White_Noise

Nach EAM Deinstallation hängt Win10 in Neustartschleife

Recommended Posts

Zum Testen hatte ich mir die 30 tägige Testversion von EAM heruntergeladen und installiert. Heute ist der letzte Tag bevor der Testzeitraum abläuft, weshalb ich, versucht habe EAM zu deinstallieren, leider ohne Erfolg.

Habe EAM über Windows-Einstellungen -> Apps deinstalliert. Wurde gefragt ob ich EAM auch wirklich deinstallieren will, bestätigt. Deinstallationsroutine läuft fehlerfrei durch. Am Ende kommt ein kleines Fenster, bei dem ich wählen kann,  ob ich die Logs, usw. entfernen möchte und an einer Umfrage teilnehme. Danach werde ich aufgefordert nach Abschluss der Deinstallation das System neu zustarten. Führe also einen Neustart durch.

Nun das Problem:

Nach dem Neustart bleibt mein Computer länger als üblich im Windows Ladebildschirm (Ladesymbol hängt nicht), nach etwa 15 sek. startet der Computer automatisch neu, mit demselben Ergebnis. Beim dritten mal Neustart startet die automatische Windowsreperatur. Ein Neustart im Windowsreperatur Menü hilft auch nicht. Windows hat wieder normal gestartet, nachdem ich einen vorherigen Wiederherstellungspunkt benutzt habe. Problem ist, das EAM danach wieder installiert ist und läuft.

Ich möchte EAM von meinem Rechner entfernen, kann dies aber nicht, weil Win10 sonst nicht mehr richtig startet und ich nicht deswegen mein System Neuaufsetzen möchte.

Würde mich über einen Lösungsvorschlag freuen.

 

Rechner: CPU: Ryzen 7 1700; RAM:  16GB; OS: Win 10 Pro 64bit Version 1709

Share this post


Link to post
Share on other sites

Starten Sie den abgesicherten Windows-Modus und deinstallieren Sie EAM.
Wählen Sie Ja, wenn Sie gefragt werden, ob Sie die Protokolle löschen möchten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Tag,

Haben Sie einen HP-Rechner? Können Sie sich erinnern wann Sie den Rechner das letzte Mal neugestartet hatten? Hatten Sie nach dem letzten Update von Emsisoft den Rechner neugestartet?

 

Mit freundlichen Grüßen

Kathrin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank für die Antworten.

vor 19 Stunden schrieb stapp:

Starten Sie den abgesicherten Windows-Modus und deinstallieren Sie EAM.
Wählen Sie Ja, wenn Sie gefragt werden, ob Sie die Protokolle löschen möchten.

Habe ich schon probiert, leider erfolglos. 

 

@kathrin Den Rechner habe ich mir selber zusammengestellt und -gebaut. Neugestartet hatte ich ihn das letzte mal vor etwa zwei Tagen. Soweit ich weis, hatte ich den Rechner immer neugestartet wenn EAM mich dazu aufgefordert hatte.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Tag,

 

Vielen Dank für die Details. Es könnte sein, dass Ihr Rechner nach einem Absturz automatisch neustartet. Daher sehen Sie diese "Schleife".

 

Verstehe ich Ihre Antwort dahingehend richtig, dass der abgesicherte Modus noch funktioniert? Falls ja könnten Sie bitte einmal diese Einstellungen vornehmen um den Neustart zu deaktivieren:


1. Öffnen Sie die Systemsteuerung, z.B. indem Sie mit den Tasten Windows + X das Schnellstartsystem aufrufen und dort auf den Menüpunkt Systemsteuerung klicken.

2. Wählen Sie den Eintrag System (Ansicht der Systemsteuerung auf "Große Symbole").

3. Klicken Sie, im sich nun öffnenden Fenster links in der Aufgabenleiste, auf den Menüpunkt Erweiterte Systemeinstellungen.

4. Klicken Sie im Abschnitt Starten und Wiederherstellen auf die Schaltfläche Einstellungen.

5. Entfernen Sie im Bereich Systemfehler das Häkchen vor der Option Automatisch Neustart durchführen und bestätigen Sie die Änderung mit einem Klick auf die Schaltfläche OK.

 

Sagen Sie mir anschließend bitte ob und wenn ja welche Meldung auf Ihrem Bildschirm erscheint.

 

Mit freundlichen Grüßen

Kathrin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hatte vorher auch versucht EAM im abgesicherten Modus zu deinstallieren, hat aber keinen Unterschied gemacht.

Update:

@kathrin Ich habe wie vorgeschlagen den automatischen Neustart deaktiviert. Danach habe ich wieder versucht EAM zu deinstallieren. Beim Neustart bin ich wieder zum Ladebildschirm von Windows gekommen, allerdings  hat sich die Ladeanzeige nach ca. 1 min nicht mehr bewegt, wie eingefroren, anstatt dem automatischen Neustart. Im abgesicherten Modus das gleiche Ergebnis. Komme nach der Deinstallation auch nicht mehr in den abgesicherten Modus rein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Tag,

 

Handelt es sich bei dem Rechner um einen HP Rechner? Friert der Rechner beim Hochfhren im abgesicherten Modus auch ein?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hatte genau das gleiche Problem und musste ein Image einspielen, wollte einfach mal sehen was es neues gibt und Zack, nach der Deinstallation hatte ich einen Bluescreen und mein PC ist nicht mehr hochgefahren. Ich habe keinen HP Rechner. @wihte_noise hast du ein AV  oder 2 auf deim Rechner?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Tag,

 

Wissen Sie welchen BSOD Code die Deinstallation ausgelöst hat? Kommen Sie noch in den abgesicherten Modus?

 

Mit freundlichen Grüßen

Kathrin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nein ich hatte keine Chance mehr, da sich ständig das System aufgehangen hatte, ich konnte nur noch ein Image einspielen, und das auch nur über Umwege.Hatte zum Glück vorher ein Backup gemacht von der Partition, doch ich musste es wieder deinstallieren. Und wie erwähnt habe ich keinen HP sondern einen selbst gebauten PC. Die Deinstallation habe ich selbst angeschoben um zu testen;-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Tag,

 

Vielen Dank für die Antwort. Falls Sie sonst noch Informationen haben, die uns helfen könnten das Problem einzugrenzen, lassen Sie uns dies bitte wissen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Kathrin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Tag,

 

Wir hoffen das Problem identifiziert zu haben und werden möglichst bald eine Beta veröffentlichen. Falls Sie den Test noch nicht gemacht haben, würde ich Sie bitten zu warten und es anschließend mit der Beta-Version zu testen, damit wir wissen ob das Problem behoben werden konnte.

 

Mit freundlichen Grüßen

Kathrin

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 20.4.2018 um 12:11 schrieb kathrin:

Guten Tag Galaxy,

 

Vielen Dank!

Dies sind die neuen Installer, die das Problem behoben haben sollten:
http://dl.emsisoft.com/EmsisoftAntiMalwarebetaSetup32.msi
http://dl.emsisoft.com/EmsisoftAntiMalwarebetaSetup64.msi

 

Mit freundlichen Grüßen

Kathrin

Hallo Kathrin,

ich habe die Beta-Version mal auf meinem HP-Notebook getestet. Sie lässt sich ohne Probleme deinstallieren. Der Neustart nach der Deinstallation verläuft ohne Probleme. Bemerkenswert ist vielleicht noch, dass die Deinstallation auf meinem HP-All-in-One-PC (Pavillon) auch mit der "Normalversion" von EAM keine Probleme bereitet hatte. Nach der Deinstallation und vor dem anschließenden Neustart sieht die Regristry im HP-Notebook wie folgt aus:

 

Registry.jpg
Download Image

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Tag

 

@Optimist

Bitte entschuldigen Sie die fehlende Antwort, ich habe unsere Entwickler gefragt ob der Wert so seine Richtigkeit hat. Eigentlich muss das eppdisk entfernt werden. Ich kann Ihnen jedoch nicht sagen ob dies vor oder während des Neustarts passiert. Ich werde mich melden, sobald ich Bescheid weiß.

 

@galaxy

Vielen Dank für den Test! Schön, dass es bei Ihnen jetzt funktioniert!

 

Grüße

Kathrin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Kathrin,

das "eppdisk" steht auch nach zwischenzeitlich mehreren Neustarts noch in der Registry.

Mit freundlichen Grüßen

Optimist

Share this post


Link to post
Share on other sites

@kathrin,

Du sagst hier drüber das die Entwickler gesagt hätten das eppdisk aus dem Reg Key entfernt werden soll. Bei mir war es, wenn ich das richtig verstanden hab, anders. Hier sollte eppdisk wohl stehen bleiben:

https://support.emsisoft.com/topic/29398-windows-7-bootet-nicht-mehr-nach-neustart-von-eam/?tab=comments#comment-183621

Soll ich das denn nun auch löschen aus der Reg oder stehen lassen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

@brain_ticket

Ich würde den Eintrag so lassen, denn bei mir lässt sich EAM dann problemlos auch wieder deinstallieren. Ich benutze allerdings Windows 10.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Tag,

 

ich denke ich habe hier etwas missverstanden:

 

@optimist steht der Eintrag eppdisk vor oder nach der Deinstallation noch in der Registry?

 

@brain_ticket solange wie Sie Emsisoft Anti-Malware installiert haben, sollte der Eintrag vorhanden sein. Ich hatte Optimist so verstanden, dass der Eintrag nach der Deinstallation noch vorhanden ist, was nicht sein sollte. Wenn Emsisoft gelöscht wird, sollte auch eppdisk entfernt werden.

 

Mit freundlichen Grüßen

Kathrin

Share this post


Link to post
Share on other sites

@kathrin

Ich habe jetzt mal die Beta-Version von EAM deinstalliert. Der Eintrag eppdisk steht jetzt nicht mehr in der Registry.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Optimist und brain_ticket,

 

Vielen Dank für die Rückmeldung. Dann scheint alles seine Ordnung zu haben. :) Der Eintrag eppdisk sollte vorhanden sein, wenn Emsisoft installiert ist und automatisch entfernt werden, wenn Sie Emsisoft deinstallieren. Die Korrektur des UpperFilters-Problem ist mittlerweile auch als normales Update veröffentlicht. Es ist nicht mehr notwendig die Beta-Version zu nutzen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Kathrin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.