. Ich bin gerade nicht 100% sicher aber denke es werden entweder 3, aber sicherlich nicht mehr als 5 Hardware-Wechsel innerhalb eines gewissen 24 Stunden-Zeitfensters vom System zugelassen.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Thomas,

Vielen Dank für deine individuelle Hilfe (per PN), deine Problemlösung konnte meine Beanstandung derzeit zufriedenstellend beheben.

 

Gruß Icewolf

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Icewolf,

vielen Dank für deine nette Rückmeldung hier im ursprünglichen Beitrag.

Ich bin froh das der Lizenzschlüssel nun dort bleibt wo er hingehört und nicht immer wieder neu eingegeben werden muss.

Ich wünsche einen wunderbaren Tag!

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Überlege mir gerade, ob Emsisoft für mich die richtige AV-Software sein wird. Bei mir ist ein vergleichbares Setup wie beim User Icewolf im Einsatz mit PC und Image-Sicherung auf externe HDD. Wie ich lesen konnte, besitzt Emsisoft seit Juni 2016 einen Bug beim Nutzen von Wechselplatten. Dabei wird die Lizenzdauer auf 29 Tage begrenzt, auch wenn eine Jahreslizenz gekauft wurde. Wohlgemerkt es wird nicht nicht die System-HDD bzw. SSD geändert, sondern nur die HDD oder SSD in einem Wechseleinschub. Ist nun (endlich) die Maschinen-ID Definition so verändert, daß nur die System-HDD bzw. SSD notiert wird?

Aus Gründen der Datensicherheit sollte man immer auf einen externen Speicher sichern, da bei einem Virenbefall dieser nicht betroffen sein wird.

Wie einfach kann ich bei nach einem Crash der System-SSD oder HDD einen Datenträgerwechsel organisieren, sodaß meine Emsisoft Lizenz wieder akzeptiert wird?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist kein Bug von Emsisoft, sondern ist genau so gewollt um den Lizenzmissbrauch auf mehreren Geräten zu verhindern. Solange eine externe Festplatte über einen USB Port verwendet wird bestehen hier keine Probleme, da in diesem Fall kein neuer Maschinencode erzeugt wird, der das beschrieben Problem auslöst. Daher ist EAM eine gute Wahl.

Vielleicht ändern die Entwickler künftig das Verhalten beim wechseln einer HDD an einem IDE bzw. SATA Port damit hier kein neuer Maschinencode erzeugt wird, da es ja alles andere ist als eine HDD mit C:\  Zuweisung. Im Prinzip sollte es Emsisoft ja egal sein, wie viele HDDs man zusätzlich zur Systemfestplatte nutzt auch wenn diese nur zeitweise zur Datensicherung genutzt werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Für mich empfinde ich dies als Bug. Wenn ich ich an meinem Rechner für ein Image via USB oder SATA oder IDE angeschlossene Speicher einsetze, sollte Emsisoft dies nicht mit Lizenzrechten verhindern. USB ist offenbar eine von Emsisoft zugelassene Schnittstelle - ich hoffe auch USB 3.0 -. 

Über Wechseleinschub eingebaute Speichermedien sind i.allg. über SATA angeschlossen. Auch diese Möglichkeit sollte Emsisoft unterstützen. Was macht eigentlich der Unterschied aus, ob ich über USB oder SATA meine Festplatte anschließe? Das Vielleicht-Ändern erwarte ich in Endlich-Ändern.

Mal abwarten, was Emsisoft dazu sagt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo RC23,

vielen Dank für deine Nachricht hier im Support-Forum.

Ich würde empfehlen unsere Sicherheitsprogramm bei Interesse zu installieren und kostenlos für 30 Tage zu testen. Unsere Entwickler konnte das Problem bereits stark eingrenzen so dass dieses nur noch auf wenigen Systemen besteht.

Wenn der Testzeitraum bereits verwendet wurde erstelle ich auch gerne eine Test-Lizenz. Dafür müsste ich nur wissen welches unserer beiden Sicherheitsprogramme getestet werden soll.

Für weitere Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke Thomas, für die positiv formulierte Nachricht. Werden nun bei der Maschinen-ID-Ermittlung nur die System-HDD oder auch weitere Festplatten im System erfaßt?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es werden alle Festplatten, die direkt am Mainboard angeschlossen oder abgeklemmt werden, überwacht. Sämtliche USB Anschlüsse sind davon nicht betroffen, auch nicht wenn man eine Festplatte per HDD-USB Adapter verwendet, inkl. externer Festplatten die ja einen internen Adapter verbaut haben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi RC23,

@Icewolf Danke auch für deine Antwort.

Ich kann nun von offizieller Seite bestätigen dass nicht nur die System-Festplatte zur Kalkulation unseres Maschinenschlüssels herangezogen wird, Details über die Kalkulation selbst aber vertraulich gehandhabt werden müssen.

Ich will aber auch noch einmal betonen dass die Berechnung eines Maschinenschlüssels bzw. Neu-Berechnung nicht einfach dazu führt dass die Lizenz-Daten im Programm verloren gehen oder ein Lizenzschlüssel gesperrt wird.

Wenn jemand auf Probleme stoßen sollte die eventuell damit in Zusammenhang stehen könnten will ich bitten ein Support-Ticket unter [email protected] zu öffnen damit man sich die Sache näher ansehen kann und eine Problemlösung finden kann.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es wurde eine passende Lösung für mich eingerichtet und die funktioniert einwandfrei, vielen Dank dafür. Der Thread kann daher geschlossen werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.