robur

Nach dem letzten Update macht sich Emsisoft Antimalware kaputt und stört einige Programme.

Recommended Posts

Gestern war ich gerade bei der Bearbeitung einer PDF-Datei mit meinem Adobe DC Pro, als sich EAM mit neuem Update angemeldet hat und fragte, ob ich jetzt die Software neu starten möchte, was ich bejaht habe.
Ein paar Sekunden nach dieser Meldung stürzte plötzlich Adobe ab.
Als ich danacht ein paar mal versucht habe, die Adobe Funktion "Datei mit Adobe DC Pro bearbeiten" neu zu starten, das Programm stürzte sofort nach dem Start.


Des Weiteren, habe ich bemerkt, dass Windows Wartungscenter zwei Fehler meldet.
Nach dem Öffnen des Wartungscenters habe ich gesehen, dass sowohl meine Sicherheitssoftware (EAM) als auch Windows Defender deaktiviert sind.
Als ich danach das EM-Menü geöffnet habe, habe ich das Bild, wie auf dem beigefügten Screenshot gesehen.
Dabei ist das Menü vollständig tot, man kann klicken, was man will, es passiert nichts.


Da der Fehler eindeutig nach dem neusten EAM Update passierte, habe ich beim abgeschalteten Router (um Autoupdate von EAM zu verhindern) ein zehn Tage altes Systemimage wiederhergestellt (mein Rechner ist Trekstor Wintron 10.1 mit Windows 8.1 Pro und nur 32 GB Speicher).


Zuerst, funktionierte der Adobe beim zehn tage altem EAM wieder einwandfrei. Als ich danach das Update von EAM durchführen ließ, ist der Fehler wieder aufgetreten: Adobe funktioniert nicht mehr und EAM ist völlig deaktiviert (Screenshot).


Im Momente schreibe ich diese Anfrage nach der erneuten Wiederherstellung des zehn Tage altes Systemimages und deaktiviertem Autoupdate von EAM (zehn Tage nicht aktualisiert).
Es scheint, dass auf meinem Rechner irgendwas nicht mit dem letzte Update klappt, so dass sowohl die EAM sich kaputt updatet, als auch anfängt, die anderen Programme kaputt zu machen (zur Zeit könnte ich das nur bei Adobe feststellen).  


Was könnte das sein, vielleicht fehlt meinen Windows irgendwas, was die neue EAM-Version benötigt?

Grüße - robur

 

EAM_Fehler.jpg
Download Image

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo, bei mir hilft im Moment nur das totale deaktivieren von EAM.

Ich hoffe, dass Emsi sich rasch des Problems annimmt und entweder eine Rückkehr zur Vorversion, die problemlos lief, oder einen Fix liefert.
Momentan sehr ich im Forum keinerlei Reaktionen auf diesen Bug 😞

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Robur,

vielen Dank dass Sie unseren Support kontaktiert haben.

Könnten Sie bitte Adobe komplett vom System deinstallieren, den Rechner einmal neu starten und danach die aktuellste Version von der Webseite des Herstellers neu am Rechner installieren. Tritt die Problematik was Adobe betrifft dann immer noch auf?

Verstehe ich Sie richtig dass außer dem Problem mit Adobe auch noch andere Probleme mit Emsisoft Anti-Malware auf Ihrem System mit der aktuellsten Version auftreten?

@Lupino Mir ar nicht bewusst dass auf Ihrem Rechner auch ein Problem mit Adobe besteht. Ist das der Fall?

Bitte auch den Update-Feed auf "Verzögert" umschalten wenn Sie sich verständlicherweise nicht weiter mit diesem Problem mit Firefox welches Sie auch bei uns im Forum erwähnt haben nicht weiter herumschlagen wollen. Es tut uns natürlich sehr Leid dass es überhaupt dazu gekommen ist dass sich ein Fehler in die stabile Version einschleicht und wir werden alles daran setzten den Fehler schnellstmöglich zu beheben und unsere Prozesse weiter zu optimieren.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo, Herr Ott,

Vielen Dank für Ihre Antwort.

Wir haben uns missverstanden, nicht Adobe ist das Hauptproblem, sondern deaktivierte nach dem letzten Update EAM-Software, die nach diesem Update nicht richtig funktioniert.

Wenn ich nicht erlaube, dass EAM upgedatet wird, läuft Adobe mit der alten Version problemlos.

Adobe deinstallieren und neu installieren ist äußerst schwer, weil das Programm zuerst auf diesem Rechner abgemeldet werden muss (Lizenz für max. zwei Rechner online), was nicht immer auf einmal klappt (Adobe verlangt, dass zusätzliche Management-Software installiert werden muss) und erst danach kann das Programm deinstalliert und erneut installiert werden. Ich hatte damit riesige Probleme auf dem Rechner meiner Tochter, als sie wollte, dass Adobe Software von einer Partition mit Windows 8.1. auf die andere mit Windows 10 übertragen wird. Die Korrespondenz mit Adobe-Support dauerte damals eine Ewigkeit.

Aber, wie ich geschrieben habe, nicht Adobe ist das Problem, sondern dass das neuste Update von EAM nicht nur bei mir, sondern auch bei einer mindestens Person in diesem Forum nicht klappt.

Falls Sie vermuten würden, dass Adobe das neue EAM-Update beeinflussen könnte, dann wäre das sehr unwahrscheinlich, weil ich das Programm auf meinem Rechner deaktivieren kann, was ich auch ausprobiert habe, indem ich im Autostart und msconfig alle mit Adobe verbundenen Dienste deaktiviere und vorläufig auch alle Registry Einträge zu Adobe still setze.

Ich kann mir an solche Experimente erlauben, weil ich im Falle eines Fehlers immer mein altes Systemimage (nur.ca 19 GB!) ohne Änderungen wiederherstellen kann. Nach solcher Adobe-Deaktivierung sieht das neue EAM Update genauso schlimm aus, als vorher (siehe Screenshot). Übrigens: Adobe DC Pro benutze ich zusammen mit EAM seit September 2015 ohne irgendwelche Probleme, was soll jetzt eine Neuinstallation gleicher Version bringen? Deshalb meine Vermutung, dass die neue EAM-Version irgendwas von Windows braucht, was bei mir noch nicht bei einem Windows-Update (KB...?) installiert wurde.

Zuerst, meine ich , sollte EAM genauso, wie vor dem Update richtig funktionieren. Erst dann soll man gucken, was mit dem Adobe passiert oder nicht.

Grüße – robur

EAM_Fehler.jpg
Download Image

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Robur,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

Ich bitte um Verzeihung dass ich Sie anfangs nicht richtig versanden habe.

Dass Adobe Emsisoft Anti-Malware beeinflusst denke ich nicht, ich war der Meinung es handelt sich nur um den Adobe Acrobat Reader und Emsisoft Anti-Malware würde dessen Funktion verhindern. Ich hätte Sie sonst natürlich nicht gebeten Adobe neu zu installieren.

Was passiert denn wenn Sie im Hauptfenster von Emsisoft Anti-Malware neben "Ihr Computer ist NICHT geschützt" auf "Jetzt beheben" klicken?

Bitte öffnen Sie auch den Windows Task-Manager und wählen Sie den Reiter "Details". Können Sie dort a2guard.exe und a2service.exe vorfinden?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke Herr Ott für Ihre Antwort.

Im Momente, wie ich geschrieben habe, ist bei mir das Autoupdate von EAM deaktiviert und ich arbeite mit der alten, vor zehn Tagen aktualisierten EAM-Version.

Da ich momentan den Rechner brauche, kann ich nicht das Update manuell erzwingen, um den Fehler wieder zu produzieren, falls es ihn noch gibt. Ich werde das erst am Abend tun können um Ihre Fragen zu Taskmanager nach dem Update zu beantworten.

Im Moment, bei alter Version sind alle EAM-Dienste aktiv.

Eine Frage kann ich aber beantworten: Im Menü vom Screenshot sind alle Buttons, auch "Jerzt beheben" tot, es passiert nichts, wenn man einen anklickt.

Übrigens: Auf meinem Rechner ist zwar auch Adobe Reader installiert, mit dem auch im Fehlerfall keine Probleme gibt, das Problem tritt aber nur bei voller. lizensierter Version von Adobe DC Pro. Das Hauptprogramm kann zwar gestartet werden, stürzt aber sofort ab, sobald ein Wekzeug, z.B. "Bearbeiten" oder "Ausfüllen und unterschreiben(Formular)" ausgewählt wird.

Es scheint, dass die neue EAM Version alle Aktivitäten von Adobe DC Pro blockiert, obwohl sie als deaktiviert erscheint.

Ixch werde nachschauen, ob das Gleiche auch z.B. bei MS-Office Produkten passiert.

Grüße - robur

Share this post


Link to post
Share on other sites

kann ich bestätgen hier ein WIN 7 Ultimate NB und PC  - Firefox und IE klemmt ständig mit keine Rückmeldung, Websiten teilweise gar nicht ladbar,  Adobe Flashplayer hängt usw.
jetzt wollte ich testweise EAM deinstallieren - geht auch nicht ganzes System friert ein

katatstrope

 

Update
Deinstallation ist doch noch geglückt und siehe da alles funktiniert wieder wie gewohnt - - Verursacher aller Probleme ist also definitiv EAM nach dem letzten Update.
Ich belasse jetzt erst mal den Defender bis eine Lösung absehbar ist für EAM.

Update 2
Übrigens hier bei einem WIN 10 64bit aktuellste Build hab ich das Phänomen das ich seit dem letzten EAM-Update den Internet Explorer 11 nur noch als Administrator starten kann.
Edge hab ich nicht getestet nehme ich nicht. Firefox 60.2.2esr läuft problemlos.


 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Windows 7 Ultimate x64
Emsisoft Anti-Malware
EMET
Applocker Whitelisting Ansatz


Hallo zusammen!

Bei meinen Rechnern gab es keinerlei Probleme mit dem Update. Die Rechner meines Vaters sind exakt gleich konfiguriert, es sind jedoch x86-Versionen. Dort ist das Ergebnis wie bei robur. Was ansonsten nicht funktioniert, weiß ich nicht, denn die Rechner waren somit unbenutzbar.

Das Umstellen des Update-Feed auf 'Verzögert' hat erstmal keinen Effekt, da das Updaten ja nicht mehr funktioniert. Sollte das die einstweilige Lösung sein, bedeutet das dennoch, dass ich das Programm neu installieren und dementsprechend dort hin muss.

Meine mehrjährige Lizenz für mehrere Rechner läuft noch rund 200 Tage. Während der letzten Laufzeit ist es nicht das erste Mal, dass Emsisoft Rechner komplett lahmlegt. Das ist, besonders bei einer Sicherheitssoftware, höchst ärgerlich; wenn man sich auch noch um Rechner anderer kümmert, wird es besonders unangenehm. Denn mit der Auswahl der aufgespielten Software bin ich dann auch noch für diese Fehler verantwortlich.

Anstatt die Lizenzen zu verlängern, sollte ich mich wohl langsam mit einer kompletten Abkehr von Windows beschäftigen. Denn wenn man derart viel Zeit für die Pflege von Rechnern aufwenden muss, anstatt damit zu arbeiten, dann stimmt irgendetwas nicht!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo, Herr Ott!

Ich habe Ihre zehn Tage nicht aktualisierte Software gegen 20 Uhr manuell Upgedatet. Der Updateverlauf sah wie folgt aus:

1. Manuelles Update.

2. EAM startet die Software neu.

3. Ca. 15 Sekunden tut sich nichts, danach kommt neues Menü mit Grünen Meldungen, Komputer geschützt, alles aktiviert.

4. Nach nächsten ca. 5 Sekunden Menü wechselt auf rot, Komputer nicht geschützt, EAM vollständig deaktiviert.

5. Nach dem Klick auf"Jetzt beheben" stürzt das EAM-Menü ab.

6. EAM neugestartet, alles weiterhin deaktiviert. Jetzt keine Reaktion auf den Klick auf "Jezt beheben"

. Auch Windows-Wartungscenter meldet, dass die Sicherheitssoftware deaktiviert ist.

Der gewünschte Reiter "Details" vom TM: Siehe Screenshot "TM_NachUpdate.jpg" . Nur a2guard.exe aktiv.

Achtung: Das Problem mit Adobe DC Pro nicht mehr vorhanden.

Erneut habe ich das Systemimage mit alter EAM-Software wiederhergestellt, EAM-Autoupdate deaktiviert.

Bei TM seht der Reiter Details wie auf dem Screenshot "TM_VorUpdate.jpg" aus.

Achtung: Mein Rechner läft auch mit 32Bit Windows, wie beim Fater vonm MightyAtom !!! Vielleicht darauf liegt das Problem ?

Grüße-- robur

TM_NachUpdate.jpg
Download Image

TM_VorUpdate.jpg
Download Image

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nachtrag: Meine Tochter muss zwangweise auch mit Windows 7 Prox64 arbeiten, weil ihre Arbeitssoftware nur auf Win7 lauffähig ist.

Sie bestätigt, dass sie seit gestern die gleiche Probleme wie onegasee59 hat.

Grüße - robur

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb MightyAtom:

Das Umstellen des Update-Feed auf 'Verzögert' hat erstmal keinen Effekt, da das Updaten ja nicht mehr funktioniert.

Ich bin dem Rat gefolgt und mit einer "Verzögerung" (daher der Name:D) wurde EAM auf eine stabile Version gepatcht, sodaß ich wieder ohne Einschränkungen arbeiten und getrost auf die reparierte bzw. ausgereifte Version warten kann.

Ich habe das Update nicht angestoßen, es startete nach ~ 40 Min. von selbst.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo alle zusammen und vielen Dank für die zusätzlichen Informationen zu der Problematik.

Bitte verzeihen Sie mir meine verspätete Rückmeldung hier im Forum-Thread, offensichtlich hat sich beim letzten Update von Emsisoft Anti-Malware ein übles Problem eingeschlichen und es tut uns sehr Leid dass es überhaupt dazu gekommen ist. Es wird bereits mit Hochdruck an einer Lösung für alle betroffenen Kunden und Nutzer gearbeitet.

Aktuell würde ich Sie alle bitten auf den Verzögerten Update-Feed umzustellen, diese Option findet sich in den Einstellungen in Emsisoft Anti-Malware unter "Updates". Im schlimmsten Fall kann dies auch im abgesicherten Modus geschehen und wie Moreau freundlicherweise geteilt hat kann man auch warten bis das Update dann angestoßen wird.

Es ist nur verständlich dass es milde ausgedrückt sehr ärgerlich ist wenn so etwas auf seinem System nach einem Update von Software welche dieses schützen soll passiert. Wir tun unser bestes dass der Fehler schnell behoben wird und vermehrt Vorkehrungen treffen dass es im stabilen Update Feed nicht mehr zu solchen Problemen kommen kann.

Ich bitte und bedanke mich persönlich für die gepflegte Kommunikation und Ihr Verständnis und hoffe Sie erleben alle ein schönes Wochenende.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Tag Herr Ott!

Inzwischen habe ich mehrmals und erfolglos probiert, ob das Update geändert wurde und richtig funktioniert.

Beim letzten Versuch vor knapp einer Stunde ist es mir gelungen, den Updateverlauf als Video aufzunehmen. Leider, war der Ton mit meinem Kommentar so stark verbrummt, das ich ihn entfernen musste.

Vielleicht wird für Sie meine Aufnahme bei der Beseitigung des Fehlers ein bißchen hilfsreich.

Grüße - robur

Achtung: Das Video ist 4 Minuten und 11 Sekunden lang, der Fehler kommt erst in der letzten Minute !

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nachtrag: Im Verzögerten Update-Feed (ich sehe, dass in diesem 'Feed' die alte Version wenigstens teilweise unterstützt wird) scheinen bei mir die Updates korrekt zu laufen.

Grüße - robur

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank für die Anregung, Moreau, funktioniert hat es jedoch leider nicht.

Als nach über einer Stunde Leerlauf nichts passiert war, habe ich ohne große Erwartung das Update angestoßen und siehe da, es lief an. Bei 81% hing sich die Software dummerweise auf...

Weitere Versuche das Update anzustoßen scheiterten. Dann ließ ich den Rechner ca 90min laufen, ohne mich einzuloggen. Auch hier tat sich nichts - das daraufhin angestoßene Update lief an, allerdings nicht über 58% hinaus.

Viel Zeit für nichts; am Ende blieb doch nur die Neuinstallation, denn alle Wiederherstellungspunkte hatten sich verabschiedet. Mit den verzögerten Updates ist EAM nun wieder aktiv.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

ich hänge mich mal hier an. Eben wurde mein Emsi Antimalware aktualisiert und wurde neugestartet. Danach funktioniert es nicht mehr. Die Schaltfläche jetzt beheben ist auch ohne funktion..

 

Anmerkung.png
Download Image

 

Edit: Nach Rechnerneustart scheint es zu funktionieren, jedoch dauert es bis zu 2 Min. bis der Schutz aktiv ist. Evtl. eine unverträglichkeit mit dem neuen Win-Update?

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Scotty50 und andere User - Ihr müsst dem Support auch angeben unter welchem Betriebssystem (und ob 32bit oder 64bit) das Ganze bei Euch passiert, sonst ist das wenig hilfreich.

 

Ach ja und als Hinweis von mir an den Support.

Die Umstellung auf "Verzögertes" Update bringt zumindest bei allen Rechner die ich bisher in der Mache hatte mit WIN 7 Ultimate 64bit keine Besserung!
Update von Adobe Flashplayer ist nicht möglich über https://get.adobe.com/de/flashplayer/
Und auch nicht möglich mit der jeweiligen Version des Setups vom Flashplayer über "Weiterhin Probleme?" von https://helpx.adobe.com/de/flash-player/kb/installation-problems-flash-player-windows.html
Adobe Adobe Flashplayer bleibt gesperrt, ebenso unmöglich sind Zugang/Einwahl bei Amazon oder Paypal.
Ein guter Test ob Flashplayer funktioniert findet man(n)/frau hier http://www.chemgapedia.de/vsengine/help/de/flash/index.html
Der Firefox (ohne weitere Addon) friert immer wieder ein (Keine Rückmeldung). Der Internet Explorer ist nur als Administrator startbar.

Auf genannten Rechnersystemen half ausschließlich Deinstallation von EAM und Aktivierung von Defender.
Wer es so machen aber Probleme hat den Defender zu aktivieren nach Deinstallation des EAM der nutze bitte meine kleine Anleitung hier im Forum:
 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 17 Stunden schrieb MightyAtom:

Vielen Dank für die Anregung, Moreau, funktioniert hat es jedoch leider nicht.

 

Oh shit. Das tut mir leid, daß Du da Zeit verplempert hast. Ich habe aber nur mein eigenes Erleben schildern können, und ich habe das Glück, daß v.8750 bei mir zufriedenstellend läuft. Andere User haben auch mit der aktuellen Version überhaupt kein Problem, woran das jeweils liegt, das versuchen die armen Emsis gerade mit rauchenden Köpfen herauszufinden. Also wünschen wir ihnen Glück und Erfolg! Bis dahin erstmal eine gute Nacht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich möchte, falls passend, ebenfalls ein "geändertes" Verhalten vom EIS "Surfschutz" in Verbindung mit Firefox/Chrome zurückmelden.

Beschreibung:

Wenn Domains / Einträge unter Surfschutz im Modus "Alarmieren" mit "Einmal blockieren" abgelehnt werden, so war es bisher nach dem Beenden+Neustart (Taskmanager, leer) des entsprechenden Programmes (z.B: Firefox) so, dass die Meldung ordnungsgemäß beim nächsten Start des Programmes /Domain wiederholt wurde.

Problem:

Aktuell kommen diese Meldung in Verbindung mit FireFox (oder Chrome) nicht mehr, die Domain bleibt (Global!)gesperrt (eine unbekannt Zeit.)
(FF/Chrome lief läuft im Taskmanager nicht mehr)

Wurde das Verhalten des Surfschutz geändert? 🤔

VG

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

Ich bitte um Verzeihung für meine verspätete Rückmeldung dieses Wochenende und ein allgemeines Danke an jedermann der versucht zu helfen.

@robur Gut zu hören dass in Ihrem Fall der verzögerte Update-Feed eine temporäre Problemlösung darstellen kann. Ich werde mich hier in jedem Fall nochmal ausdrücklich zurück melden und bekannt geben wenn ich mit Sicherheit (so weit das möglich ist) weiß dass die Problematik behoben sein sollte und auf stabile Updates zurückgestellt werden kann.

Für jedermann der mit verzögerten Updates noch Probleme hat und noch keinen eigenen Beitrag deswegen hier im Support-Forum erstellt hat möchte ich gerne bitten - falls noch nicht erledigt, eine Anfrage per E-Mail an [email protected] oder eine private Nachricht hier im Forum direkt an mich zu richten.

Wenn jemand noch nicht berücksichtigt und auf Fragen oder weiterhin bestehende Probleme eingegangen wurde - weitere Antworten folgen hier und für andere Forums-Beiträge in Kürze.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

wenn aktuell noch die verzögerte Version von Emsisoft Anti-Malware am System verwendet wird.

Unsere Entwickler konnten ein Hotfix-Update in der aktuellen öffentlichen Beta-Version freigeben mit dem alle Probleme auf Windows 32-Bit Systemen und Probleme beim Verwenden von Apps die im Zusammenhang mit Netzwerkfreigaben verwendet werden behoben sein sollten.

Des Hotfix-Update kann getestet werden indem in den Einstellungen von Emsisoft Anti-Malware bei "Update-Feed" auf "Beta" umgestellt und danach ein Online-Update durchgeführt wird.

Für jegliches Feedback und Erfahrungen mit der aktuellen Beta-Version (2018.9.2.8988) sind wir Ihnen dankbar. Ich melde mich auch noch einmal wenn die Code-Anpassung in die stabile Version von Emsisoft Anti-Malware aufgenommen werden konnte.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo und guten Abend,

erfreulicherweise konnten wir die Code-Anpassungen mittlerweile auch in die stabile Version von Emsisoft Anti-Malware übernehmen.

Die Option "Update-Feed" kann nun in den Einstellungen wieder zurück auf "Stabil" umgeschaltet werden.

Vielen Dank dass Sie unsere Softwarelösungen verwenden. Für Ihre Fragen und Anliegen stehe ich gerne weiter zur Verfügung.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.