MightyAtom

.log-Dateien löschen

Recommended Posts

Hallo!

Auf einem meiner Rechner habe ich eine zu knapp bemessene C: Partition, was sich kurzfristig nicht ändern lässt. Auf C: befinden sich neben Windows nur die Programminstallationen, alles andere inklusive Benutzerdaten auf anderen Partitionen; viel Platz haben Bereinigungen und das Löschen von verzichtbaren Programmen (nur eines) leider nicht geschaffen. Dann bin ich unter ProgramData auf den Emsisoft-Ordner gestoßen, dessen Unterordner Logs eine stattliche Größe von über 1,12GB aufweist. Da steckt also Potential!

Im Ordner Logs befinden sich 14 Dateien, welche alle zwischen dem 31. Mai und dem 08. Juni erstellt und auch letztmalig geändert worden sind. Ich gehe mal davon aus, dass es nicht nötig ist, all diese Dateien vorzuhalten. Was kann ich davon löschen? Evtl. alles? Und wie kann ich diese Protokollierung einschränken?

MfG

Philipp

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Tag MightyAtom,

 

Unter %programdata%\Emsisoft\Logs befinden sich unsere DebugLogs, die unsere Entwickler nutzen um Probleme im Programm nachzuvollziehen. DIe Scanberichte und andere Logs, die Sie in Emsisoft einsehen können werden in einem anderen Ordner gespeichert.  Da seit dem 8. Juni bereits mehrere neue Versionen erschienen sind, sollten die DebugLogs nicht mehr von allzugroßem Nutzen sein.  Von daher würde ich sagen, Sie können sämtliche Log-Dateien löschen in diesem Ordner.

 

Mit freundlichen Grüßen

Kathrin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank für die beiden Antworten!

@ fresinet

Wie im ersten Beitrag angemerkt, hatte ich den Datenträger bereits bereinigt; solche Dateien waren also nicht mehr vorhanden. Der Effekt war in meinem Fall allerdings überschaubar.

@ Kathrin

Dass ich alles löschen kann, war die erhoffte Antwort! Das schaufelt erstmal erheblich Platz frei...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Kathrin

Werden diese Dateien denn von Euch regelmäßig gelöscht oder überschrieben? Ich habe nämlich auch 3,44GB an Logs in dem Ordner. (EAM, Win7ult64bit)

Falls nicht, gibt es dafür eine Löschfunktion in der Desktopmaske oder muß ich immer mal wieder in diese Tiefen um zu kontrollieren?

Oder brauche ich mich gar nicht darum zu kümmern?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Tag Moreau,

 

Die Debug-Logs sollten eigentlich nur aktiviert werden, wenn wir expliziert darum bitten. Die allermeisten User sollten diese Logs daher nicht besitzen. Wir weisen in der Regel auch darauf hin diese wieder zu deaktivieren und das Logging deaktiviert sich nach einer Woche normalerweise selbst, damit nicht die ganze Festplatte zugeschrieben wird.

Wenn ich mich recht entsinne, hatten wir im Frühjahr versucht das Login-Problem mittels Debug-Logging zu identifizieren, dass Sie und einige weitere Kunden hatten. Ich vermute die Logs stammen aus dieser Zeit und Sie können Sie daher einfach löschen. Solange wit Sie nicht bitten in unserem Kontaktformular das erweiterte Debug-Logging erneut zu aktivieren, sollte in dem Ordner nichts Neues erscheinen und Sie brauchen sich nicht darum zu kümmern.

 

Mit freundlichen Grüßen

Kathrin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Liebe Kathrin

Offenbar werden die Logs seit Mai kontinuierlich weiterhin erstellt. Das sind jetzt 152. Wie kann ich das Logging denn stoppen?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Tag Moreau,

 Klicken Sie unterhalb von Quarantäne auf Support. Dort befindet sich unten ein Dropdownmenü in dem SIe die Debuglogs aktivieren können sollten.

 

Mit freundlichen Grüßen

Kathrin

Share this post


Link to post
Share on other sites


Thanks, Kathrin

Obwohl die Funktion im Dropdownmenü auf "deaktiviert" steht, schreibt mein EAM weiterhin neue Logs. Ich habe jetzt bis auf die beiden jeweils letzten alle gelöscht:

a2engine vom 31.07.   und
a2service vom 09.06.

Mal sehen was passiert...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Kathrin

Es scheint alles ok zu sein, das a2service - Logging bleibt bei dem von mir stehengelassenen Eintrag. Die a2engine - Dateien werden höchstens so viele, wie ich voreingestellt habe?

Das wären dann jetzt 50, reichen die? Die Installation setzte da default 300 ein. Soviele braucht man aber doch nicht, oder?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Tag Moreau,


Wenn das Debugging deaktiviert ist sollte eigentlich weder in dem einen Log noch in dem anderen Log neue Einträge erscheinen. Könnten Sie das Debug-Logging noch einmal aktivieren und anschließend wieder deaktivieren?

50 Einträge ist für ein erfolgreiches Debugging zu niedrig.  Dort ist ein höhere Zahl von Nöten. Aber das Log sollte, wie gesagt, eigentlich gar nicht bevölkert werden, wenn Sie nicht aktiv ein Problem am debuggen sind.

 

Mit freundlichen Grüßen

Kathrin

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Hi Kathrin

vor 7 Stunden schrieb kathrin:

Aber das Log sollte, wie gesagt, eigentlich gar nicht bevölkert werden, wenn Sie nicht aktiv ein Problem am debuggen sind.

Das erscheint mir als Laie allerdings seltsam. Ich dachte, daß die Protokolldateien je nach Voreinstellung bis zur gewählten Anzahl gewollt erstellt werden?

Naja, jedenfalls habe ich da wieder 300 eingestellt.

Durch den erneuten Start des Debugging wurden drei neue Logs geschrieben:
a2start, a2guard und ein neues a2service.

Die a2engine Logs werden täglich mehrfach erstellt und es sind mittlerweile wieder 18 seit dem 31.07. im Ordner C:/ProgramData/Emsisoft/Logs gelistet.

Ich lasse das aktivierte Debug Logging bis übermorgen laufen und erstatte dann hier Bericht. Danke fürs Helfen. :)

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Tag,

Die Protokolldateien für Scans und Verhaltensanalyse werden in einem anderen Ordner gespeichert. Die Dateien, die im Ordner "Logs" gespeichert werden, dienen nur der Analyse von Problemen in unserem Programm und werden in der Regel erst auf Anfrage von uns aktiviert (und damit erstellt). Eben weil sich die Dateien an einem Tag schnell auf mehrere Hundert MB belaufen können.

Können Sie nach dem Deaktivieren bitte den Selbstschutz von Emsisoft deaktivieren (unter Einstellungen -> Allgemein den Haken bei Selbstschutz aktivieren) und die Log Dateien löschen. Danach den Selbstschutz bitte wieder aktivieren. Werden danach neue Dateien in dem Ordner C:\ProgramData\Emsisoft\Logs erstellt?

 

Mit freundlichen Grüßen
Kathrin

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 9.8.2017 um 13:29 schrieb kathrin:

Werden danach neue Dateien in dem Ordner C:\ProgramData\Emsisoft\Logs erstellt?

Ja, liebe Kathrin, es sind seit gestern mittag 3 neue Einträge gelistet, 2 von gestern und von heute bereits einer. Ausschließlich vom Typ a2engine.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Tag Moreau,

 

Ich würde Sie gerne bitten mir einmal die Registryschlüssel von Emsisoft zukommen zu lassen.

 

  1. Klicken Sie auf START – AUSFÜHREN, geben Sie REGEDIT ein und klicken Sie auf OK.
  2. Klappen Sie den Eintrag "HKLM" in der linken Baum-Ansicht aus indem Sie auf das + links neben dem Namen klicken.
  3. Klappen Sie den Eintrag "Software" aus und scrollen Sie bis Sie den "Emsisoft" Eintrag finden. (Es kann mehr als einen Eintrag geben)
  4. Markieren Sie den Emsisoft Eintrag und klicken Sie anschließend oben links auf Datei und dann in dem Menü auf Exportieren.
  5. Wählen Sie als Dateityp REGISTRIERUNGSSTRUKTURDATEIEN (*.*).
  6. Bestimmen Sie den Speicherort, geben Sie einen Dateinamen ein, wählen Sie als Exportbereich AUSGEWÄHLTE TEILSTRUKTUR und klicken Sie auf SPEICHERN.

Wiederholen Sie die Schritte bitte für die anderen Schlüssel, falls es mehr als einen Eintrag von Emsisoft gibt und hängen Sie die Dateien anschließend hier an.

 

Mit freundlichen Grüßen

Kathrin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Tag moreau,

 

Es gibt keinen Grund zur Sorge. Der einzige Grund warum ich nach einem Registry Export gefragt habe ist, dass man die Einstellungen für's Debugging nicht über unser Interface einsehen kann. Ich wollte nur wissen welche Art von Debugging noch aktiviert ist. Ich guck mir das gleich mal an :)

 

Mit freundlichen Grüßen

Kathrin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für die liebenswerte Empathie!

Ich habe noch eine Ergänzung, möglicherweise relevant:

Als ich Deine Anweisungen von Mittwoch umsetzte, ließ sich eine a2engine nicht löschen, trotz Admins (der gewöhnliche) und deaktivierten Selbstschutzes.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Tag Moreau,

Es scheint in der Tat noch ein Eintrag für das ScanEngine debugging aktiv zu sein. Wenn in dem Augenblick des Löschvorgangs in eine Datei geschrieben wird, kann es sein, dass diese nicht gelöscht werden kann. Das ist eine Schutzfunktion von Windows, die hier vielleicht gegriffen hat.

Wir werden jetzt versuchen das Debugging endgültig zu deaktiveren:

Starten Sie den Registryeditor (Start, regedit eintippen).

Gehe zu "HKEY_LOCAL_MACHINE dann Software dann Emsi Software GmbH". Dort bitten den Eintrag "GenerateDebugOutput" löschen.

Anschließend bitte den Eintrag HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Emsisoft\ öffnen und dort die Einträge EngineDebugOutput und EngineDebugFilename löschen.

Starten Sie den Rechner neu und prüfen Sie ob danach noch neue Einträge in dem Logs-Ordner erstellt werden.

 

Mit freundlichen Grüßen

Kathrin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Tag Kathrin

Ja, sieht so aus.

Offenbar arbeitet Emsi von vornherein so diskret, daß ich gar keine Performanceeinbußen zu beklagen hatte, ich habe schlichtweg nichts von der Protokollierung bemerkt.

Aber gut daß sie jetzt deaktiviert ist, das wären ohne unsere Einmischung dann doch so einige GB geworden. :D

Einen schönen Restsommer wünsche ich...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Performance mag nicht leiden, aber nach ein paar GB bis TB merkt man dann doch, dass da etwas nicht so läuft wie gesollt.

 

Ich wünsche ebenfalls einen schönen Sommer! :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.