robur

Unerwarter Verarbeitungsfehler

Recommended Posts

Hallo, liebe Experten,

zum Abschluss des EAM-Updates bekamm ich heute zum zweiten Mal folgende Meldung:

"Unerwarteter Verarbeitungsfehler aufgetreten, bitte beim Support malden".

Was könnte das sein und was zu tun wäre ?

Mit weihnachtlichen Grüßen - robur

Maschine: Wintron 10.1, Windows 8.1x32,

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Tag robur,

 

Wurde das Update denn erfolgreich installiert oder ist das letzte Update jetzt mehrere Tage her? Eventuell wurde das Update während des Downloads korrumpiert, hatten Sie in letzter Zeit Verbindungsabbrüche?

 

Mit freundlichen Grüßen

Kathrin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Kathrin,

danke für Ihre Antwort, Wahnsinn, dass Sie auch an Feiertagen tätig sei !

Das Fenster mit der Fehlermeldung war beim letzten Mal unter der "Update-Erfolgreich"- Nachricht positioniert, dies könnte unten Umstaänden bedeuten, dasss Download o.k. war, aber die Installation nicht.

Falls es nochmals passiert, versuche ich ein Screenshot aufzunehmen.

Grüße - robur

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Tag,


An Feiertagen sind wir 'nach belieben' tätig. Wer möchte kann arbeiten, aber wir müssen nicht Bereitsschaftdienst leisten während andere feiern. :) Da ich etwas freie Zeit hatte, habe ich diese Emsisoft gewidmet.. Es soll ja auch keiner sein Weihnachten dadurch vermiest kriegen, dass er am Rechner verzweifelt und niemand da ist um zu helfen.

Eventuell könnten Sie auch uns helfen. Ich würde Sie gerne bitten einmal die Debug-Logs zu aktivieren. Sollte der Fehler dann erneut auftreten, hätten wir die notwendigen Informationen um das Problem zu analysieren:

 Öffnen Sie dafür EIS/EAM

1. Klicken Sie unterhalb von Quarantäne auf Support
2. Wählen Sie bei "Erweiterte Debug-Protokollierung aktivieren" 7 Tage aus.
3. Schließen Sie das Fenster und starten Sie ihren PC neu.
4. Warten Sie ab bis das Problem erneut auftritt
5. Starten Sie den Rechner nochmals neu
6. Wenn sich der Fehler nochmals produziert hat, klicken Sie auf "Support" und wählen "Email senden" aus.
7. Wählen Sie rechts sämtliche Logs vom heutigen Tag aus.
8. Geben Sie eine kurze Zusammenfassung des Problems, sowie eine Referenz zu diesem Thema an (Ihr Forennick genügt)
9. Sollten Sie noch einen Screenshot oder ähnliches anfügen, können Sie dies gern mithilfe von "Datei anhängen tun.
10. Klicken Sie auf "Jetzt senden" um die Email abzusenden.

 

Nach 7 Tagen wird sich das Logging wieder deaktivieren, da es sonst Ihre komplette Festplatte vollschreiben könnte. Das Problem tritt leider nur unregelmäßig auf, wenn es in den nächsten 7 Tagen nicht auftritt ist unklar ob es nochmal auftreten wird.

 

Mit freundlichen Grüßen

Kathrin

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Kathrin,

zuerst wünsche ich Ihrem ganzen Team Alles Gute im Neuen Jahr.

Der Fehler ist in den letzten ca. 2 Stunden wieder aufgetreten. Die Meldung sieht seltsam aus: In einer einzigen Message

wird zuerst vom "erfolgreichen Update" und danach vom Fehler mitgeteilt (Screenshot).

Grüße - Robur

Fehlermeldung.jpg
Download Image

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Tag robur,

 

Können Sie mir sagen ob der freie Platz auf Ihrer Festplatte merklich zurückgegangen ist? Wieviel freien Speicherplatz haben Sie noch auf der Systempartition? Da der Fehler scheinbar weniger als einmal pro Woche auftritt, würde ich Sie gerne bitten das Debugging unbegrenzt zu aktivieren. Jedoch nur, wenn das auf Ihrem System gefahrlos machbar ist.

 

Mit freundlichen Grüßen

Kathrin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank für Ihre schnelle Antwort.

Der Fehler passiert ungefähr einmal pro Tag.

Bei diesem Rechner handelt es sich um einen Wintron mit Windows 8.1, desen HDD nur 32 GB groß ist. Windows selbst

belegt bei diesem Rechner momentan 18,2 GB. Nach jedem Update von Windows lösche ich den Inhalt vom Ordner "Software distribution" (im Momente ist er nur 100 MB groß) und bereinige mit "dism" den Ordner "WinSxS", der allerdings bereits knapp 4,5 GB groß ist.

Weil die "Festplatte" so klein ist, musste ich die externe 64 GB-große SD-Karte mit Windows Datenträgerverwaltung als "in C:\ zur Verfügung gestelltes Volumen (heißt bei mir SD2)" einbinden, auf der die speicherbedürftige Programme installiert sind.

Außerdem verlinke ich auch auf diese SD mit "SymbolicLinks" einige speicherbedürftige "AppDatas" vom Roaming-Verzeichnis.

Nach dem Abzug des maximalen Wertes der Auslagerungsdatei (2 GB) bleibt bei mir auf c:\ ca. 3GB frei, was allerdings seit etwa einem Jahr stabil bleibt und der Fehler passiert erst seut ein paar Wochen.

Einen rapiden Rückgang des Speicherplatzes könnte ich zur Zeit bei einigen Profi-Programmen beobachten, die während ihrer Arbeit eine Unmenge "Tmp"-Dateien in Appdata/Local erzeugen. Es wurde mir aber gelungen, auch ihre zuständigen "Appdata\Local\xxx"  Verzeichnisse auf die externe SD-Karte zu verlinken, die noch ca. 20 GB frei hat.

Ob aktivierung vom Debugging gefahrlos wäre, kann ich nicht sagen. Allerdings, weil mein "HDD" so klein ist, könnte ich davor ein Systemimage auf einer von meinem USB-Festplatten erstellen, den ich bei einem System-Totalabstürz wiederherstellen könnte. Die Frage ist nur ob, und wie das auf diesem Rechner machbar wäre.

Grüße - robur

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Tag robur,

 

 

Hatten Sie das Debugging zwischen den Feiertage aktiviert? Falls ja, müsste der Fehler dort eigentlich beinhaltet sein. Falls nein, beim Debugging werden Text-Dateien erstellt, die alle Handlungen unseres Programmes mitschreiben. Je nach Aktivität unseres Programmes können die Dateien dabei mehr oder weniger schnell groß werden. Die Dateien werden dabei im Ordner C:\ProgramData\Emsisoft\Logs erstellt. Ist das der Ordner, den Sie verschoben haben? Falls ja, sollte das Eigentlich problemlos funktionieren.

 

Eigentlich besteht bei der Aktivierung des Debuggings keinerlei Gefahr. In Ihrem Fall, würde ich dennoch nach der Aktivierung einmal kontrollieren, dass die Dateien auf der SD-Karte erstellt werden, um Probleme zu vermeiden. Die Dateien können nach Benutzung gelöscht werden, sollten diese also auf Ihrer Festplatte erstellt werden,  können Sie sie einfach löschen.

Mit freundlichen Grüßen

Kathrin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.