Sign in to follow this  
klaus_ue

Shut Down Problem

Recommended Posts

Seit dem Umstieg auf EAM 5.0 habe ich ein Problem bei herunterfahrend es Rechners. Der Shut Down ist erst nach dem 2. Versuch möglich. In der Ereigniskennung (unter Windows XP, SP 3) bekomme ich folgende Meldung:

Der Versuch, Ausschalten auf XXX durchzuführen ist fehlgeschlagen. Quelle User32, Ereignisskennung 1073.

Das Problem tritt nicht auf, wenn ich EAM 5.0 vorher beende. Nach meinen Informationen bin ich nich der einzige User mit dem Problem.

Share this post


Link to post
Share on other sites

In der letzten Zeit habe ich schon einiges zur Fehlerbehebung ohne Erfolg ausprobiert.

Nach Erstellung des Postings habe ich mal das Hintergrundbild geändert und meine Bilder und Flash-Videos auf eine externe Festplatte gelegt.

Bisher traten keine Probleme mehr beim Runterfahren mehr auf. Werde das Verhalten aber weiterhin beobachten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Problem habe ich auch, manchmal muss ich 3 bis 4 mal shut-down betätigen, damit der Rechnung runterfährt (Win XP SP 3). Bei meinen anderen Notebooks unter Win7 tritt dieses Problem nicht auf.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

bei mir, ebenfalls unter XP Pro SP3, auch.

Ich glaube immer dann, wenn EAM wiedermal die Einstellungen vergessen hat.

Schon blöd das Ganze.

Gruß

Tabaluga

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

leider bei mir auch (XP SP3).

Habe mal XP SP3 und Emsisoft Anti Malware 5 auf meinem 2. PC neu installiert, leider ohne Erfolg. Fehler tritt nach wie vor gelegentlich auf.

Gruß abakus

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da offentlichtlich eine Lösung für das aufgezeigte Problem nicht in Sicht ist bzw. offensichtlich auch kein Interesse an einer Lösung durch Emsisoft besteht, habe ich EAM durch die Kombination MSE+Mamutu ersetzt. Jetzt lässt sich der PC auch unter Windows XP SP3 wieder "normal" herunterfahren. Besonders "nett"finde ich es allerdings nicht, einen Anwender von EAM im wahrsten Sinne des Wortes einfach so "hängen" zu lassen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Seit gestern habe ich das Problem nicht mehr. Ich habe mal mit "msconfig" geschaut, welche Prozesse beim Systemstart aktiv sind. Diese Prozesse habe ich mit den Autostarteinträgen von Autoruns verglichen.

Bei "msconfig" war im Reiter "Systemstart" ein HKCU-Eintrag im Autostart ohne jegliche Zuordnung. Der Eintrag bei "Systemstartelement" und "Pfad" fehlte und es war nur der HKCU-Eintrag sichtbar. Diesen Eintrag habe ich entfernt, also das Häkchen entfernt und den Rechner neu gestartet.

Kann das bitte mal jemand nachvollziehen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Problem besteht doch weiter :(

Hi,

könntest Du vielleicht noch einmal beschreiben, was genau das Problem ist?

Inwiefern äußert sich das Problem mit dem herunterfahren?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn ich den PC ausschalte wird EAM im Systray nicht gleich beendet, sondern erst beim nochmaligen Ausschalten des Computers.

Das Problem tritt besonders nach intensiven Surfen auf verschiedenen Webseiten auf. In der Ereignisanzeige von Windows XP bekomme ich dann die Warnung bezüglich "User32" wie oben beschrieben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Problem tritt besonders nach intensiven Surfen auf verschiedenen Webseiten auf. In der Ereignisanzeige von Windows XP bekomme ich dann die Warnung bezüglich "User32" wie oben beschrieben.

Tritt das Problem auch auf wenn der Surf Schutz währendessen deaktiviert ist?

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, ich habe den Surfschutz deaktiviert und einige Zeit auf diversen Forenseiten einige Beiräge gelesen und wild Webseiten angesteuert und darin navigiert.

Anschließend wurde der Rechner problemlos neu gestartet. Werde das Verhalten aber noch einige Zeit weiter beobachten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Tritt das Problem auch auf wenn der Surf Schutz währendessen deaktiviert ist?

Wenn ich den Surf Schutz vor dem Runterfahren abschalte tritt das Problem weiterhin auf. Lasse ich den Surf Schutz dauerhaft deaktiviert, so tritt das Problem nicht mehr auf.

Da meine Lizenz abgelaufen ist, bin ich temporär auf ein Alternativprodukt umgestiegen und nutze EMA nur noch in der free-Version. Wenn das Produkt ohne Probleme läuft, bin ich gerne zu einer Lizenzverlängerung bereit :)

Da das Problem offenbar nur unter Windows XP SP 3 auftritt, werden eigentlich die Windows XP SP 3 - User noch ernst genommen, oder ist beabsichtigt, den Support für Windows XP SP 3 einzustellen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn ich den Surf Schutz vor dem Runterfahren abschalte tritt das Problem weiterhin auf. Lasse ich den Surf Schutz dauerhaft deaktiviert, so tritt das Problem nicht mehr auf.

Danke für die Info, das hilft das Problem einzugrenzen.

Welcher Browser kommt denn zum Einsatz, wenn das Problem auftritt?

Da das Problem offenbar nur unter Windows XP SP 3 auftritt, werden eigentlich die Windows XP SP 3 - User noch ernst genommen, oder ist beabsichtigt, den Support für Windows XP SP 3 einzustellen?

Windows XP wird nach wie vor vollständig unterstüzt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Problem das der PC(Win XP / SP3)erst beim 2.Versuch runterfährt habe ich auch. Oder besser gesagt hatte ich auch.Damit hätte ich aber sogar noch leben können. Denn aufgrund von weitaus gravierenderen Problemen habe ich Anti Malware wieder deinstalliert. Passiert ist bei mir folgendes:

Nach einem Detail Scan wurde für internet explorer ein Malwarebefall angezeigt. Nach dem Beenden des Scans habe ich diesen Fund in die Quarantäne verschoben. Daraufhin ist der PC sebstätig heruntergefahren. Als ich ihn wieder eingeschalten habe ist er eigentlich normal hochgefahren bis hin zu meinem aktuellen Hintergrundbild. Nur fehlten ein paar Kleinigkeiten. Es war KEIN EINZIGES Icon mehr auf dem Desktop. Es fehlte die Startleist samt Startbutton und die Taskleiste. Also der Pc war trotz Hintergrundbild komplett leer. Glücklicherweise habe ich eine Kopie auf einer externen Festplatte und konnte alles zurückspielen. Trotzdem sind ein paar (allerdings weniger wichtige) Daten weg. Als der PC dann wieder lief habe ich auch Anti Malware wieder installiert. Da ich nicht mehr viel Zeit hatte diesmal nur den Schnellscan durchlaufen lassen und einen Haken gesetzt bei "Gefundene Malware in Quarantäne verschieben". Gefunden wurde das gleiche Problem wie beim ersten Scan. Und leider waren auch die Auswirkungen die gleichen. Pc fährt herunter und anschließen ist alles weg!!!

Da das Spiel dann 2 mal hintereinander so passiert ist MUSS ich wohl davon ausgehen das der Absturz von Anti Malware ausgelöst wird. Denn seit das nicht mehr auf meinem PC ist läuft er auch wieder normal.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nur fehlten ein paar Kleinigkeiten. Es war KEIN EINZIGES Icon mehr auf dem Desktop. Es fehlte die Startleist samt Startbutton und die Taskleiste. Also der Pc war trotz Hintergrundbild komplett leer.

Es wurde nichts zerstört, sondern nur die Datei explorer.exe in Quarantäne geschoben. Kann mit jeden anderen Anti Malware Programm auch passieren, wenn die betreffende Datei ein Signaturmuster aufweist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es mag ja sein das nichts "zersört" wurde. Aber Fakt ist, ohne meine Sicherungskopie wären sämtliche Daten weg gewesen. Und es erfolgte keinerlei Warnung das ein Verschieben in die Quarantäne diese radikalen Auswirkungen hat.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo!

Ich glaube nicht, dass Emsisoft Anti Malware auch nur eine deiner persönlichen Daten gelöscht hat. Du konntest nur nicht mehr darauf zugreifen, jedoch waren die Dateien immer noch physikalisch auf der Festplatte vorhanden und ein Zugriff wäre beispielsweise mit einer Linux Distribution möglich.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo!

Ich glaube nicht, dass Emsisoft Anti Malware auch nur eine deiner persönlichen Daten gelöscht hat. Du konntest nur nicht mehr darauf zugreifen, jedoch waren die Dateien immer noch physikalisch auf der Festplatte vorhanden und ein Zugriff wäre beispielsweise mit einer Linux Distribution möglich.

Mag ja alles sein...ABER das muß man erst mal wissen. Und ich bin eben NUR ein normaler PC-Nutzer und habe nicht IT-Technik studiert.

Deshalb macht es für mich auch kaum einen Unterschied ob die Daten gelöscht sind, oder ich "nur" nicht darauf zugreifen kann.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ Taurus_3

ich habe das auch nicht als Vorwurf aufgefasst. Aber ist einfach so das mir für einen tieferen Einstieg warum das nicht funktioniert das Basiswissen fehlt.

So war es für mich die schnellste und sicherste Variante die Sicherungskopie zurückzuspielen.

Und nach dem 2. Absturz hatte ich ehrlich gesagt auch keinen Nerv und keine Zeit mehr mich noch weiter mit dem Programm zu beschäftigen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe bereits einen Entwickler mit der Bitte konsultiert, dass beim Verschieben von systemwichtigen Dateien eine Warnung kommt, welche auf die möglichen Nebenwirkungen aufmerksam macht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

heute wurde ein Update veröffentlich, dass ein Deadlock/Freeze behebt.

Besteht das Problem beim Herunterfahren noch?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Seit dem EAS-Update auf 5.0.0.68 erlebe ich massive Probleme (vorher nur gelegentlich) beim herunterfahren des Rechners: WinXP SP3, erst nach zweimaligem Klick Start/Computer ausschalten/Ausschalten verschwinden Desktop-Icons und Taskleiste, nur der Bildschirmhintergrund bleibt, ebenso die Maus. Es hilft da nur noch Trennung vom Netz! Späterer Neustart erfolgt "sauber".

I am not amused!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nach vollständiger Deinstallation und anschließender Neuinstallation von EAM geht das Herunterfahren gar nicht mehr. an irgend einer stelle der Prozedur hängt der Rechner. Es Hilft nur reset und Trennung vom Netz um den Rechner auszuschalten. Vorläufig habe ich EAM vom Rechner entfernt und warte ein Bugfix ab. Ohne EAM funktioniert alles einwandfrei.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Emsi-Support hatte empfohlen den Paranoid-Modus zu deaktivieren.

Der Paranoid-Modus war nie aktiviert.

Ich hatte EAM ja mehrmals deinstalliert und neu installiert, mit gleichbleibendem Ergebnis: Shutdown klemmte!

Zwischenzeitlich gab es den August-MS-Patchday. Danach habe ich EAM neuerlich installiert. Standardsettings. Alles funktioniert nun, wie es soll.

Allerdings musste ich wegen Störungen bei der Videoanzeige meiner Terratec-SAT-Karte den Logitec-Maustreiber aktualisieren. Auch für den Grafikkartentreiber NVIDA 7.X stand eine neuere Version zur Verfügung und wurde aktualisiert.

Ich habe bemerkt dass auch eine aktualisierte Ikarus Engine aufgespielt wurde. mit der Version 1.1.88.0 läuft nun alles rund (Vorversion war 1.1.87.00)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.